Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thailand/Laos: drastisch verschärfte Regeln für temporäre Motorradeinfuhr

Erstellt von Panny, 13.08.2016, 13:03 Uhr · 6 Antworten · 1.110 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.09.2012
    Beiträge
    172

    Standard Thailand/Laos: drastisch verschärfte Regeln für temporäre Motorradeinfuhr

    #1
    Thailand und Laos haben drastische Verschärfungen beim temporären Motorradimport eingeführt!
    Für Krad-Reisenden ist das ein negativer Quantensprung in Sachen Bürokratie und Kosten und unter Umständen auch ein gravierender Verlust an Bewegungsfreiheit.

    So stellt sich mir die neue Lage dar:

    Man muß mindestens 10 Tage vorher über eine „Travel Agency“ eine temporäre Genehmigung beim Provincial Land Transport Office der Provinz beantragen, über die man nach Thailand einreisen möchte.

    Für den Antrag muß man eine Reihe von Dokumenten beibringen, wie den Pass, den Führerschein, den Fahrzeugschein und ein Foto, das den Zustand des Krads zeigt. Außerdem und das sind die wirklich bösen Punkte:
    - Vehicle inspection certificate (TÜV respektive HU, die bei vielen Fernreisenden abgelaufen ist?)
    - Photocopy of proof of a compulsory motor vehicle insurance and third party liability
    insurance.
    - Travel itinerary stating place of accommodation, duration of stay, entry and exit
    boundary post, arrival and departure date, etc.

    Die komplette amtliche Ankündigung, mit noch einigen weiteren brisanten Punkten (u.a. maximale Aufenthalsdauer fürs Krad pro Jahr: 2 x 30 Tage) hab ich als PDF zum Download auf unsere Homepage gesetzt:
    http://krad-vagabunden.de/l%C3%A4nder-infos-reiseplanung/asien/thailand/

    Die Parallelen zu den Regelungen in Myanmar, Buthan und China scheinen offensichtlich. Bleibt abzuwarten, wie sich das entwickelt. Ein gravierender Punkt wäre z.B., ob die Reiseagentur nur für die Bürokratie zuständig ist, oder ähnlich wie in den geannten Ländern, eine echte Reiseführung stellen muß, mit der man sich dann rumplagen muß.
    Die Kosten die zu den 500 THB Gebühr seitens der Reiseagentur kommen, dürften eine weitere spannende Frage sein.

    Alles in allem scheint sich abzuzeichnen, daß es nun für Motorradreisenden in Thailand viel bürokratischer und deutlich teurer wird.
    Ersten Berichten zu folge hat Laos wohl eine ähnliche Regelung in Kraft gesetzt.


    Ich bin froh, daß wir diese Länder zu weniger bürokratischen Zeiten unter die Räder genommen haben.


    Gruß


    Panny

  2. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Panny Beitrag anzeigen
    daß es nun für Motorradreisenden in Thailand viel bürokratischer und deutlich teurer wird.
    Nicht, wenn man sich einfach vor Ort für 5 Dollar pro Tag ein Fahrzeug mietet: Motorrad Tour Laos - Tha Kaek Loop zur Konglor Höhle
    Trotzdem danke für die Info derartige Reisen bleiben ein echtes Abenteuer :-)

  3. 555
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    243

    Standard

    #3
    Sehr detaillierte Auflistung des gegenwaertigen Zustands, ganz toll gemacht!

    Anmerkung zur Versicherung, ich hatte Anfang des Jahres hierzu Infos eingeholt:
    Für ausländische Fahrzeuge muss/kann nur die MinimalST!!!versicherung (Por Ro Bor) abgeschlossen werden.
    Eigentlich sinnlos, kostet allerdings auch nur 15EUR.
    Gibts an jeder Ecke, online nicht verfuegbar da Ausdruck auf Spezialpapier

  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    665

    Standard

    #4
    Ham die nicht mehr alle Latten am Zaun ? Ist ja wie in der Sowjetunion ! Und das bei den Schrottmühlen, die in diesen Ländern herumfahren... was steckt dahinter ? Lobbyismus der einheimischen Vermieter ?

  5. 555
    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    243

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von cruisifix Beitrag anzeigen
    Ham die nicht mehr alle Latten am Zaun ? Ist ja wie in der Sowjetunion ! Und das bei den Schrottmühlen, die in diesen Ländern herumfahren... was steckt dahinter ? Lobbyismus der einheimischen Vermieter ?
    Nein, unueberlegte und nicht zu Ende gedachte Revanche an China zur Reduzierung des Fahrzeugaufkommens von dort.

  6. Registriert seit
    02.07.2011
    Beiträge
    54

    Standard

    #6
    Hi,
    für alle, die gerade unterwegs von diesem Problem betroffen sind: Es gibt auch eine recht gute und aktuelle Gruppe in facebook dazu:
    https://www.facebook.com/groups/1024...97702/?fref=ts

    Gruß, Bernie

  7. Registriert seit
    30.09.2012
    Beiträge
    172

    Standard

    #7
    Der finale Todesstoß in Sachen Motorrad-Individual-Reisen mit dem eigenen Krad steht in Thailand scheinbar kurz bevor.
    Nun kommt offenbar auch noch die obligatorische Nutzung eines Guides als finaler bürokratischer Sargnagel. Damit hätten wir dann dort ähnliche Zustände wie in Myanmar, Buthan und China.

    Mehr zur neusten Entwicklung hier: Temp. Importing a Foriegn Reg. Mbike into Thailand - Page 10

    Gruß

    Panny


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 20:31
  2. Regeln fürs Gruppefahren .... update 2008
    Von -Larsi- im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 22:41