Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 79

15.4 Blitzermaraton

Erstellt von Hermann (aus E), 16.04.2015, 00:47 Uhr · 78 Antworten · 3.701 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #11
    na ja, mich haben sie letzten Freitag erwischt :-(

    Man hat eine zweitages Tour in den Pfälzer Wald vor sich, die Sonne scheint, das Kälbchen brummt und man ist entsprechend euphorisch... bis ca. 200 Meter vor dem Aachener Ortsausgang, wo schon keine Häuser mehr stehen, aus dem Heckfenster eines hellblauen Kia oder Hyundai, was ich an sich schon skandalös finde.... Blitz kam von vorne. Mit etwas Glück komme ich ungeschoren davon und die Tour war trotzdem goil.

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #12
    @ Vatta
    Blitz kam von vorne. Mit etwas Glück komme ich ungeschoren davon und die Tour war trotzdem goil.
    Ja, hoffen kann man, ........ wenn die Helden aber im Auto Deine Nummer aufschreiben, bist Du mit dabei ...... falls sie aber gerade in Ruhe ihren Kaffee (to go) schlürfen und die Blöd-Zeitung lesen, haste Glück gehabt .

    Wir bauen 2-spurige Straßen als Stadtautobahnen und dann sind nur 50 km/h erlaubt, oder breite, gut ausgebaute Hauptverkehrsstraßen ....... aber dann kommt so ein Volld.....p und baut dort einen Kindergarten, eine Schule, ein Seniorenheim .....

    Wir bauen im Autoland Deutschland die besten, schönsten, stärksten und schnellsten Auto´s....... haben ein gutes - zwar inzwischen marodes - Straßennetz und pflastern alles zu mit Geschwindigkeitsbegrenzungen.

    Geschwindigkeitsbegrenzungen.........., da reichen 3-Gänge, da braucht man keine 10-Gang-Automtic oder 6-Gang Schaltgetriebe ...... Da werden bei uns Ressourcen verplempert, nur um an anderer Stelle wieder kräftig Einnahmen zu generieren.

    Es werden sau teure PS-Boliden auf den Markt geworfen und eigentlich braucht die kein Mensch mehr! Bzw. die Fahrzeuge sind unfahrbar, passen in keine Parkplatzlücke oder Tiefgaragenstellplatz ............

    Aber wir lassen es uns gefallen ........... wie Schlachtvieh ........... nur eben, dass wir unseren Metzger noch selber bezahlen ...

    Zur Zeit bin ich froh, dass ich immer wieder auf meinem GARMIN 390 die Geschwindigkeitsbegrenzungen angezeigt bekomme - ich komme nicht mehr nach, diese ständigen Änderungen hinter LKW´s und Wohnmobilen fortlaufend während der Fahrt zu erkennen/wahrzunehmen.

    Aber ich muss oft feststellen, da wo mir das GARMIN noch gigantische 80 km/h vorgibt, steht inzwischen ein Schild mit 70 km/h oder gar nur noch 60 km/h.

    .......... nur, was kann man dagegen tun - ich fühle mich ohnmächtig diesen Idi...ten ausgeliefert und stelle fest, die vermehren sich wie Karnickel ........

    Und jetzt hoffe ich, dass möglichst wenige in diese fiesen Fallen tappen, ........ aber es kann einem immer und jederzeit treffen, einmal entspannt, nach Gefühl gefahren ..... und schon ist man zu schnell.

    ...... ich mähe jetzt lieber den Rasen, da wird noch nicht geblitzt, oder mit Feinstaubplaketten der Betrieb untersagt .

    Wo sind die Freiheiten in diesem Land geblieben - man wird nur noch auf Schritt und Tritt kontrolliert, und alle möglichen Daten werden erfasst, gespeichert und fürs nächste Abzocken ausgewertet.

    So langsam habe ich das Gefühl, jeder Tag wäre der 1. April .

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #13
    Ah, du hast es selbst bemerkt. Wollt' dich schon warnen. Garmin kommt mit den Veränderungen der Geschwindigkeitsbegrenzungen auch nicht mehr mit. . .

  4. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #14
    Was mir ebenso auffällt und sauer aufstößt ist die Tatsache, dass sich die Autofahrer nicht mehr gegenseitig "warnen" wenn sie eine Radarfalle bemerken. Ich habe das früher so gelernt, dass man durch hektisches Betätigen der Lichthupe ( PKW ) oder eindeutige Zeichen mit der linken Hand ( Motorrad ) die entgegenkommenden Fahrer deutlich warnt, dass sie auf den nächsten Kilometern ein Photograph erwartet. Ich mache das immer und habe auch Spaß daran, es scheint aber irgendwie nicht mehr so angesagt zu sein.

    Ist das bei Euch auch so?

  5. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #15
    Ah, du hast es selbst bemerkt. Wollt' dich schon warnen. Garmin kommt mit den Veränderungen der Geschwindigkeitsbegrenzungen auch nicht mehr mit. . .
    Ja, aber oftmals ist es der einzige Anhaltspunkt für die erlaubte Geschwindigkeit, weil ich, aus welchen Gründen auch immer, die Schilder nicht mehr sehe ..............
    Ärgerlich ist es eben gerade in der Schweiz, da sind 10 km/h zu viel kein Spaß! Da leiste ich mir lieber ein teures Hotel .

    Verwundert war ich in Italien (letztes WE) - trotz 30 km/h-Schild rasen die weiterhin mit 100 km/h durch die Ortschaft ....... Ich habe mich dann oft diesen erfahrenen Einheimischen angehängt ...............

    Aber wenn man alleine ist, dann ist man schon stark verunsichert und weiß nicht mehr, was noch gilt - man ist ständig der Willkür ausgeliefert. Auch diese vielen Attrappen von Blitzern ermüden einem.

    Bei uns in Deutschland sind wenigstens alle Blitzer echt ..... auch wenn man die neuen kaum noch erkennen kann. Diese geleasten, bzw. die, die von Unternehmen finanziert werden und die Stadt dafür einen "Gewinn"-Anteil kassiert.

    ........... aber es dient unserer Sicherheit .

    Komisch nur, man hört nichts über die Energiebilanz, dem Lärm und dem Schadstoffausstoß, wenn man jetzt mit 30 km/h im 3. Gang durch die Gegend eiert, ständig abbremsen muss - auch da, wo man bergab rollen könnte - und dann immer wieder die folgenden Beschleunigungsphasen........ bis zum nächsten Schild oder Schleicher.

    Aber so, wie man uns weiß gemacht hat, dass wir Strom sparen durch diese besch.... Zeitumstellung (was inzwischen widerlegt ist), so fahren wir mit 30 km/h nur noch sicher und umweltfreundlich mit unseren klimatisierten "hightec"-Panzern mit 2.000 - 2.500 kg durch die Gegend.

    Gruß Kardanfan

  6. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #16
    @ Vatta

    Diese Schleicher und Oberlehrer freuen sich inzwischen, wenn der andere - der Raser - in die Kontrolle donnert.

    Es gibt eine immer größer werdende Schicht von Menschen, die das Auto- und Motorradfahren als Übel sehen. Man wird in seiner Ruhe gestört - auch wenn man selber fährt, aber mit 30 km/h dahinschleicht und dann von einem Raser überholt wird.

    Es sind Menschen, die bei sich vor der Haustüre bei Gericht eine verkehrsberuhigte Zone erstreiten, um sich als Gutmenschen zu fühlen.

    Ich warne auch ...... merke aber, dass es immer mehr gibt, die meine Warnung nicht zu deuten wissen .

    Gruß Kardanfan

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #17
    Aus dem Tagesspiegel:

    Überlebenschancen von Fußgängern: Was für schwere Konsequenzen es haben kann, wenn man auch nur leicht zu schnell fährt, erklären die Polizisten den Autofahrern so: Erfasst ein Auto mit 50 km/h einen Fußgänger, hat er eine Überlebenswahrscheinlichkeit von 80 Prozent. Fährt das Auto 70 km/h schnell, sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit des Fußgängers auf 20 Prozent.

    Was für eine dämliche Argumentation! Wenn der PKW-Fahrer nur 10 km/h fährt, kann er während der Fahrt aussteigen und dem Fußgänger, der vor ihm herumlatscht, obwohl er dort nichts verloren hat, mit der Faust aufs Maul hauen

  8. Registriert seit
    29.07.2007
    Beiträge
    1.174

    Standard

    #18
    "...... ich mähe jetzt lieber den Rasen, da wird noch nicht geblitzt, oder mit Feinstaubplaketten der Betrieb untersagt ."

    Pass auf, ist Mittagspause ...

  9. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #19
    @ Jan-Gerd
    Pass auf, ist Mittagspause ...
    .... siehste, auch da wird man überwacht .... Es lebe die FREIHEIT! Jeder spricht dieses Wort aus, doch keiner weiß mehr, was es bedeutet .

    Gruß Kardanfan

  10. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #20
    Wenn man sich diesen Artikel und die darin genannten Zahlen mal auf der Zunge zergehen lässt, sollte man den Begriff "Relation" eigentlich neu definieren

    Heimliche Killer: Diese Todesfallen lauern in unserem Alltag - Ratgeber - FOCUS Online - Nachrichten

    Aber Hauptsache wir lassen uns gebetsmühlenartig erzählen, dass die "Raser" gefühlte 20.000 Kinder jährlich totfahren.

    Die Statistiken sagen nämlich folgendes:

    153 Kinder wurden im Jahr 2013 in Deutschland durch Gewalteinwirkung oder Vernachlässigung getötet. Dem gegenüber stehen 58 tödlich verunglückte Kinder im Straßenverkehr. Rein statistisch gesehen ist es zu Hause für die Kids also 3* so gefährlich wie auf der Straße.

    Aber die Auto- und Motorradfahrer sind die bösen....


 
Seite 2 von 8 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So 15:30h Drügenpütt/Haltern am See
    Von noh im Forum Treffen
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 18:07
  2. Diaschau Ostafrika am 15.10.2006
    Von oh im Forum Events
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 21:53
  3. "Wintertreffen" an der Brücke - 04.02.06 / 15:00
    Von Mister Wu im Forum Treffen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.02.2006, 00:20
  4. Aldi Navi am 15.12.05 ??
    Von thomas im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 09:22
  5. Stammtisch in Frankfurt/Main am 15. Juli
    Von thilo im Forum Treffen - Region West
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2004, 20:14