Ich wollte euch einfach an dieser Stelle mal einen Werkstatttip geben:

Solltet ihr in der Gegend um Cuneo einmal mit dem Motorrad Hilfe brauchen, wendet euch vertrauensvoll an Moto Alberti.
Wie wir dieses Jahr feststellen durften haben im August sämtliche Vertragshändler und Werkstätten wegen Ferien geschlossen. Blieb als Empfehlung eines Automechanikers nur Alberti übrig. Was heisst nur; der Typ ist super.
Wir haben ihm den ausgebauten Vergaser der Suzuki DR350 meiner Frau mitgebracht. Er hat sofort alles stehen und liegen lassen und den kompletten Vergaser nach Schilderung des Problems zerlegt und komplett gereinigt. Er meinte dann, dass wir am nächsten Tag noch einmal kommen sollten, wenn das Problem (Motor springt nicht durch kicken an und die Maschine säuft ~10l/100km) noch besteht. Für die Komplettreinigung incl. 1 1/2 Stunden Arbeitszeit wollte er 20€ haben . Für die ebenfalls fällige Zündkerze waren noch normale 10€ zusätzlich fällig.
Am nächsten Tag trat das Problem nach einigen km wieder auf. Meine Frau fuhr darauf hin nocheinmal zu Alberti und schilderte das Problem. Er meinte daraufhin, dass er sich die Sache noch einmal vornehmen würde, allerdings bräuchte er bis zum Abend. Da meine Frau damit aber bei ihm gestrandet wäre, sorgte er noch für einen kostenlosen Transport ins Hotel und bot an, sie gegen 18 Uhr wieder abzuholen, wenn sie nicht gebracht werden könnte.
Er nahm sich die Suzi gegen 14:30 Uhr erneut vor und arbeitete bis 17:45 Uhr an ihr mit der Diagnose, dass die Dichtung der Schwimmerkammer nicht in Ordnung sein und dort Fremdluft zog. Da die Maschine damit nicht fahrfertig war und er auch aufgrund der Ferien bei seinen Zulieferern keine neue Dichtung an diesem Tag bekommen könnte, fuhr er meine Frau mit aufgeladenem Motorrad wieder ins Hotel.
Er wollte für seine Arbeitszeit absolut kein Geld annehmen, da er das Problem ja nicht behoben habe. Wir haben ihm dann doch noch etwas Geld zustecken können, als er nicht so genau aufgepasst hat.
Erwähnen sollte man noch, dass er nur Italienisch kann, aber trotzdem funktioniert die Verständigung einwandfrei. Italiener können halt doch mit Händen und Füssen reden.

BTW: Seine Diagnose stimmte, die Dichtung ist inzwischen ersetzt und das Problem beseitigt.