Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

1. Quartal 2013: Weniger Unfälle, Tote und Verletzte im Straßenverkehr

Erstellt von soaringguy, 19.08.2013, 18:36 Uhr · 12 Antworten · 963 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #11
    Stimmt, es wird besonders bei uns in D zu aggressiv und ignorant gefahren.
    Wie viele kommen aber durch diese Fahrweise jährlich zu Schaden oder gar zu Tode?
    Diese Statistik gibt es gar nicht, und selbst wenn es sie gäbe dann wären das Schätzungen.
    Viele Unfälle ereignen sich durch zu schnelles Fahren, min. genauso viele bestimmt durch Unachtsamkeit und fahrerisches Unvermögen.
    Wer dahinschleicht lässt sich leicht ablenken. Nun ersetze "Raserei und Drängelei" durch "unkonzentrierte Umherbummelei".
    Wie sähe nun die Statistik aus? Besser, gleich oder schlechter?

  2. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #12
    Deswegen ja meine ständige (vermutlich auch nervende) Kritik. Das Thema ist ja nicht neu und mit der relativ hohen Anzahl von km die ich fahre, werde ich auch tagtäglich daran erinnert.

    Die Unfallzahlen gehen ja auch tatsächlich zurück, mit temporärem Schwankungen nach oben. Da wäre es für mich schon mal interessant zu wissen, woran das nun tatsächlich liegt. Sicherlich nicht daran, daß wir alle so umsichtig fahren. Und wenn wir vergleichen, wir Glückseligen, dann hier innerhalb unseres Landes. Nur das ist vergleichbar, von mir aus auch auf hohem Niveau. Drunter fang ich sowieso nicht an.

    Sei's drum. Die nächste Statistik kommt bestimmt und auch die gleiche Diskussion. Weihnachten kommt ja auch alle Jahre wieder.

  3. Registriert seit
    20.07.2008
    Beiträge
    828

    Standard

    #13
    Die Fahrzeuge werden immer sicherer und die Strassen (gerade in Deutschland!) sind 1A sieht man von regionalen Ausnahmen ab.

    Der Zusammenhang zwischen Sanktionspraxis und Unfallvermeidung ist gering. Harte Sanktionen befriedigen immer nur eine medial erregte Bevölkerung und bieten Politiker eine schnelle Gelegenheit und medial gerecht sich als Hart und Durchsetzungsfähig zu präsentieren. In der Drogenpolitik kann man die Erfolgslosigkeit von Law and Order sehr schön sehen.

    Zur Unfallvermeidung gehört die zunächst einmal die Unfallanalyse und nicht die oberflächliche Suche nach dem Schuldigen. Was hat zum Ausmass des Schadens beigetragen? Strasse, Fahrzeug, Leitplanken, Schutzausrüstung, menschliches Fehlverhalten bewusst oder unbewusst, Sicht, Witterung...etc..... Und dann muss man die Dinge optimieren.

    Das Gebrüll nach härteren Strafen und mehr Kontrollen ist fernsehgerechter Blödsinn.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Marokko, auf alle Fälle eine Reise wert!!!
    Von GSHexe im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 20:36
  2. Ein Paar Handschuhe für alle Fälle
    Von Teutomann im Forum Bekleidung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 20:11
  3. straßen radsatz für HP2
    Von evdgs im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 15:42
  4. Unbefestigte Straßen in D
    Von Mr. Q im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.05.2007, 16:50
  5. HP2 Straßen-Radsatz von BMW ist da
    Von holger im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 20:05