Ergebnis 1 bis 6 von 6

Tipp´s für die Ukraine Juni 2009

Erstellt von Fredl, 17.10.2008, 11:56 Uhr · 5 Antworten · 1.101 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    178

    Idee Tipp´s für die Ukraine Juni 2009

    #1
    Servus Gmeinde,

    wir wollen so ab 10. Juni 2009 über Berlin - Polen in die Ukraine!
    Dort über Lemberg - Kiew - auf die Halbinsel Krim, weiter über Odessa nach Rumänien!
    Über die SuFu habe ich nur sehr wenige Tipp´s gefunden
    Kann mir hier im Forum jemand gute Tipp´s bezüglich eines "schnellen" Grenzübergangs, Sehenswürdigkeiten, Strecken die man nicht verpassen sollte, Übernachtungsmöglichkeiten usw. geben?
    Kann man bedenkenlos durch Moldavien nach Rumänien, oder sollte man besser die Fähre ab Odessa nehmen oder gleich über die Karpaten?

    Gefahren werden sollen nur befestigte Straßen und Übernachtungen sind in Hotels, Pensionen oder FreeCamping geplant

    Danke schon mal in Voraus

  2. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #2
    hi fredl,
    schau doch mal bei www.motorradkarawane.de oder www.horizonsunlimited.com (englisch erforderlich) rein..... da sinde ne Menge Infos vorhanden.



    PS: beschäftige mich auch gerade damit

  3. fls
    Registriert seit
    25.04.2008
    Beiträge
    1.687

    Standard

    #3
    Kannst ja mal bei Gerd nachschauen, der war diesen Herbst dort.
    Vorerst hat er zwar nur Bilder und den Track eingestellt, aber ich schätze ein Reisebericht wird demnächst folgen.
    http://www.bmwdixi.de/startohnemusik.htm#1

    Wir sind auf unserer Rückfahrt von der Mongolei auch in dieser Ecke (z.B. Krim) vorbei gekommen.
    http://www.q-rider.de/2007/kasachstan/index.html

    Gruß
    Barney

  4. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard Aber Achtung!

    #4
    Hallo Fredl,

    meine Frau kommt aus der Ukraine und ich selbst war schon zwei mal unten auf der Krim mit dem Mopped!

    Eine Gesetzesänderung zum 01.11.2008 verschärft die Strafen für zu schnelles fahren drastisch. Bisher 20km/h zu schnell 20 Griwna, ab 01.11. für die gleiche Überschreitung 540 Griwna!!!

    Durch Polen ist es schön zum anreisen, aber die Strecke Lemberg Kiev ist nicht gerade die Idealroute fürs Mopped, hat schon fast Autobahncharakter, da gibt es schönere Alternativen.
    Zum Beispiel über Ungarn nach Zahony oder Ushgarod durch die ukrainischen Karpaten
    Moldawien ist Problemlos, von Odessa her kommend ist der Grenzübergang Reni nach Galati relativ klein und man fährt nur ein paar Kilometer durch Moldawien.
    Aber Rumänien ist ein geiles Land um die GS zu bewegen.
    Willst Du näheres wissen kannst mir gerne eine Mail schicken oder die Frage im Forum konkretisieren.

    Gruß

  5. Registriert seit
    30.09.2007
    Beiträge
    178

    Standard Infos über die Ukraine!

    #5
    Servus Gemeinde!

    Danke erstmal für die Infos!

    @Stobbi
    Leider sind wir auf die Anreise über Berlin gebunden
    Also bleibt nix anderes übrig als die o.g. Strecke

  6. El-Dracho Gast

    Standard

    #6
    Hi Fredl,

    war 2006 in der Ukraine. Wir sind auch über Berlin (KTM Treffen ) gefahren und dann entlang der polnischen Ostseküste - da gibt es so eine FETTES Dünenegebiet, dessen Name mir gerade nicht einfällt, was ich aber nur empfehlen kann (leider darf man nicht mit dem Moped reinfahren ).

    Wir sind dann etwas nördlich von L´viv über die Grenze und Richtung Süd-Osten, später Osten, also durch die Karpaten nach Odessa gefahren. Ich war schon mehrfach in Rumänien unterwegs, aber die Karpaten in der Ukraine sind m.E. eine glatte Steigerung - würde ich jederzeit wieder hinfahren.

    Auf dem Rückweg sind wir durch Moldavien, war problemlos - wir mußten damals allerdings noch ein Visum haben.

    Auf dem Rückweg würde ich mir auch immer noch Zeit für Rumänien lassen, da es wie ich finde ein wirklich tolles Reiseland ist - auch hier natürlich die Karpaten .

    Unterkünfte waren nie ein Problem. Nur Campingplätze in der Ukraine haben wir nur in den Karpaten gefunden. Fressalien waren immer sehr gut und preiswert und die Flasche Vodka etwa genau so teuer wie ein Liter Sprit an der Tankstelle . Gutes Stichwort, an den Tankstellen in der Ukraine haben wir oft kein Super bekommen was dem Mopped (hatte damals noch eine 950er KTM ADV) aber egal war und es war an den meisten Tankstellen Vorkasse angesagt.

    Bezüglich Kartenmaterial hatten wir eine grobe Übersichtskarte und GPS dabei. An der ersten grösseren Tankstelle in der Ukraine habe ich noch einen Straßenatlas gekauft. Dort sind dann nämlich die Ortsnamen fein in kyrillischer Schrift abgedruckt und somit auch prima mit den Straßenschildern vergleichbar .

    Kurzum, ich mag Osteuropa und würde jederzeit wieder fahren.

    Wenn Du oder jemand anderes noch Fragen zum "wilden Osten" hat, könnt Ihr mir gerne ne PN schicken.


 

Ähnliche Themen

  1. Norwegen Anfang Juni 2009
    Von Gorgo im Forum Reise
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 10:46
  2. Bike & Hike in Kärnten Juni 2009
    Von phoney im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 13:09
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.05.2009, 16:44
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 13:36
  5. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 14:06