Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 103

ab 03:00 is hier langweilig

Erstellt von Diesel, 04.01.2014, 03:02 Uhr · 102 Antworten · 6.461 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Ich freu mich schon auf Deine/Eure Bilder und Berichte. Man soll zwar niemals nie sagen, aber momentan ist Mittel- und Südamerika so weit weg, das ich nicht glaube, dass wir das in den nächsten 20 Jahren schaffen werden.
    Einfacher wird es aber nicht. Ich war 2012/13 mit Gespann und derr Ex 7 Wochen in Chile und Peru unterwegs. Klar, hat man an den Grenzen mehr Lauferei, als in Venlo, Richtung NL, aber sogar ich, Sprachmässig Talentfrei, war nach 'ner Stunde durch. Maximal.

  2. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Einfacher wird es aber nicht. Ich war 2012/13 mit Gespann und derr Ex 7 Wochen in Chile und Peru unterwegs. Klar, hat man an den Grenzen mehr Lauferei, als in Venlo, Richtung NL, aber sogar ich, Sprachmässig Talentfrei, war nach 'ner Stunde durch. Maximal.
    Ich weiß nicht, ob es Sprachprobleme geben würde, zusammen kommen wir auf sehr gutes Englich, etwas französisch und noch weniger italienisch und da wir damit bisher auch gut durch Spaninen gekommen sind... Nagut Brasilien könnte schwierig werden. Nee mal ernsthaft, bei so einen Tripp würde ich mir vorher das wichtigste in der Landessprache aneignen, das wäre in dem Falle wohl nur angemessen.

    Nee, ist mehr so was wir jetzt schon vorhaben:

    Sizilien, Sardinien, Korsika, Pyrenäen, Portugal, Norwegen, Schottland, Namibia, Nordafrika, nochmal Andalusien, dieses Jahr A, SLO, I, Irland, Baltikum, ggf. Griechenland und Türkei, Rumänien und Bulgarien.

    Da wird es langsam eng und Mittel- und Südamerika war bisher gar nicht auf dem Radar. Daran ist nur dieser MadMex schuld. Und die Elche. Und jetzt fängst Du auch noch an.

  3. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #33
    Ihr habt Probleme!
    Dabei ist es doch noch gar nicht 3.00h, oder?
    Ich hab das Problem mit der Sprache viel einfacher gelöst: Meine älteste venezolanische Halbschwester kommt mich im Februar besuchen, und schon ist das Sprachproblem ihres, nicht meines (also allgem. gesehen, für untereinander werden wir sicher einen akzeptblen Modus finden). So um dreie rum werd ich sie mal kontaktieren, damit es nicht langweilig wird.

    Grüße
    Uli

  4. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #34
    Nu is drei vorbei!

    Als meine (also die, die mich bezahlt) Firma mich nach 10 Jahren operativer Auslandstätigkeit fragte, ob ich mir vorstellen könnte den relativ neuen Werken der mexikanischen Gesellschaft auf die Sprünge zu helfen, war die Antwort aus diversen Gründen, spontan "Ja".

    Spanisch: prinzipiell Null! Aber was solls, Franzoesisch, Englisch, Latein in der Schule sollten nach 20 Jahren endlich mal Früchte tragen. Brocken in Italienisch, Türkisch, Afrikaans und eben Spanisch von beruflichen Aufgaben ebenfalls.

    Schule…? in meinen ersten Wochen in México verbrachte ich 4 Vormittage in einem individuellen Spanischkurs für Anfänger, dann kam was dazwischen...Man lernt einfach Stück für Stück, in meinem Fall, die Ausdrücke für Produktionsschritte, Kapazitäten, Artikel, Reklamationen etc. Auf Reisen und mit Familie kommt dann mehr und mehr dazu.

    Insgesamt habe ich schätzungsweise etwa 5 Jahre gebraucht, dass man mich als Mexikaner europäischer, menonitischer oä Abstammung hielt...

    Bis heute bin ich nicht perfekt in Spanisch, was mich aber nicht stört, bin ich ja auch in Deutsch...

    Ach so….

    …zum sich Verstehen helfen viel mehr Sprachen als die Gesprochenen!

    Saludos

  5. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #35
    C-Treiber, Englisch hilft Dir an der Grenze nicht wirklich. Wenn überhaupt, sprechen die Beamten nur kleine Brocken. Sind aber hilfsbereit, normal Hilfsbereit. Also,die reissen sich auch nicht unbedingt ein Bein aus. Aber es geht. . .

    Das Meiste geht eh über Handzeichen. Und von den Papieren gibt es in den Foren Bilder, so daß man sich die notwendigen Worte parat legen kann.

    Bin gespannt, wie es mir in der Türkei ergeht. Da Solo unterwegs, muß ich ja selber nach'm Zimmer fragen.

  6. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    #36
    Kann ich bestätigen, selten einen Rollstuhlfahrer als Grenzer getroffen.

  7. Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    1.917

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Ihr habt Probleme!
    Dabei ist es doch noch gar nicht 3.00h, oder?
    Ich hab das Problem mit der Sprache viel einfacher gelöst: Meine älteste venezolanische Halbschwester kommt mich im Februar besuchen, und schon ist das Sprachproblem ihres, nicht meines (also allgem. gesehen, für untereinander werden wir sicher einen akzeptblen Modus finden). So um dreie rum werd ich sie mal kontaktieren, damit es nicht langweilig wird.

    Grüße
    Uli
    Schau: "Ich weiß nicht, ob es Sprachprobleme geben würde, zusammen kommen wir auf sehr gutes Englich, etwas französisch und noch weniger italienisch"

    Die haben keine Probleme.

    Eine Frage: was machst Du wenn die jüngste kommt - zu Dir mein ich.

  8. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.284

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Diesel Beitrag anzeigen
    Schau: "Ich weiß nicht, ob es Sprachprobleme geben würde, zusammen kommen wir auf sehr gutes Englich, etwas französisch und noch weniger italienisch"

    Die haben keine Probleme.

    Eine Frage: was machst Du wenn die jüngste kommt - zu Dir mein ich.
    Naja, "die jüngste" Halbschwester (die eine der venezolanischen zwei spricht/versteht recht gut englisch, das könnte also besser laufen als mit der "ältesten" venezolanischen . Und dann könnte ich noch meine älteste Halbschwester aus Chile hinzuziehen, die (beruflich bedingt) sehr gut englisch spricht. Unbhängig davon spreche/verstehe ich sehr gut englisch (sehr guter Unterricht am Gymnasium, sowie 28.5 Jahre als Angestellter einer durch u. durch amerikanischen Fa. mit fast nur Infos/Ausbildungen/Kontakten über den "großen Teich" etc. prägen doch ein wenig, weswg. ich mich häufig genug dabei ertappe, auf "englisch" zu "denken" -unsere Amis haben mich schon mal als "Ami" identifiziert, ohne den Bundesstat zuordnen zu können. Nebenbei kann ich relativ gut französisch (auch sprechen) und italienische u. spanische Texte zu lesen/verstehen (einzig portugiesisch stellt mich häufig vor Rätsel, aber dafür haben wir heute das Netz, gell?).
    Null Problemo!

    Grüße
    Uli

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #39
    Also ich bezweifel mal. das man mit Afrikaans in Mexiko weiterkommt. Oder überhaupt in Südamerika.
    Da kann man ja gleich versuchen, mit friesischem Platt etwas in Portogal zu werden. (Die Chancen in P dürften höher sein, falls man einem ehemaligen Gastarbeiter gegenüber steht).
    Wobei die harten Laute? Vielleicht kann ich dann wenigstens einen Koopmanskloof bestellen und die verstehen mich?

    @Mad Mex
    Klar, lernt sich die Sprache vor Ort schneller, aber keineswegs perfekt. Ich sage es dann immer mit dem Satz eines Ex-Chefs von mir, seiner Nationalität nach (damals noch) Hong-Kong-Chinese. "Foreign language is for communication!", wobei das bei ihm eher Raten (was will uns der Autor sagen), als Kommunikation war. Hat trotzdem immer irgendwie funktioniert, auch wenn das Klären komplexer Zusammenhänge zeitintensiv war.

    Oh, ist noch gar nicht drei.

  10. Registriert seit
    08.12.2012
    Beiträge
    1.629

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Wobei die harten Laute? Vielleicht kann ich dann wenigstens einen Koopmanskloof bestellen und die verstehen mich?

    @Mad Mex
    Klar, lernt sich die Sprache vor Ort schneller, aber keineswegs perfekt.
    Oh, ist noch gar nicht drei.
    Bei Euch 0300.

    Koopmanskloof, keine Ahnung, trotz mehrjähriger Aufenthalte zwischen Saarland, Hamburg und Oberfranken.
    Sprache perfekt? Wie langweilig!

    Warum erhalten wir in D unsere Dialekte?
    Warum fehlt der 2.Fall Mehrzahl in Mexico, aber nicht in Spanien?
    Warum vereint Afrikaans Deutsche und Holländer, (wie Coca Cola und Pepsi)?

    Fragen über Fragen…., perfekt in Sprachen gibt es nicht, aber es gibt die Bereitschaft, den Willen, die Notwendigkeit zu kommunizieren und es wird funktionieren!

    Als Ausrede zum "Da nicht Reisen…"….Faul!


 
Seite 4 von 11 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Blinkfrequenz und Kaltstart - wie langweilig...
    Von ManniAC im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.03.2014, 22:17
  2. Suche Mir ist langweilig, suche R80R/RT ab BJ 1985
    Von gsholz im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 09:10
  3. die hier...
    Von Nordlicht im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.07.2011, 13:42
  4. Neu Hier
    Von MarkusM. im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 16:06
  5. Neu hier
    Von Moto66 im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.02.2007, 23:40