Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Tipps zum Endurowandern in NRW, Sauerland etc.

Erstellt von King, 04.04.2010, 17:07 Uhr · 10 Antworten · 12.414 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    148

    Frage Tipps zum Endurowandern in NRW, Sauerland etc.

    #1
    Hallo,
    kennt jemand legale oder halblegale schöne Strecken zum Endurowandern im Raum NRW, bevorzugt Sauerland oder Ruhrgebiet?

    Hab da eine six-days Bereifung drauf, die doch bitte unbedingt artgerecht behandelt werden möchte

    Gruss, Andreas

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #2
    Ich denke (hoffe) das wird hier niemand öffentlich machen.
    Vielleicht kommen hier ja ein paar Tips via PN. ♠

  3. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    174

    Standard Endurowandern

    #3
    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen
    Ich denke (hoffe) das wird hier niemand öffentlich machen.
    Vielleicht kommen hier ja ein paar Tips via PN. ♠
    Hallo,

    ich würde auch gerne solche Orte wissen, falls es sie gibt. Ich habe mich in anderen "offroad"-nahen Foren umgehört. Dort ist die häufigste Antwort, dass es so gut wie keine legalen Endurowege gibt. Die meisten empfehlen Bilstain und Hechlingen.

    Ich war letzte Woche auf Mallorca und habe da einen 1-Tages-Kurs in Endurofahren und -wandern gemacht. Dort ist das Befahren von Feldwegen und Waldwegen erlaubt. Es hat echt Spass gemacht, sogar ohne echte Offroad-Reifen Marke TKC 80.

  4. Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    148

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen
    Ich denke (hoffe) das wird hier niemand öffentlich machen.
    Vielleicht kommen hier ja ein paar Tips via PN. ♠

    Schön war´s

  5. Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    11

    Standard Holland

    #5
    Hi Leute
    fahrt doch mal über die Grenze, in Holland sind fast alle Feldwege öffendlich.
    Grüße aus Viersen

  6. LGW Gast

    Standard

    #6
    Ich weiss nicht, wie das in NRW ist, aber in Niedersachsen ist es so:

    1. alles ist Wald (egal ob Baum oder nicht)
    2. im Wald (überall, tjaha!) dürfen grundsätzlich keine KFZs unterwegs sein (tjaha! da geht sie hin die BAB!)
    3. ausgenommen sind Wege, die ganzjährig mit einem nicht geländegängigen, zweispurigen Fahrzeug befahrbar sind, und natürlich nicht durch die üblichen Verkehrszeichen oder eine Schranke gesperrt sind (damit ist die BAB auch wieder erlaubt)

    Wenn das Waldgesetz von NRW so ähnlich ist, genügt es einfach mal mit dem Motorrad nach Waldeinfahrten Ausschau zu halten, die nicht gesperrt sind und "befahrbar" genug aussehen.

    Man wird immer die Diskussion mit Förster/Waldbesitzer/Jäger/Spaziergänger riskieren, hat aber immerhin ein "kleines" Argument in der Hinterhand, um sich wenigstens aus der Affaire zu ziehen mit nem Deal...

    "Ja, OK ich seh' ein sie wollen das hier nicht, ist ja ihr Wald. Ich dürfte zwar, aber respektiere das... auf Nimmerwiedersehen" - und Hackengas

    Routen öffentlich machen wird wohl keiner.

  7. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #7
    Sennelager, Truppenübungsplatz

  8. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #8
    Hallo,
    die Idee mit dem Übungsplatz hatte ich auch schon mal. Habe dann von einem Bekannten aus Pb folgende Info dazu bekommen:
    "...wenn du keine Angst hast um dein Eigentum in Form von einem Mopped dann fahr du mal ruhig dort hin.
    Die Range Controll wird dir dann schon zeigen wer die Hoheit auf dem Gelände hat keine Sorge.

    Was erlaubt ist, du kannst den Truppen Übungsplatz abends oder am WE wenn schiessfrei ist, durchfahren auf den gekennzeichneten Strassen, sprich die Ringstrasse.

    Was nicht erlaubt ist, von der Strasse auch nur einen Meter ab oder oben an der Windmühle auf dem Hügel fahren oder was auch gut kommt am Komandostand oben in den Sand, die Range Controll ist binnen Minuten da und schwupps ist dein Mopped weg.

    OK OK sie müssen dich schon kriegen, aber den kick brauche ich nicht mehr so mit abgeknickten und Schlamm verschmierten Nummernschild durch die Senne.

    Mein Schwiegersohn ist bei den Briten selbst der darf dort nicht fahren.

    Also ich würde sagen lass dich nicht zu irgendetwas hinreissen.
    Durchfahren ist mal ganz nett, aber quer durch lass es einfach....

  9. Registriert seit
    30.12.2006
    Beiträge
    73

    Standard

    #9
    tja da kann man nur sagen , Gott in seinem Zorn, schuf die Senne bei Paderborn. Ich fahr lieber nach Polen, da geht fast ueberall was, da gibt es legle Strassen die sind schlimmer als Feldwege. Aber toll ist es in Polen schon.

  10. Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    1.080

    Standard

    #10
    Also ich war in der Senne in der Panzerspur ( Sand ) und auf der Parallelstraße zur Ringstraße, die besteht aus Schotter und Sand (plattgefahren) , da standen nirgends Schilder von wegen Durchfahrt verboten oder sonstiges. Nur die Straße die ins Zielgebiet führt ist mit Balken gesperrt , najaaaaaa und um den kann man herumfahren

    Und wenn die mein Moped nehmen , nehm ich mir deren Panzer


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GPS zum Endurowandern
    Von Chris86 im Forum Navigation
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 17:00
  2. Xcountry zum Endurowandern
    Von Waldy im Forum G 450 X, G 650 Xchallenge, G 650 Xmoto und G 650 Xcountry
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 16.02.2010, 17:46
  3. Endurowandern in Spanien
    Von franki im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2010, 17:37
  4. Endurowandern mal anders
    Von guenniguenzbert im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 11:20
  5. Endurowandern vom feinsten
    Von omme67 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 12:37