Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Vogesen - Route Forestiere

Erstellt von RexRexter, 15.05.2012, 18:46 Uhr · 13 Antworten · 5.943 Aufrufe

  1. TomTom-Biker Gast

    Standard Ergänzung aus aktuellem Anlaß

    #11
    Wir waren dieses Wochenende in den Vogesen und sind von Nothweiler aus über die Grenze in die Nordvogesen eingefahren. Hier ging es gleich los mit Schotter, legalem Schotter. Ab dem Gimbelhof auf französischer Seite, dann nochmal ca. 200 m teils heftiger Schotter, danach kleinste Departementsträßchen und überwiegend Routes Forrestiere. Diese waren meist asphaltiert, teilweise mit Übergängen auf nicht asphaltierte Wege. Größtenteils dachten wir alleine unterwegs zu sein. Ruhig, gespenstig ruhig.

    Einige dieser nicht asphaltierten Wege waren mit Sperrschildern versehen, andere nicht. Also schlossen wir daraus, daß die nicht mit Sperrungen versehenen Strecken frei waren. Genau wissen tun wir es nicht, es hat sich allerdings auch niemand beschwert.

    In besagter Weise Wir sind von Nothweiler aus bis in den Breisgau gefahren, Übergang auf die deutsche Seite bei Marckolsheim. Strecke ca. 300 km und ein ganzer Tag fahren. Vor Saint-Marie-Aux-Mines sind wir erst eine asphaltierte Straße in einen Wald hochgefahren, danach nur noch geschotterte Waldwege. Teilweise auch in Stiche rein, wo dann Ende Gelände war. Das haben wir verständlicherweise erst am Ende des Stiches festgestellt.

    Am Sonntag hatten wir eine geführte Dickschifftour abseits der Asphaltstrecken unternommen. Teilweise auf Single-Trails, wo aufgrund umgefallener Bäume auch Sportenduros Probleme bekommen hätten, zumindest der eine oder andere Fahrer dieser Enduros. Anstrengend, aber saustark. Den Veranstalter gebe ich gerne per PN weiter. Die meisten wissen wahrscheinlich eh um wen es geht.

    Nach Angaben des Veranstalters ist die rechtliche Lage bei einigen der Strecken interpretationsfähig, einige Strecken sind ausgeschildert und legal, einige der gefahrenen Single-Trails im Wald definitiv verboten. Die französische Bevölkerung ist nach eigenen Erfahrungen allerdings sehr tolerant. Ein freundliches Lächeln gab es selbst im tiefsten Wald. Das Elsaß sollte man aufgrund des intensiveren Tourismus meiden. Hier würde auch stärker kontrolliert und auch sanktioniert werden.

    Bilder habe ich leider keine, auch keine Strecken. Aber Ideen wo wir waren. Ich möchte diese allerdings nicht preisgeben, da ich das dem Guide auch zugesichert habe und ich auch vermeiden möchte, daß durch konzentriertes Befahren einzelner Strecken das dann doch mal irgendwann überhand nimmt und Strecken dann letztendlich dicht sind gemacht werden.

    Ansonsten ein (noch) kleines Enduroparadies mitten in Zentraleuropa, das bei konzentrierter und ggf. rücksichtsloser Nutzung sehr schnell dicht sein wird.

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    524

    Standard

    #12
    Sodele, heute auch mal die Strecke von Sturzelbronn nach Waldeck gefahren... Die Vogesen gefallen mir immer mehr:-)

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #13
    Gelle, schee!

    Und da geht noch deutlich mehr. Aber ned soviel Werbung mache. Sonst sind die RFs irgendwann dicht. Teilweise beruht die Freigabe nur auf Duldung. Wer die RFs fahren will findet die auch so. Für die anderen gibt's in den Vosges ja auch noch die "normalen" Straßen. Und die sind meist auch alles andere als normal.

    Ich versuch jetzt übrigen die deutschen RFs zu fahren. Einige davon gibt es auch. Insbesondere bei euch im Schwabenländle, beispielsweise Hohenloher Land. Ist zwar Würtemberg (denk ich zumindest) aber egal.

    Mein Ziel:
    vom RM-Gebiet bis an den Bodensee. Nach Möglichkeit legal.

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #14
    War schon länger hin nicht mehr eingeloggt, drum jetzt auch erst eine Reaktion von mir: Es ist schön zu lesen, dass meine Videos zu wohl schönen Touren haben inspirieren können - genau dafür hab ich sie gemacht.

    Warum ich hier dann bisher nur die befestigten Wege dokumentiert habe, bzw Wege, die eigentlich noch recht einfach zu finden sind (und wohl auch am wenigsten von Sperrungen betroffen seien dürften), ist unter anderem ein Punkt, den TomTom-Biker (bzw. sein oben genannter Tourguide) bereits indirekt genannt hat. Somit lasse ich gerade die Wege, bei denen es doch einen gewissen "Interpretations-Rahmen" gibt, von diesen Video-Dokumentationen aus.

    In meinem Video-Kanal gibt es ein Video (kleine Straßen nach Dabo), bei dessen Produktion auch einige der Strecken-Videos entstanden, in dem unter anderem auch ansatzweise eine der "fragwürdigen" unbefestigten Wege dokumentiert ist.
    Verlinken tue ich das jetzt hier nicht, aber wer es finden, kann sich einen Eindruck so ca. ab der 13. Minute machen. (Sollte auch noch dazu sagen, dass ich kein wirklicher "Endurist" bin, sprich recht unerfahren / unsicher auf unbefestigten Wegen, was mich aber nicht von abhält (wenn möglich) nicht umzudrehen - hab ja auch auf meinem Navi Kehrtwenden verboten. )


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Von den Vogesen bis in die Provence
    Von Herbert_s41 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 11:24
  2. Vogesen: Limit 70 KMH
    Von LoudpipeHerbie im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 19:49
  3. Vogesen Pässe ???
    Von SchlappiFuzzi im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 18:10
  4. Vogesen 2001
    Von Vanmel im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 07:57
  5. Vogesen, Elsass
    Von Clamshell im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 22:08