Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Übernachtungspreise auf Campingplätzen

Erstellt von Kardanfan, 02.08.2015, 21:22 Uhr · 33 Antworten · 3.824 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #11
    @ crusifix

    .... erkennst Du mein Handy auf dem Bild

    p1140211.jpg

    Mehr brauche ich nicht auf meinen Touren ...... ich rede auch noch gelegentlich mit anderen Menschen ......

    ....... kann auch sein, dass ich einfach altmodisch bin

    Gruß Kardanfan

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #12
    Was für ein Handy? Ich sehe auch kein Handy...
    Ddas kann natürlich an diesem echt gut aussehenden Pizzateil liegen...

  3. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    #13
    Man braucht sich nur mal die teilweise, zweistelligen Zuwachsraten der Reisemobilindustrie anschauen, alte Womos und Wohnwagen fahren immer weiter, also wird es langsam eng auf den Campingplätzen an den Hot Spots und das lassen sich die CP Betreiber gern gut bezahlen....

  4. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #14
    Die wären ja schön blöd....

    Jetzt, wo ich drüber nachdenke: wenn ich was krass find, dann die teils überschaubare Differenz zwischen einer Parzelle mit Strom für ein WoMo/o.ä. und einem Zeltplatz auf der Zeltwiese.

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #15
    Hier mein Platz am Luganer See:

    p1160545.jpgp1160559.jpgp1160561.jpgKlicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	P1160545.JPG 
Hits:	204 
Größe:	2,76 MB 
ID:	170314

    ............ und als ich nach 7,5 Minuten mein Zelt stehen hatte, gab es Beifall ..... oder war es Mitleid .

    Standardplatz: Camper, Caravan oder Auto + Strom 3A + Dusche mit Warmwasser = 18 Euro
    Erwachsener: = 10 Euro

    @ wuchris:
    Jetzt, wo ich drüber nachdenke: wenn ich was krass find, dann die teils überschaubare Differenz zwischen einer Parzelle mit Strom für ein WoMo/o.ä. und einem Zeltplatz auf der Zeltwiese.
    Ich, als Motorradfahrer, bezahle auf diesem Platz (Camping DARNA) das selbe in der Hauptsaison, wie ein Wohnmobil, welches auch noch den Strom nutzt (€ 28,00).

    Aber bei der Autobahnmaut ist es ja inzwischen auch so (Frankreich, Italien, Spanien), Auto und Motorrad bezahlen den selben Preis! Nur in England, da habe ich als Biker oft nichts bezahlen müssen

    ...... wie beschreibt man eigentlich Diskriminierung ?

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #16
    Frankreich finde ich von den CP her ausserordentlich billig. Vom Standard her aber auch niedriger.
    Italien ist und bleibt das Land, wo man am meisten Geld für am wenigsten ausgeben kann.
    Ich glaube mich erinnern zu können, dass mein absoluter Peak für 1 Moped, 1 Zelt, 2 Menschen in Latte in Italien lag. Aus irgendwelchen Gründen sind wir von Monaca weiter nach Osten gefahren und dachten uns, Latte wär ok. Waren > 30 Euro und wir mussten in einem Durchgang liegen.
    Am wenigsten bezahlt für am meisten Leistung hab ich bisher für 3 Mopeds, 2 Zelte und 3 Mann in Frankreich auf einem CP südlich des Col de la Bonette. 13 Euro im Juni 2014.

    Norwegen und Schweden hab ich nicht teuer in Erinnerung. Vor allem in NO ist dafür stets was geboten.

    Am krassesten war bisher Ostrumänien. Aufs Durchschnittseinkommen der Landesbewohner gerechner relativ teuer und Latrinen, bei denen einem.... ja, lass ma des.

    Zusammenfassend: ich bewerte die Ausstattung eines CP in erster Linie durch die Qualität seiner sanitären Einrichtungen. Das ist ja meist das einzige, was ich nutze.

  7. Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    827

    Standard

    #17
    25-30 Euro für campen find ich heftig. Wild zelten ist da günstiger und für uns auch schöner. In Bulgarien /Rumänien und Albanien hatten wir für das Geld gute Hotels mit Frühstück.
    Dies Jahr soll es nach Marokko gehen, das ist auch sozialverträglich. Letztes Jahr waren wir in GB, auf dem ersten Platz wollten die umgerechnet ca.35 Euronen, wir sind dann weiter an einen Waldrand gefahren. anschliessend haben wir 2-3 Tage wild gecampt und dann wieder eine Nacht auf einem Platz. Wir haben immer kleine Plätze auf einer Farm oder ähnliches gesucht und dort zwischen 10 und 15 Euro gelöhnt. Wohnmobilslums und Plätze mit Kinderbelustigung meiden wir, Camping ist für uns Aufenthalt in schöner ruhiger und naturbelassener Gegend, ohne Remmidemmi.

  8. Registriert seit
    26.07.2008
    Beiträge
    566

    Standard

    #18
    War letztens auf mehreren C.-Plätzen.
    Hatte meine D.-Tour 2015 gemacht.

    Der preiswerteste Zelt-Platz war Nähe Isny im Allgäu für 3,50 Euro die Nacht. Mensch, Moped nebst kl. Zelt.
    Aber sehr magere (trotzdem sauber) Ausstattung, was die Sanitär-Anlagen betrifft. Ohne Einkaufmöglichkeit.
    Aber mit Super-Rasen/Zelt-Wiese. Die Heringe, flutschten nur so rein.

    Der teuerste und nach meiner Sicht, schlechteste Platz war am Titisee im Schwarzwald. 34,50 Euro inkl. Kurtaxe. für 2 Nächte.
    Steiniger Zeltplatz und elendige steinige schwarz-schlammige Badebucht.
    War über 30° warm und fast keiner hat dort gebadet.
    Gegenüber vom See, gibt es aber noch'n C.-Platz.
    Ebenfalls kann ich auch nicht von der Platz-Verkaufsstelle schwärmen.
    Auch total überteuert und bei drei Bedienungen gab es drei verschiedene Preisanforderungen.

    Ansonsten, war ich aber mit den anderenPlätzen zufrieden.
    Die Übernachtungspreise bewegten sich so zwischen 8 und 12 Euro für mich.
    Sauerland / Westerwald / Frankenwald / Schwarzwald / Allgäu / Bayern / Bayerischer Wald / Thüringer Wald.
    Hatte ich befahren.

    Fazit ;..
    Der Schwarzwald hat mir am ,,BESTEN,, gefallen.
    Die Zwischen-Tour von Titisee über Neukirch nach Freiburg, auf kleinsten Strassen, ist der reinste Kurven-Wahnsinn. (wer es mag)
    Von Freiburg hoch nach Schauinsland (am WE. für Mot.-Fahrer gesperrt) runter über Todnau, oder Todmoos, weiß ich im Moment nicht mehr, zurück zum Titisee, werde ich niemals vergessen.

  9. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #19
    Man sieht, wenn man zwischen den Zeilen liest, dass der campende Mopedfahrer gar nicht viel braucht, aber für das Wenige bereit ist, auch was zu zahlen, so lange es sauber ist.
    Schmerzgrenze liegt offenbar für 1 Moped, 1 Mann/Frau, 1 Zelt irgendwo zwischer 25 und 30 Euro.
    Das Krasse ist, dass es ganz viele, ganz gute, wunderbar gelegene, saubere CP gibt, die weit unter dieser Schmerzgrenze liegen.
    Und dann gibt es genauso viele, die das alles nicht bieten und in Autobahnnähne das Doppelte kosten

    Campingführer-App ist vielleicht nicht die Dümmste Lösung, wenn man sich darüber nicht ärgern möchte.

  10. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #20
    Ich würde die 30 Euro aber auch nur auf einem Spitzen-Campingplatz mit sehr ordentlichen Sanitäranlagen und guter Einkaufsmöglichkeit bezahlen. Ansonsten halte ich das für überteuert. So bis 20 Euro finde ich für ein Mopped, Zeltplatz und 1 Person ok.

    Gruss
    Jan


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  2. Reue beim Umstieg von 1150 auf 1200???
    Von Kutscha im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 11:00
  3. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27