Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 104

"Abmahnirrsinn" der Bahn?

Erstellt von FP91, 11.12.2015, 22:39 Uhr · 103 Antworten · 9.049 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard

    #41
    OK. Die Bahn ist in Deutschland immer noch ein Staatsbetrieb. Zumindest in den Köpfen der meisten Beamten. Und solange Manager wie Mehdorn nur noch schnelles Geld im Kopf haben, den Konzern ausplündern, das Tafelsilber verhökern und dann die eigenen Taschen füllen, solange wird es nicht besser werden.
    Aber es geht auch noch schlimmer. Ich hab international ein paar Vergleiche anstellen dürfen. Ich bin mal mit dem Nachtzug von Mumbai nach Delhi gefahren. War nicht lustig. Indonesien ist auch nicht wirklich lustig. Russland war auch noch unterhalb der DB. Auf der anderen Seite der Skala stehen dann Japan und Korea. Das ist der Himmel für Reisende. Tickets werden wie im Flieger nur für nummerierte Sitzplätze verkauft. Die Bahnhöfe sind sauber und wenn der Zug mehr als 30sek Verspätung hat, müssen sich der Zugführer und der Lokführer bei den Fahrgästen entschuldigen. Nur bei den Pendelzügen in Tokio war es mir in der Rushhour zu eng. Das können sich wirklich nur Japaner antun.

    Zug fahren in England ist genau so schlecht wie in D, nur noch teurer.
    Die Schweiz ist auch teuer, aber nicht nur bei den Bahntickets. Dafür sind die wie von Tom beschrieben, auch viel entspannter unterwegs, pünktlicher und freundlicher.

    Ich glaube, vom Preis-Leistungsverhältnis sind wir in D mit der Bahn absolut Mittelmaß. Nur die Ausbildung der Bahnmitarbeiter in den Zügen, die ist weit unter dem Durchschnitt. Aber daran ist die Bahn selbst schuld. Wer Peanuts zahlt, füttert Affen. Und wenn man am Affenfutter spart, dann kann man ja seinen Vorstand mit ein paar Milliönchen mehr abspeisen. Und das meine ich dann mit "Ausplündern".

    Gruß
    Chris

  2. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.644

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen

    Was ich aber am meisten hasse, sind Verspätungen - das ist in der Schweiz allerdings sehr selten....

    früher konnte man das Ticket noch im Zug lösen, wurde aber wohl abgeschafft.

    Der Service ist hier jedenfalls ein anderer - besser halt...

    Viele meiner Kollegen haben ein GA und das rechnet sich....

    https://www.sbb.ch/sbb-konzern/ueber...icherheit.html

    Die Bahn ist hier in der Schweiz für die Zugsdichte die wir haben eigentlich SEHR pünktlich.

    Ticket kannst du auch heute noch im Zug kaufen, kostet dann "etwas" mehr.

    Für den guten Service muss hier aber auch einiges mehr gezahlt werden wie in D.

    Ich besitze schon seit 10 - 15 Jahren ein SBB: Das Halbtax auf dem SwissPass.,
    und das rechnet sich alleine schon wenn ich NUR 3 - 4 mal im Jahr Bern - Zürich fahre.

    Ich persönlich hoffe sehr stark, das die Bahn hier NIEMALS privatisiert wird, weil ich keine Servicewüste haben möchte.
    Wir haben hier einen wirklich sehr guten Taktfahrtplan, ich kann von morgens für bis abends spät immer .02 oder .32 ohne
    Fahrplankonsultation in Bern einsteigen, und komme dann (ohne AB Stau ) 56 Minuten später entspannt in Zürich an.



    Josef

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Kamener Beitrag anzeigen
    Und solange Manager wie Mehdorn nur noch schnelles Geld im Kopf haben, den Konzern ausplündern, das Tafelsilber verhökern und dann die eigenen Taschen füllen, solange wird es nicht besser werden.
    Mehdorn? Der ist schon seit Jahren nicht mehr bei der Bahn.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Kamener Beitrag anzeigen
    Nur die Ausbildung der Bahnmitarbeiter in den Zügen, die ist weit unter dem Durchschnitt. Aber daran ist die Bahn selbst schuld. Wer Peanuts zahlt, füttert Affen.
    Welche Ausbildung braucht denn Schaffner bzw. Servicemitarbeiter? Und schlecht bezahlt? Na wohl kaum. Bei der Bahn arbeiten Menschen und die lächeln in Deutschland nun mal nicht.

  5. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.644

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Mehdorn? Der ist schon seit Jahren nicht mehr bei der Bahn.
    Der hat aber noch während seiner Anstellung DIE BAHN "saniert" .


    Josef

  6. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.644

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Welche Ausbildung braucht denn Schaffner bzw. Servicemitarbeiter? Und schlecht bezahlt? Na wohl kaum. Bei der Bahn arbeiten Menschen und die lächeln in Deutschland nun mal nicht.
    Vielleicht müssten die oberen Herren den Mitarbeitern nur mal erklären / beibringen wer ihnen den Lohn bezahlt,
    anstatt sich immer nur die eigenen Taschen voll zu stopfen.

    Josef

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Der hat aber noch während seiner Anstellung DIE BAHN "saniert" .


    Josef
    Der hat die Vorgaben der Politik umgesetzt. Und Grube macht es ebenso.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Welche Ausbildung braucht denn Schaffner bzw. Servicemitarbeiter? Und schlecht bezahlt? Na wohl kaum. Bei der Bahn arbeiten Menschen und die lächeln in Deutschland nun mal nicht.
    Ich frage mich auch immer welche Ausbildung die 400€-Kraft im Brotaufbackshop braucht. Früher gab es Bäcker, heute sind Angestellte in diesem Gewerbe sogar unfähig gleichzeitig einen Kunden zu bedienen und daran zu denken (nur daran denken!) das nächste Backwerk aufzutauen.
    Nicht nur Manager, auch Geringverdiener sind in D teilweise überbezahlt. Und wenn man von einem Schaffner nicht mehr erwarten kann dass er ab und an auch mal lächelt, frage ich mich ob es nicht an der Bahn, sondern der Gesellschaft an sich liegt.

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #49
    Je niedriger die Arbeitslosenquote, desto unintelligenter auch das Servicepersonal. Und nur, weil ich denen den Mindest- oder Tariflohn zahle, schnellen ja Intelligenz und Serviceverhalten nicht in die Höhe. Das ist doch ganz natürlich.

  10. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    599

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Der hat die Vorgaben der Politik umgesetzt. Und Grube macht es ebenso.
    Genau deswegen wird es bei der Bahn auch in Zukunft nicht besser werden. Denn Politik denkt in Legislaturperioden und das hat mit Nachhaltigkeit nichts zu tun. Und Unternehmen, die nicht nachhaltig wirtschaften, sind auf Dauer nicht Zukunftsfähig.
    (Sorry, sollte kein politischer Fred werden ist aber in diesem Zusammenhang notwendig zu erwähnen)

    Gruß
    Chris


 
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Fahrt mit der Deutschen Bahn, 2 Klasse, Hin und Zurück. inkl. ICE
    Von Heros im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 16:21
  2. Was haltet ihr von der Optik der "Neuen"?
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 15:50
  3. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56
  4. wer hat ein GPS an der Q ?
    Von thilo im Forum Navigation
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 18:56
  5. Speichen Rosten an der GS 1150
    Von Carly im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.06.2004, 15:02