Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61

3 tote +Motorradfahrer+

Erstellt von Hannes aus Mfr., 08.08.2011, 09:17 Uhr · 60 Antworten · 5.476 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #11
    Ich habs doch in meinem Unfallbericht geschrieben: " Es kann Jeden treffen".
    MIR wurde das am Samstag grad mal wieder bewußt.
    Kann ich mit dem Risiko weiterhin fahren oder nicht? Das gilt es zu entscheiden.
    Entscheidet man sich dafür, sollte man auch nicht mit dem Finger zeigen,mahnen,anprangern. Das wäre scheinheilig.
    Und ICH werde sicherlich die Risiken auch wieder verdrängen, wenn ich
    weiterfahre. Nur wirds diesmal länger dauern bis meine Angst wieder in der
    letzten Synapse meines Gehirns eingeparkt wird.
    Die Intervalle werden größer bei jedem Einschlag.

    Ich war 8 Jahre lang Ausbilder,Fallschirmsprunglehrer,Tandem-Master.
    Ich habe zu meinen Schülern immer gesagt: "Es gehört viel mehr Mut dazu
    dort oben an der Luke Nein zu sagen und wieder mit dem Piloten zu landen
    als einfach rauszuspringen."
    .............................................bei mir hat keiner meiner Schüler Nein
    gesagt.
    Die hatten ALLE den Virus: Rausspringen ist GEIL !!!

    So wie wir hier mit dem Moppedfahren.........................


    ........könnt ihr jetzt drüber nachdenken, aber verschont mich mit
    Moralpredigten. Da gibts dann Feuer von mir.

  2. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    547

    Standard

    #12
    Hi Jürgen,

    uneingeschränkte Zustimmung!

    Ändert aber nix daran, dass es zumindest nicht SCHADEN kann ab und an mal "virtuell" mit der Nase drauf gestoßen zu werden. Es muss/sollte nicht "live" geschehen (so wie bei Dir).

    Wer das nicht lesen WILL, kann es doch (so wie bei vielen anderen Themen interessanterweise oft vorgeschlagen!) bleiben lassen!

    Schöne Grüße
    Thomas

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    @Thomas; grundsätzlich hast du natürlich Recht, aber stell dir mal vor, viele User würden hier immer wieder über in den regionalen Zeitungen veröffentlichten Motorradunfälle berichten. Eine eigene Rubrik reicht dann kaum aus. Zudem dürfte dann der 'Sinn' und 'Zweck' verwässert werden. In unserer kleinen Tageszeitung stehen heute, nach dem WE, drei Motorradunfälle drin. Ein tödlicher.



    Ist man, aus welchem Grund auch immer, selbst betroffen, ist dies etwas anders.


    Ansonsten interessieren mich diese 'Meldungen' nicht und lese diese Beiträge nicht, bzw. breche sofort nach erkennen der 'Tatsachen' ab, was ich auch im jetzigen Fall hätte machen sollen.
    Deswegen hatte ich ja auch den Sinn und Zweck der regelmäßigen Posts in Frage gestellt. Aber nun ist er halt mal da der Beitrag.

    Nebenbei bemerkt denke ich auch, daß wir hier auch die falschen sind die sich über sowas unterhalten. Ich mache mir bei jedem Unfall meine Gedanken. Ab einem gewissen Alter scheint einem schon die Zeit auszugehen, für all das was man noch vorhat. Also gehe zumindest ich mit seinem Leben auch ein bißchen sorgsamer um. TZrotzdem fahre ich gerne Motorrad und möchte es jetzt auch nicht missen.

    Jüngeren fehlt vielleicht derzeit noch dieses gewisse Gefahrenbewußtsein. In jungen Jahren ist man verständlicherweise unsterblich. War bei mir nicht anders als bei anderen.

    Gruß Thomas

  4. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    547

    Daumen hoch

    #14
    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    ... Ab einem gewissen Alter scheint einem schon die Zeit auszugehen, für all das was man noch vorhat. Also gehe zumindest ich mit seinem Leben auch ein bißchen sorgsamer um. TZrotzdem fahre ich gerne Motorrad und möchte es jetzt auch nicht missen.

    Jüngeren fehlt vielleicht derzeit noch dieses gewisse Gefahrenbewußtsein. In jungen Jahren ist man verständlicherweise unsterblich. War bei mir nicht anders als bei anderen.

    Gruß Thomas
    So isses!

  5. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von thomasL Beitrag anzeigen
    Lasst uns wenigstens uns selbst gegenüber so ehrlich sein, uns einzugestehen dass wir solche, unser Hobby negativ belastende Nachrichten, nicht hören/lesen WOLLEN !!!
    Ja? Und? Woraus schließt du, dass wir uns das nicht bewusst machen? Ich wehre mich dagegen, dass irgendwelche Leute uns Motorradfahrer für so dumm und unselbstständig halten können, dass wir uns sofort selbst umbringen, wenn wir nicht permanent daran erinnert werden, nicht mit unserem Leben zu spielen und nicht leichtsinnig zu sein. Ich habe ehrlich gesagt auch den Eindruck, dass sich gern auf einem Nebenkriegsschauplatz ausgetobt wird, um gegen die Hauptprobleme nicht vorgehen zu müssen. Nur ein kleiner Hinweis: Auf einen getöteten Motorradfahrer kommen 25 Leute, die Selbstmord begehen.

  6. Registriert seit
    22.08.2007
    Beiträge
    547

    Standard

    #16
    Hi,

    DAS ist doch genau das was ich meine! Du gibst gerade das beste Beispiel!

    Sobald das Thema berührt wird, kannst Du darauf wetten, dass argumentiert wird:

    - wieviele Leute am Suff sterben
    - durch Nikotin sterben
    - einen Herzinfarkt kriegen

    usw usw.

    Es GEHT aber hierbei eben NICHT um Alkohol, Nikotin blah blah blah ..... UND natürlich auch NICHT darum wieviel Leute Selbstmord begehen!

    Aber ich lass' es gut sein jetzt. Will ja wirklich nicht darauf rumreiten. Ehrlich nicht. Ich denke ja selbst auch instinktiv bei jedem neuen Unfall-thread: "nicht schon wieder", versuche aber mir dann bewusst zu machen, WARUM ich das denke!

    Vielleicht gelingt es uns zumindest, nicht jedem der mal wieder einen solchen Beitrag reinstellt mitzuteilen "Du Du das sollst Du doch nicht". Bei jedem anderen Thema gibt's immer wieder zu hören "wen's nicht interessiert, der braucht's ja nicht zu lesen".

    HIERBEI scheint das nicht gelten zu dürfen!?

    Aber nochmal, ich halt jetzt die Klappe zu dem Thema. Nix für ungut!

    Schöne Grüße
    Thomas

  7. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von thomasL Beitrag anzeigen
    Bei jedem anderen Thema gibt's immer wieder zu hören "wen's nicht interessiert, der braucht's ja nicht zu lesen".
    in den anderen Beiträgen steht auch nicht 'Tod' oder 'Unfall' in der Überschrift.

    Zudem ist nicht sofort zu erkennen, ob ein Forumsmitglied ggf 'Unterstützung' benötigt, die ich dann gerne geben würde. In welcher Form auch immer.

    Aus meiner Sicht hat es nichts damit zu tun, sich nicht mit diesem 'unangenehmen Thema' auseinandersetzen zu wollen.



    Die blutverschmierte und reißerische Bild-Zeitung lese ich auch nicht.


    Wenn in Südbayern mal wieder jemand fragt, ob ein 10W 40 Öl oder 20W 50 besser für den Salat taugt, interessiert mich das ebenfalls nicht die Bohne. Kann aber zumindest einigermaßen 'lustig' und unterhaltend sein.



    Worüber heute in unserem Tagesblatt berichtet wird, können sich sicherlich die meisten denken. Das lese ich schon, kopiere aber den Beitrag nicht in ein Forum. Dies würde ich nur unter ganz bestimmten Gesichtspunkten tun.

  8. Pouakai Gast

    Standard

    #18
    Das Leben an sich ist gefährlich, denn am Ende steht immer der Tod.
    Muß ich mir jetzt überlegen ob ich mir das antun und weiterleben möchte oder lass ich es lieber gleich sein?

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von thomasL Beitrag anzeigen
    Sobald das Thema berührt wird, kannst Du darauf wetten, dass argumentiert wird:

    - wieviele Leute am Suff sterben
    - durch Nikotin sterben
    - einen Herzinfarkt kriegen

    usw usw.
    Ich denke, es ist nicht weiter verwunderlich, wenn man sich auf die immergleichen Anwürfe (Dein Hobby ist ja sooo gefährlich!! Pass bloß auf!! Fahr langsamer!!! Nein, noch langsamer!!!!) mit den immergleichen Gegenargumenten zur Wehr setzt. Zumal diese Gegenargumente ja durchaus nicht an Sinn verlieren.

    Es GEHT aber hierbei eben NICHT um Alkohol, Nikotin blah blah blah ..... UND natürlich auch NICHT darum wieviel Leute Selbstmord begehen!
    Das SOLLTE ES ABER. Herrgott, mit einer GS durch die Aplen wedeln ist eben nicht so lebensgefährlich wie das Überqueren des Todesstreifens an der Deutsch-Deutschen Grenze - also muss man auch nicht mit lautstarker Propaganda diesen Eindruck erwecken. Ich nehme jeden sachlichen Hinweis, der meine persönliche Sicherheit beim Motorradfahren erhöht, gern entgegen. Dazu würde ich zum Beispiel auch Schilder auf der A9 mit dem Inhalt "Vorsicht Motorradfahrer: Bitumen-Längsrillen in Spurmitte - Schleudergefahr bei Regen" zählen, aber diese Schilder gibt es dort nicht. Satt dessen stellt diese bescheuerte Verkehrswacht (was ist eigentlich deren Aufgabe? Wer finanziert die?) jede schöne, kurvige Straße mit ihren Propagandaplakaten zu. Oder sie stellen entlang der AB Plakate auf, auf denen Kinderzeichnungen thematisiert werden, in denen ein Kind verarbeitet, dass sein Papa im Himmel ist. Bis man ein solches Plakat entschlüsselt und die Gedankenschleife zur vermuteten Aussage getroffen hat, vegehen bestimmt zehn Sekunden - zehn Sekunden, die man sich vielleicht besser auf die Verkehrslage konzentrieren sollte statt auf das Bilderrätsel, das die Verkerswacht da aufgestellt hat.

    Ich bin im Westen aufgewachsen und war vor dem Mauerfall hin und wieder in der DDR. Dort habe ich immer mit großer Irritation die überall angebrachten Propaganda-Transparente gesehen. Die Irritation rührte daher, dass ich ihren Inhalt als Beleidigung meiner Intelligenz betrachtete. Ähnlich geht es mir mit Verkehrssicherheits-Propagandaplakaten. Ich kann sie nicht mehr sehen, und ich habe alles Recht der Welt dazu, dieser Meinung zu sein.

    Und wenn einer sagt, "bei uns im Bundesland sind letzten Monat wieder drei Motorradfahrer ums Leben gekommen, das ist aber viel, Mensch!", dann muss man schon mal fragen dürfen, was man mit der Info jetzt eigentlich anfangen soll.

  10. LGW Gast

    Standard

    #20
    Hm.

    Fakt ist: Motorradfahren ist sicherer, als es die nicht-fahrende Gesellschaft einsehen will. Alleine die entsetzten Blicke überall...

    Ich kenne persönlich alleine drei Leute, die sich mit dem PKW totgefahren haben, oder totgefahren wurden.

    Motorradfahrer? Fehlanzeige. Und ich kenn' ja nun durchaus schon einige. Da braucht's mindestens eine "Ecke" bis der erste verunfallte kommt, und der war dann - genauso wie einer der drei Autofahrer - nicht mal selber schuld.

    Will sagen: das einzige was im Leben sicher ist, ist der Tod.

    Deswegen fahre ich trotzdem Moped, denn es gibt viele Optionen sich zu verletzen.

    Und wie Jürgen richtig sagt: es kann jeden Treffen. Das Ding ist halt, mit dem PKW abgeflogen hat man in der Regel bessere Chancen als auf dem Moped, unverletzt abzusteigen.

    Und der Thread hier... schadet mir irgendwie nicht. Es gehört halt dazu, ich bin mir dessen auch beim Fahren (fast immer ) bewusst - in Form von Respekt, nicht von Angst.

    Aber ob er nützt - keine Ahnung. Bei ca. 6000 Verkehrstoten im Jahr, und 3 pro Thread, sind das 2000 Threads... das sollte das Forum verkraften. Und davon sind ja sehr viele Autofahrer.


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 102 tote Motorradfahrer in Baden-Württemberg 2010
    Von Ojo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 13.03.2011, 06:15
  2. 19 Tote bei der Loveparade
    Von Rheinländer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 30.07.2010, 18:18
  3. Gegen Motorradfahrer
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 14:40
  4. Tote Hose Stromversorgung
    Von P-Mann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 07:41
  5. Vier tote Biker in der Oberpfalz :-(((
    Von Mikele im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.05.2005, 14:28