Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 104

"Abmahnirrsinn" der Bahn?

Erstellt von FP91, 11.12.2015, 22:39 Uhr · 103 Antworten · 9.047 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen

    In der Hinsicht sind uns die meisten Flüchtlinge Jahre voraus, denn sie sind es seit geraumer Zeit gewohnt vieles per Smartphone abzuwickeln. Wir Deutschen nicht - anscheinend sind wir uns zu gut dafür. Aber um Ausreden sind wir nicht verlegen...
    Was ist das denn wieder für eine Aussage?

    In dieser Hinsicht sind dir nicht nur die Flüchtlinge, sondern auch alle die ich kenne, einschliesslich Omas/Opas/Kinders, Jahre voraus - alles Deutsche übrigens

    Deine Ausrede aber, warum du kein Smartphone bedienen kannst, würde mich dahingehend aber schon interessieren...

  2. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #22
    Ist doch wie beim Bargeld. Gewisse Grundstrukturen müssen einfach bleiben. Schliesslich kann ich immer mal mit leerem Telephon und defektem PKW, hängen bleiben. Einen Reserveschein hab ich immer dabei. Dem geht nicht der Akku leer und der ist auch nicht irgendwann abgelaufen.

    Und überhaupt, wenn ein Smartphon, sowie TV und früher (oder noch immer) zum Lebensnotwendigen gehören (und somit ja wohl auch nicht mehr gefpändet werden dürfen), warum sind die entsprechenden Standards noch nicht da?

    Ich stell mit jetzt mal in 'nem schwachen Moment vor, eine Telephongesellschaft, schafft einfach ihre Papierrechnungen ab. Und sagt das man diese im iNet nachlesen könnte. Und dann versucht mal, z.B. bei der Telekom, auf deren Seite mal eben eure Rechnung zu finden. Der Designer hat vorher wahrscheinlich Fahrkartenautomaten entworfen. . .

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von monochrom Beitrag anzeigen
    Was ist das denn wieder für eine Aussage?

    In dieser Hinsicht sind dir nicht nur die Flüchtlinge, sondern auch alle die ich kenne, einschliesslich Omas/Opas/Kinders, Jahre voraus - alles Deutsche übrigens

    Deine Ausrede aber, warum du kein Smartphone bedienen kannst, würde mich dahingehend aber schon interessieren...
    Hmmmm, auch so ein starrsinnig, absichtlich missverstandener Kommentar.
    Ganz nebenbei übrigens eine typisch deutsche Mentalität, welche in den letzten Jahren absolut salonfähig geworden ist.
    Zudem ein Grund dafür warum es in der heutigen Zeit Probleme gibt welche früher undenkbar waren, weil der Bürger stets noch unmündiger wird als er ohnehin schon ist.

    Ich gehe seit Jahren ohne Smartphone gar nicht mehr aus dem Haus, will den Luxus welchen es mir bietet überhaupt nicht mehr missen.
    Wenn es etwas gibt von dem ich in den letzten 20 Jahren behaupten würde dass es mir mein Leben massiv erleichtert hat, dann ist dies das Smartphone samt Internet-Flat. Es ist eine Art modernes Schweizer Taschenmesser, dessen ungeahnte Möglichkeiten noch längst nicht ausgeschöpft sind. Umso unverständlicher ist es mir warum wir technikverrückten Deutschen in der Nutzung dermaßen rückständig sind, dass uns selbst Entwicklungsländer Jahre voraus sind.
    Den Hauptgrund sehe ich in unserer überalterten Gesellschaft. Ich kenne übrigens ein paar Omas und Opas und auch so einige Mid-Vierziger die mit Smartphones nicht umgehen können. Wie so oft: es gilt die Schnittmenge, nicht der einzelne (Nicht)Nutzer!


    Egal ob der Ticketautomat defekt ist oder man ihn nicht bedienen will weil es per Internet leichter geht, im Handyzeitalter gibt es gar keinen Grund mehr dafür ohne gültiges Ticket in den Zug zu steigen. Es gibt Alternativen, deswegen sollte man sie nutzen.
    Alles ander sind für mich nur Ausreden, mehr nicht.
    Besagter Schaffner aus vorangegangenem Posting hätte somit überhaupt keine Chance mehr gehabt einen Kunden für dumm zu verkaufen. Allerdings hätte ich das auch nicht auf mir sitzen lassen und die Strafe entsprechend nicht bezahlt, ihn eher schon zur nächsten Polizeidienststelle geschleppt. So ist er aber auch, der Michel. Wenn es drauf ankommt hält er die Klappe anstatt sie aufzureißen. Schön blöd! (Es dezenter auszudrücken wäre geschmeichelt.)

  4. Registriert seit
    14.08.2013
    Beiträge
    332

    Standard

    #24
    Auch wenn ich ein grosser Freund davon bin, Gegebenheiten und handelnde Personen individuell zu beurteilen und nicht immer alle und alles über einen Kamm zu scheren - selbst ich kann da den Groll einer Vielzahl von Bahnnutzern verstehen.
    Und zwar aus eigener Erfahrung.

    Ich war 2014 zweimal beruflich in Myanmar.
    Beide Male wurde die komplette Reise über eine externe Agency gebucht und ich bekam jeweils e-Tickets. Zusätzlich hab ich mir die auch noch ausgedruckt, da ich nicht wusste ob ich überall Internet haben würde.

    Die jeweils erste und letzte Etappe war eine Fahrt mit dem ICE von Köln nach Frankfurt, bzw. Frankfurt Köln.
    Bei drei Fahrten war das Vorzeigen des e-Tickets völlig problemlos und selbst auf Nachfrage sagte mir die Zugbegleiterin das alles in Ordnung sei.
    Man könne ja alle relevanten Daten entnehmen. (e-Ticket-Nummer, Buchungsnummer etc.)

    Aber dann ...
    Letzte Rückfahrt Frankfurt - Köln.
    Fahrkartenkontrolle.
    Ich mein e-Ticket wieder rausgekramt.

    Wo ist denn ihre Fahrkarte?
    Na, in ihren Händen !
    Nein, nein, also da müsste ich ja schon die richtigen Tickets herzeigen.

    Es ergab sich im weiteren Verlauf ein sehr unerfreuliches Gespräch mit der Mitarbeiterin, dass schlussendlich beim Zugchef endete.
    In der Hoffung dieser Blödmannsgehilfenanwärterin entkommen zu können und mit jemandem mit Sach- u Fachkompetenz sprechen zu können, machte ich mich auf den Weg.
    Ergebnis: Der Zugchef Herr Müller hat nicht nur mich angebrüllt, nebenbei hat er auf dem Gang stehend auch noch eine ältere Dame angefaucht, die gewagt hatte die Túr von der Toilette nicht richtig zu schliessen.

    Wir sind dann so verblieben, dass ich ihn gebeten habe, er möge mir doch dann das Ticket für die Fahrpreisnachzahlung in Höhe von 156 Euro ausstellen.
    Und das ganze so schnell wie möglich, da er sonst Gefahr gelaufen wäre bei der nächsten Bahnhofsdurchfahrt auszusteigen.
    Und zwar durch die geschlossene Tür.
    Ich hatte echt keinen Nerv mir nach 17 Stunden unterwegs noch so einen Kasper anzutun.

    Am übernächsten Tag bin ich dann nach Köln zur Beschwerdestelle gegangen und hatte mich seelisch schon auf eine Fortführung des Ganzen eingestellt.
    Aber nö, Pustekuchen !
    Die Mitarbeiterin war sehr freundlich, verständnisvoll und hat sich für das Verhalten vom Müller entschuldigt.
    Bezahlt hab ich übrigens nichts.

    Geht also auch anders.

    Trotzdem fand ich die Situation im Zug sehr peinlich und der Typ hat mich mit seinem Verhalten echt zur Weissglut gebracht.


    Gruss an alle bekennden Bahnverweigerer !

  5. Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    1.954

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    Ich fahre nur Bahn in der aller. aller. aller größten Not!
    Nicht einmal dann!!!

    Gestatten, Bahnfahrintensivverweigerer

  6. Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    #26
    Mein Gerechtigkeitsgefühl sagt mir, dass nichts zu zahlen wäre und die Bahn sich zu entschuldigen hat. Da aber Recht und Gerechtigkeit selten übereinstimmen, würde ich entweder zahlen, oder einen Anwalt bemühen. Vllt. gibt es aber auch so etwas wie einen Ombudsmann, dann aber flink...

    VG

  7. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.643

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    schöne Realsatire!

    Schick das doch an die Chefs der Bahn, damit sie wissen, was für kompetentes Personal da herumläuft
    (bringt zwar eh nix, aber immerhin bringst Du damit Unruhe ins Getriebe)
    Da müsste wohl das GANZE Getriebe ausgewechselt werden, wenn das den ginge.
    Und du kriegst vom Personal nur so viel "gute" Leistung wie du auch bereit bist zu bezahlen,
    Shareholder sei Dank.

    Wo hat er vor seinem BER Debakel eigentlich gearbeitet, kann mir BITTE jemand helfen ?

    mehdorn.jpg



    Josef

  8. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.643

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Nolimit Beitrag anzeigen
    nach Berlin Bahnhof Zoo.
    Und wo bist du jetzt ?

    Bin ja schon weg.

    Josef

  9. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Und wo bist du jetzt ?

    Bin ja schon weg.

    Josef
    Seit ziemlich genau 10 Jahren nicht mehr in Berlin , aber angekommen .....damals !

  10. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #30
    Irgendwie müsste es eigentlich eine Handhabe geben, wenn selbst die bei dem Unternehmen (Hier: die Bahn - trifft aber auch auf andere Unternehmen zu - leider) Beschäftigten sich nicht mit der "Bedienung" (Fahrkartenkauf, Ticketschalter, Ticketnachweis per Papier oder eTicket) auskennen, die ja tagtäglich damit zu tun haben, dann sollte man das nicht von einem "Gelegenheitsnutzer" verlangen können.

    aber da trifft dann wieder das mit "Recht" und "Gerechtigkeit" zu ...

    Wobei WIR Deutsche schon auch selbst oft Meister der Erstellung solcher nicht verständlichen Strukturen sind, wenn immer bemängelt wird, dass ein anderer ev. etwas mehr bekommt ohne mehr zu bezahlen - dann wird noch kleinlicher reguliert (siehe z.B. den Tarifzonenenwirrwar im z.B. Münchner MVV - da bist du selbst als Studierender oft überfordert)


 
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Fahrt mit der Deutschen Bahn, 2 Klasse, Hin und Zurück. inkl. ICE
    Von Heros im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 16:21
  2. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50
  3. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56
  4. wer hat ein GPS an der Q ?
    Von thilo im Forum Navigation
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 18:56
  5. Speichen Rosten an der GS 1150
    Von Carly im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 15:02