Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Unterkunftssuche unterwegs... wie macht ihr das?

Erstellt von Christian S, 09.12.2015, 20:55 Uhr · 75 Antworten · 6.045 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.05.2009
    Beiträge
    1.627

    Standard Unterkunftssuche unterwegs... wie macht ihr das?

    #1
    Hallo Allerseits,

    detaillierte Reiseplanungen sind nicht mein Ding, ich will unterwegs Freiheit für spontane Entscheidungen haben, und das Wetter hat man auf 2 Rädern zweckmäßiger Weise ja auch im Blick.

    Unterkommen muss man natürlich trotzdem. wie findet ihr zu euch passende Unterkünfte unterwegs?

    Im Oktober 2014 waren wir eine Woche in Sardinien. In Italien gibt es seit geraumer zeit immer mehr B & B, das war wunderbar, etwas privat, authentisch und günstig.

    Im Juni waren wir ein paar Tage in Frankreich unterwegs, da kommt an jeder Ecke ein Campingplatz daher.

    Ich war im August in Skandinavien unterwegs. Da gibt es massig Unterkünfte in Form von Zeltplätzen, auf denen man auch Hütten mieten kann. Abends war ich so lange unterwegs wie ich Lust hatte, d.h. meist bis zum Sonnenuntergang, dann kam auch schon stets ein passender Campingplatz daher .

    Im November sind wir 3 Wochen in Frankreich, Spanien und Kanaren unterwegs gewesen. Auf dem Festland kamen in den Städten natürlich schon noch diverse Unterkünfte, aber nicht unbedingt im Budget (Doppelzimmer max 60-70.- €). Wir haben 2 Mal bei booking.com verglichen, konnten so auch 1 mal den günstigeren booking Preis erhalten (60 anstatt 70 €)

    Auf den Kanaren war die Zimmersuche etwas schwieriger. Es gibt dort in erster Linie klassische Touristenunterkünfte... in diese wollten wir nicht. Nach etwas Rumsucherei sind wir dann dazu übergegangen, uns über booking, manchmal auch hotel.de oder hrs.de zu orientieren, hieraus ergab sich schon mal ein guter Anhaltspunkt bzgl. Preisniveau in der Region, in der man unterkommen wollte. Anfangs haben wir dann noch "gebucht", in der 2. Reisehälfte haben wir die Unterkunft, die uns am meisten zugesagt hat, direkt angefahren und nach dem Preis gefragt... der war nie teurer als der "Onlinebestpreis", meist ca. 10 % billiger (die booking Provision soll bei 12 % liegen).

    Wir hatten aber auch nie das Thema, dass es nirgends mehr ein Zimmer geben könnte, wir hatten somit nie Druck, sicher unterkommen zu müssen.

    Die Unterkunftssuche unterscheidet sich somit ganz erheblich je nach Reiseland.

    Wir sind im Winter in Tirol wegen unserer Skifahrerei immer wieder auf Zimmersuche, da haben wir nicht die Erfahrung gemacht, dass man vor Ort günstiger unterkommt als kurzfristig online.

    Wie macht ihr das so, wie sind eure Tipps? Wer hat für welche Länder welche Tipps?

    Vorplanen daheim wird nie unser Ding werden, erst recht nicht, wenn man auch noch schon ganz genau weiß, wie es dann vor Ort ausschaut bzw. ausschauen soll. Da fehlt mit die Überraschung beim Reisen, täglich aufs Neue schauen was passiert usw.

  2. Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    3.868

    Standard

    #2
    Deine Erfahrungen sind auch unsere. Es hängt sehr von den einzelnen Ländern ab. In völlig fremden Ländern versuchen wir die ersten ein, zwei Nächte vorzubuchen. In Marokko z.B. findet man auch ohne Buchung immer was. In Südamerika und Oman war booking.com und tripadvisor unser Freund. Immer ein bis zwei Tage vorher kontaktiert reicht dann. Länger wollen wir nicht unbedingt festgelegt sein. Es gibt natürlich Ausnahmen: zum Beispiel für Feiertage wie Weihnachten und Silvester (oder ganz wichtig: Länder- und Kulturspezifische...) buchen wir längerfristig vor. Oder für spezielle Orte an denen wir unbedingt in einem speziellen Haus sein wollen. Camping geht eh immer.

  3. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.259

    Standard

    #3
    Hallo
    wir waren Okt- Nov auf Sardinien, 3 Nächte Cala Gonone hatten wir von zu Hause gebucht.
    Dann auf die andre Seite nach Cabras, morgends nach Hotel geschaut, gefunden und dann gesagt, sehen wir uns vor Ort an.
    Dann wurde es später, wir standen vor dem Hotel und es war zuuuu.
    Zum Glück kam dann noch einer aus dem Nebenhaus und hat es für uns aufgemacht, am nächsten Morgen
    gab es kein Frühstück weil er es nicht organisieren konnte.
    Hätten wir es morgens per APP gebucht wäre es OK gewesen.
    Zur Not hätten wir nach Oristano in ein großes Hotel gemusst.

    In Calabrien ist es uns passiert, dass wir an einem Campingplatz ankamen, der hatte aber noch zu.
    Später in Ancona das gleiche, alles zu, machen erst Ostern auf, aber dann doch was in der Nähe gefunden.
    Für viel Geld geht immer was.

    Also außerhalb der normalen Urlaubszeit lieber was vorbuchen.

    Gruß

  4. Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    391

    Standard

    #4
    In Frankreich ging ich im letzten Urlaub über logishostels.com

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.259

    Standard

    #5
    Hallo
    oder über "Logis de France", ein kleines Büchlein und anhand der Kamine kann man auf den Preis schliessen, nicht immer.
    Gruß

  6. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #6
    Ich fahre meist innerhalb Europa's so lange wie ich Lust habe und fange dann so gegen 18.00 mit der Suche nach einer Unterkunft an. Gerne genutzt HRS und Tripadvisor zur groben Vorauswahl, dann einfach anfahren,schauen und verhandeln. Oft habe ich auch einfach irgendwo angehalten wo schon Motorräder vor Pensionen oder Hotels standen. Zur Not geht bei einigermaßen Wetter auch der nächste Weg ins Nirgendwo (Wald/Feld/Wiese) und dann eben in Klamotten ratzen. Das ganze Zeltgeraffel aus- und einpacken mag ich nicht.

  7. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #7
    Einfach Zelt aufschlagen gut. Von mehr als 80 per Motorrad bereisten laendern musste ich nur in Deutschland einmal dafuer Strafe zahlen (wenigrr als ein Campingplatz kostet). Ansonsten Couchsurfing oder gegen Abend die Augen offen halten. Hab bisher immer was gefunden. Gute Reise Motorrad Abenteuer Reise Transafrika 2 Jahre alleine durch Afrika

  8. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #8
    War dieses Jahr im Juli durch Zentralfrankreich bis nach Nordspanien und suche meine Hotelzimmer vor Ort in zentraler Lage. Vorauswahl manchmal mit Reiseführer oder Navi. War für oder zwei Nächte nie ein Problem. War alles dabei, einfache**, skurielle Zimmer, Bruchbuden oder günstige Luxuszimmer für 230€. Im Schnitt war das dann wieder i. O.

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #9
    via booking.com - lässt sich gut filtern und i- net ist so gut wie überall zu haben...

  10. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    509

    Standard

    #10
    Ich selbst schlage bei gutem Wetter irgendwo mein Zelt auf, am liebsten auf einem Campingplatz, und von denen gibts in Europa inzwischen reichlich. Bei schlechtem Wetter fahre ich entweder gar nicht erst los oder suche mir früh eine Unterkunft irgendwo am Weg, bevorzugt in einfachen Gasthäusern, Pensionen, Hotels.

    Ein Freund, der weite Reisen mit dem Fahrrad unternimmt, fragt grundsätzlich immer zuerst in der örtlichen Tourist-Information nach einem preiswerten Zimmer. Dort wird ihm in der Regel auch geholfen.


 
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bodenwellen, wie macht ihr das ? ...und Frage zum Tourance Next
    Von Lampe1962 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 07.10.2014, 18:26
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 00:44
  3. wie macht ihr das ....
    Von Hans BHV im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 18:51
  4. Funk für die Reise - wie macht ihr das?
    Von Gorgo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 19:42
  5. wie macht ihr das?
    Von matte im Forum Bekleidung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 09:28