Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Tipps für nördliches Marokko gesucht

Erstellt von MiraculixSertao, 18.12.2013, 11:32 Uhr · 49 Antworten · 4.083 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #21
    Lieber Jörg, schau Dir mal unsere Clubseiten an, die beantworten schon vieles.

    Wir fahren in diesem April, aber wahrscheinlich nochmals im Oktober.

    Stellplätze sind nicht das Problem, da musst Du Dir keine Sorgen machen! Marokko ist nicht zu befahren Juni-Sept., zu heiss. Beste Zeit ist März-Mai und Oktober-November (da wirds aber schneller dunkler). Den ganzen Winter durch auch, aber Tage sind wie gesagt kurz. Zeltplätze gibt es genug, was Du brauchst sind min. 3 Wochen! Kannst auch wunderbar alleine fahren, ich würde aber zu 2. fahren, denn beim geringsten Problem (Sturz, Panne, etc.) bist Du am Ende der Welt ziemlich alleine.

    Grüße

    Gérard

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #22
    Hallo Jörg,

    wenn Du gut Französisch sprichst, dann ist das schon ein enormer Vorteil und macht die Kontakte zur Bevölkerung entschieden leichter.

    Ich war alleine unterwegs, auch im Rif-Gebirge. Man hat mir 3 mal Haschisch angeboten, einmal ist mir sogar ein Auto bestimmt 20 km gefolgt, um dann, als ich zum Fotografieren anhielt, Haschisch anzubieten.

    p1070590.jpg
    Ich habe dankend abgelehnt und bin dann weitergefahren ..... die Verfolgung hatte dann aufgehört.
    Außerdem habe ich generell den Ansturm von Schulkindern und Hirten gemieden, als diese aus 2-300 m Entfernung auf mich zu rannten, als ich zum Fotografieren anhielt.
    Und wenn man im NIERGENDWO anhält um eine Pause einzulegen, muss man immer damit rechnen, dass plötzlich Kinder u. o. Erwachsene auftauchen. Immer wenn es mehr als 2 waren, habe ich mich vom Acker gemacht...........

    Als Stellplatz hatte ich alles, von Tiefgarage, über Abstellmöglichkeit im Restaurant, oder im Freien.
    p1070401.jpg p1070921.jpg p1080406.jpg

    In den Tiefgaragen habe ich nie ein Bild gemacht. Die waren z. T. so miserabel, dass ich eigentlicher lieber mein Bike im Freien abgestellt hätte. In Marrakesch stand ich dann gut 45 Minuten in einer Tiefgarage, bis man mich herausgelassen hat. Ich hatte zuvor 8 Euro an der Rezeption für den Stellplatz bezahlt ...... der Marokkaner, der dann die Garage aufschließen sollte, wollte nochmals 10 Euro .... da habe ich mich schlicht geweigert .... und plötzlich musste er weg, um angeblich den Schlüssel zu suchen. Ich hatte dann Zeit die Kakerlaken zu studieren, die im Scheinwerferlicht an mir vorbeihuschten .......

    Mitte September waren fast alle Zeltplätze zu, und die, die auf waren, die waren wenig einladend, bis auf den in der Dades-Schlucht. Dort habe ich mir aber ein Zimmer genommen (20 Euro mit Frühstück) - das Zelt auf dem Bild gehörte einem Radfahrer ......
    Ich hatte bis 40° dort - da sollte man kleidungsmäßig darauf vorbereitet sein. Mein Bruder war 3 Jahre zuvor dort im April, von 5°-25° und öfters einmal Regen mit rutschigen Straßen (habe ich auch einmal erlebt - echt gefährlich!).
    p1070700.jpg p1070704.jpg p1070705.jpg

    Mach Dir nicht zu viele Gedanken. Das Leben kann überall gefährlich sein ..... Marokko ist ein Land - dort "sollte" nichts passieren - und wenn doch, dann bist Du hoffentlich gut versichert.....

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    18.08.2005
    Beiträge
    415

    Standard Campingplaetze nordwest Marokko

    #23
    Zitat Zitat von Spassfahrer Beitrag anzeigen
    Habt Ihr gute Erfahrungen mit Zeltplätzen gemacht?
    Ja, diesen Oktober, mit einigen Plaetzen. Zu anderen Reisezeiten kann ich nichts sagen, war mein erstes Mal dort. Kollege Michael war das Jahr zuvor zur gleichen Zeit schonmal dort und ihm ist ein Kradler begegnet, der die letzte Woche nur Regen erlebt hat.
    Zweimal waren wir wild campen, einmal, weil wir zwischen Kenitra und Qued Zem noerdlich von Beni Mellal kein Hotel bzw. Campingplatz fanden (gab erst an der Kueste wieder) und einmal, weils es uns auf der Hochebene der Dades Schlucht so gut gefiel und es noch ueber 10km ueber Schotter zur naechsten Kasbah hin war.

    Die Schotterstrecke zwischen Dades und Todraschluch war einigermassen gut zu bewaeltigen. Wer die Assietta fahren kann, kommt mE da auch zurecht, aber wir hatten auch trockenstes Wetter. Schlimmer war der vorherige Abstecher zwischen Tamalout und Ighrem Meloulen, zumindestens mit Gepaeck.

    Den besten Platz von den sanitaeren Anlage her war "Zebra" Camping in Ait Taguella N32 00 17.4 W6 43 14.1 Auberge - Camping Zebra Auch schoen mit schattigen Stellplaetzen.

    In Quarzazate waren wir im Camping La Pamleraia untergebracht. N30 54 14.6 W6 53 53.0
    Camping-Bivouac La Palmeraie Nach gewissen Anlaufschwierigkeiten funktionierte auch das WLAN gut.

    Als Transitcampingplatz leistete auch der Ksar timnay Campingplatz gute Dienste, wenn er auch direkt an einer belebten Strasse liegt. N32 45 08.8 W4 55 10.5 Ksar Timnay Und es hat Rotwein an der Bar...

    Der Campingplatz in Chefchauen N35 10 32.9 W5 15 59.3 ist prima gelegen, Bienvenue Camping Azilan Camping 2 Etoiles aber die sanitaeren Anlagen erinnern etwas an den Film Parpaillon... WLAN gibt's im Restaurant auf dem Platz.

    In Merzouga hat es uns in der Kasbah Le Tourag trotz der etwas duerftigen WLAN Anbindung so gefallen, dass wir gleich drei Tage in den Doppelzimmern geblieben sind. Inicio N31 05 09.9 W4 00 31.7 Parkplatz war vor dem Haus im Innenhof.

    Bei oeffentlichen Parkplaetzen, auch beim Einkaufen, wirst Du ein seltsames Gewaechs vorfinden, den selbsternannten Parkwaechter. Er zeichnet sich dadurch aus, bis kurz vor Deiner Abfahrt voellig unsichtbar zu sein, dann mit handgemalter Sicherheitswarnweste aus dem Nichts aufzutauchen, aus dem heraus er auch Dein Motorrad vor allerlei Unbill bewacht hat und meint, dafuer eine gewisse Gebuehr kassieren zu muessen. Von uns hat der idR einen feutchten Haendedruck erhalten.

    Was ich vermeiden wuerde, ist zum Aid el Kebir, dem sogenannten Hammelfest (2013 um den 17. Oktober, heuer vom 4. bis 7. Oktober) was unternehmen zu wollen. Da hat bis auf einige groessere Tankstellen alles geschlossen. Wir hatten Glueck, in Tetouan in einem Hotel noch was zum Mittag zu bekommen (vorher waren wir als Selbstversorger in einem kleinen Ferienbungalow (Parkplatz auf der Terasse) in Quad Laou, am naechsten Morgen gab es noch nichtmal ein offenes Cafe). In Tanger am Abreisetag sind wir dann 20km bis zum naechsten Rastplatz gefahren, da nix anderes offen hatte, und selbst da gab es nur Schokoriegel, das Bistro hatte zu. War natuerlich etwas bloed, da wir fuer die Rueckfahrt per Schiff uns noch mit Proviant eindecken wollten. Seitdem kann ich keine Sardinen mehr riechen...

    Im Rif haben mehr die einspurigen schlechten Strassen als die Leute genervt. Dazu dann Markt wg. anstehendem Hammelfest, jede Ortsdurchfahrt war eine Geduldsprobe, da die Hauptstrasse idR die einzige freie Flaeche fuer den Markt ist.

    Gruss, Dirk

  4. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #24
    Lieber Donaldi und lieber Kardanfan,

    wir bringen zum Juni mit dem Verlag Delius-Klasing ein Buch, "Motorradreisen nach Marokko", heraus und suchen dazu ein offizielles Lektorenteam, das entsprechend im Buch erwähnt wird. Eure besten Fotos und Texte würden mich jederzeit für diese Veröffentlichung interessieren.....

    Grüße

    Gérard

  5. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.199

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Spassfahrer Beitrag anzeigen
    Ich spreche fließend Französisch.
    Du vielleicht!
    aber die dort nicht!

    kurzes Einhören, dann geht das schon

  6. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #26
    ...wäre interessant ein wenig Arabisch zu lernen!

    Auf dem Land sprechen die Menschen oft nur Arabisch (marokkanisches Arabisch, kein Hocharabisch) und die franz. Sprache kann zwar überall hilfreich sein, aber die wichtigsten Leute (nämlich die Aufdringlichsten) sprechen sowieso 8 Sprachen fliessend.....

  7. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.199

    Standard

    #27
    ich bin mit meinen (hoch)arabischen Schimpfwörtern auch anfänglich schwer gescheitert

    Hinhören, nachplappern, der Steinigung entgehen, irgendwann geht's dann....

  8. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #28
    Was wirklich wichtig ist:

    Wie erkenne ich einen (falschen) Führer, Autofahrer, Pannensuchenden, Nagelbrettverleger (der ist Richtig), Bachumleiter, Parkplatzwächter, Cousin, Geheimpolizisten, Hotelangestellten, Mechaniker? Wie erkenne ich am besten Radarfallen? Wie entgehe ich übergroßen Strafzetteln? Wie unterscheide ich frisches Essen von alter Tajine Poulet? Wie finde ich im Osten unverpantschtes Benzin? Wie entledige ich mich meinen neuen besten Freunden?

    Noch was?

  9. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.199

    Standard

    #29
    Und?

    Wie?

    klär uns doch bitte auf, ich werde ja wohl auch mal wieder dorthin fahren....

    .....falls die Klagen wegen Beleidigungen jemals fallen gelassen werden........

  10. Registriert seit
    24.04.2012
    Beiträge
    1.778

    Standard

    #30
    Na ja, das sind eben die Tipps für Marokko, die man wissen muss und nicht nur eine welsche Sprache! Wer kennt nicht die Nagelbrettverleger, die seit zwei Jahren ihr Unwesen hinter Merzouga treiben, die Stacheldrahtverleger, die Fahrzeuge genau in ihr Verderben locken, nämlich in den tiefsten fech-fech der Welt (keine Angst, ein Traktor steht für billiges Geld einen Kilometer weiter bereit...je nach Verhandlung zwischen 80 und 150 Euro), die Bachumleiter im Hohen Atlas oder die (seit 2013) wirklich lästigen Radarpistolen? Die Minenfelder hinter dem Lac Iriki oder die geseiften Strassen hinter Fés sind Dir aber sicher bekannt?

    Das und vieles mehr kommt in dem neuen Buch vor und ich sammle hier gerne noch weitere Geschichten! Wer weiß noch eine?


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Insiderwissen Marokko gesucht
    Von Bonsai im Forum Reise
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.04.2012, 21:52
  2. Marokko 2012 Mitstreiter gesucht
    Von Reddusk im Forum Reise
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 23:33
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 16:54
  4. Mitfahrer Marokko April/Mai 2010 gesucht
    Von Oracle im Forum Reise
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.03.2010, 20:55
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.01.2009, 15:49