Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Transsibirische Eisenbahn mit Motorrad?

Erstellt von Matjuli, 06.06.2012, 21:33 Uhr · 13 Antworten · 4.303 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard Transsibirische Eisenbahn mit Motorrad?

    #1
    Hi Leute,

    weiß jemand von Euch, ob man auf der transsibirischen Eisenbahn "Moskau - Peking" sein Motorrad im Zug mitnehmen kann?

  2. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #2
    Hallo,
    das Buchen der Transsib soll vor Ort (Moskau) bürokratisch schwer sein, mit guten Russisch Kenntnissen aber machbar. Das Mopped fährt nicht im gleichen Zug. Die trennen Güter- und Personenzüge. Bis Irkutsk oder weiter in Russland sollte machbar sein. Die Einreise nach China ist mit enormen bürokratischen Hürden verbunden.
    Beim Buchen der Transsib helfen die hier:http://www.baikalcomplex.com/de/transSib.html
    Ich hatte bis dato nur bis Irkutsk recherchiert.

  3. bug
    Registriert seit
    07.03.2007
    Beiträge
    1.450

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Matjuli Beitrag anzeigen
    Hi Leute,

    weiß jemand von Euch, ob man auf der transsibirischen Eisenbahn "Moskau - Peking" sein Motorrad im Zug mitnehmen kann?
    als Hamburger (natürlich auch andere) könntest Du Dich auch an Jürgen Grieschat wenden http://www.mottouren.de/ - der kennt sich besten aus

  4. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #4
    Ok, danke erstmal.

    Ich habe auch gelesen, dass die Einreise nach China problematisch ist.

    Habe eine Seite gefunden (http://www.go-east.de/reisen/transsi...transsib_preis) auf der man sich informieren und sicher auch was buchen kann.

    Die Tipps die man hier auch finden kann (http://www.transsib-bahnreise.de/tra...mongolei-china) sind auch schonmal ganz interessant und sicherlich hilfreich.

    Aber zu "Motorradmitnahme" ist erstmal nix auf die Schnelle zu finden.

    [Zitat] Das Mopped fährt nicht im gleichen Zug. Die trennen Güter- und Personenzüge.[/Zitat]
    Also möglicherweise ist da also was möglich

    Mal schauen, alles erstmal nur so eine Idee

  5. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #5
    Hallo Matjuli,
    frag mal in der Nachbarkneipe. Da gibt es viele kompetente Weltreisende.

  6. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AndiP Beitrag anzeigen
    Hallo Matjuli,
    frag mal in der Nachbarkneipe. Da gibt es viele kompetente Weltreisende.
    Danke für den Tip

  7. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #7
    Hallo Matjuli,
    hier noch die internationale Liga:
    http://www.horizonsunlimited.com/hubb/

  8. Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    986

    Standard

    #8
    meine fragen an oomas, er war in der mongolei.
    und hat die bahn für die rückreise genutzt.

    ==========
    berichte doch mal bitte wie das zurück mit der bahn funktioniert.
    ich habe in einem anderen forum gelesen, das fahrer und bike nicht im gleichen zug sind?
    preis?
    fahrzeit?
    ect?

    ===========


    zitat aus dem africatwinforum:

    Zitat Zitat von ooomas
    Das ist Richtig, das Bike fährt mit einem anderen Zug. Es fährt mit dem Postzug. Der Postzug fährt nur einmal die Woche, glaub am Montag von Irkutsk Richtung Moskau. Dauert ca. eine gute Woche, was aber wegen der Besichtigung von Moskau nicht weiter schlimm ist. Hab damals den Transport von hier aus mit dem Reisebüro go-east.de organisiert. Hat mit Ansprechpartnerin vor Ort 350 Euro, inkl. Kiste+Verladung gekostet. Normalerweise muss man das Benzin ablassen... kontrolliert aber keiner :-) hab einfach meinen Reservekanister nem Angestellten zum entleeren gegeben. Gepäck, Helm, Jacke, Klamotten hatte ich alles am Bike gelassen. Trinkgeld gabs extra :-)

    Mein Personenzugticket habe ich vor Ort gekauft. Wenn man Glück hat und Restkarten am Schalter bekommt, kostet ein firstclass Ticket 150 Euro. Ich hab für mein sec.class Ticket 300 Euro berappt.. Die Ansprechpartnerin vor Ort war Gold wert, ich weiss nicht ob ich das binnen einer Stunde das so perfekt hinbekommen hätte!

    Die Zugfahrt fing turbolent an.. ein besoffener im Zimmer (hat den Zug Mitternachts verlassen), Bettenwechsel wegen einer alten Dame um 2 Uhr Nachts, Betrunkener Radalierer am Zwischenbahnhof (inkl. Security die auf dem Betrunkenen einschlugen). Aber ab der zweiten Nacht schliest man Kontakte mit Reisenden und den anderen Zuggästen. Es wurde zum Schluss richig gemütlich und sympatisch. Gedauert hat meine Zugfahrt 4 Tage. Der Zug wurde 4-5mal am Tag (!!) gereinigt. Sauberer als die DB :-) Heisses Wasser für Instantnudeln oder Tee gabs 24h umsonst. An Zwischenstops kann man einheimisches Essen durchs Fenster kaufen.

    Bei der Ankunftv vom Bike hab ich aber ganz schön geschwitzt: Der Zug kam einen Tag später an. Aber das Bike war bis auf einem verdrehten Spiegel in Ordnung.

    Zur Info:
    Firstclass = 2 Bett Abteil, pro Person ca. 450 Euro
    sec.class = 4 Bett Abteil, Pro Person ca. 300 Euro
    th.claenss = Stockbettenlager im Wagon, ca. 180 Euro

    Langt des so? :-)

  9. Registriert seit
    08.05.2012
    Beiträge
    58

    Standard

    #9
    nun, danke für die antworten.
    ich habe soweit die information bekommen, dass unser führerschein in china nicht gilt. also nicht der EU führerschein und nicht irgend ein internationaler - führerschein. man muss in china selber beweisen, wohl per prüfung, dass man das benötigte chinesisch und die verkehrsregeln soweit auf chinesisch versteht.

    in so fern ist die ganze schnapsidee hinfällig, da man wohl mindestens grundwissen in chinesisch haben muss. die ganze sache war eine überlegung, wegen einem möglichen beruflichen wechsel , für 3 jahre nach china, das motorrad mitzunehmen und so einfach die gegend ausgiebig zu erkunden. halt womöglich ein interessantes motorradabenteuer draus zu machen... aber so einfach ist das alles nicht

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Matjuli Beitrag anzeigen
    die ganze sache war eine überlegung, wegen einem möglichen beruflichen wechsel , für 3 jahre nach china, das motorrad mitzunehmen und so einfach die gegend ausgiebig zu erkunden. halt womöglich ein interessantes motorradabenteuer draus zu machen... aber so einfach ist das alles nicht
    Dann mache das doch, wenn Du schon ein halbes Jahr drüben warst.
    Dann hast Du genug Zeit, alles VorOrt zu klären


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorrad F 650 GS
    Von Gadec im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.04.2011, 23:19
  2. LEGO duplo Eisenbahn
    Von UP63 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 20:47
  3. Auffahrunfall - Motorrad prallt auf Motorrad
    Von GS-Angie im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:21
  4. tom tom 520 am Motorrad
    Von Andy245 im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 21:41
  5. funkverbindung von Motorrad zu Motorrad !
    Von silverblue_angel im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 19:49