Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 49

Abmahnung wg. angeblichem Musikdownload

Erstellt von Moni70, 20.12.2011, 14:35 Uhr · 48 Antworten · 5.972 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Daumen runter Abmahnung wg. angeblichem Musikdownload

    #1
    Hallo zusammen,

    vielleicht habt Ihr die letzten Tage auch so einen schönen DINA4 Umschlag bekommen von einer RA-Kanzlei Rasch aus Hamburg....?
    Na ja, ich jedenfalls schon....
    Wortlaut:
    "Unerlaubte Verwertung geschützter Tonaufnahmen" von North and South, Künstler Milow....

    Der Witz ist zum genannten Zeitpunkt war ich nachweislich auf Dienstreise und meine WLAN-Anbindung abgeschaltet.

    Nach ein paar Immernett-Recherchen habe ich folgendes gefunden:
    http://www.abmahntalcc.info/2011/12/...rth-and-south/

    Ich werde darauf nicht reagieren. Falls doch noch was nachkommt gehe ich zum Anwalt des Vertrauens "Du-weisst-schon-wer"
    Dieser heizt dann schön ein

    In diesem Sinne Euch allen ein schönes Weihnachtsfest mit allem was dazu gehört, insbesondere die Winterpfunde Damit sich das Biotuning zur GS auch lohnt

    file lipe krüse
    mohnie

  2. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    906

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    vielleicht habt Ihr die letzten Tage auch so einen schönen DINA4 Umschlag bekommen von einer RA-Kanzlei Rasch aus Hamburg....?
    Na ja, ich jedenfalls schon....
    Wortlaut:
    "Unerlaubte Verwertung geschützter Tonaufnahmen" von North and South, Künstler Milow....

    Der Witz ist zum genannten Zeitpunkt war ich nachweislich auf Dienstreise und meine WLAN-Anbindung abgeschaltet.

    Nach ein paar Immernett-Recherchen habe ich folgendes gefunden:
    http://www.abmahntalcc.info/2011/12/...rth-and-south/

    Ich werde darauf nicht reagieren. Falls doch noch was nachkommt gehe ich zum Anwalt des Vertrauens "Du-weisst-schon-wer"
    Dieser heizt dann schön ein

    In diesem Sinne Euch allen ein schönes Weihnachtsfest mit allem was dazu gehört, insbesondere die Winterpfunde Damit sich das Biotuning zur GS auch lohnt

    file lipe krüse
    mohnie
    gehe mal nicht davon aus, dass dies das letzte Schreiben von den Brüdern ist und die Fristen sind zu beachten.Genaueres kannst du hier nachlesen.
    Vor allem solltest du Beweissicherung betreiben bevorzugtes Gericht der Herren ist Hamburg und Köln denn dort haben sie bisher die meisten Fälle positiv durchbekommen.Versucht wird dir die Störerhaftung anzuhängen d.h. auch wenn du nicht der Täter warst, denn das können sie dir wahrscheinlich nicht nachweisen so bist du doch für deinen Anschluß verantwortlich.
    Die UE die sie fordern bindet dich 30 Jahre.

    http://www.verein-gegen-den-abmahnwa...ung/index.html

    http://www.dr-wachs.de/

  3. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard das ist doch zum....

    #3
    ...ko....
    Für einen Sch.... den ich nachweislich (!) widerlegen kann muss ich jetzt mir auch noch die Arbeit machen und dagegen angehen?
    Nur weil jmd. meint, meine IP-Adresse ausfindig zu machen und einfach eine Uhrzeit nennt an dem ich angeblich was runtergeladen oder ge"shared" haben soll?

    Zu meinem eigenen Schutz mache ich das....aber wo sind wir denn gelandet??? Ist alles so tief gesunken, daß sich dieses Schmarotzertum nun sich dieser Art bedienen muss, um Geld zu verdienen???

    Hey....ich könnt...bin...gerade auf 180.... Menschen, die auf Kosten anderer Leben oder Geld verdienen sind der letzte Abschaum.... mehr als das....sie sind nicht mal das Leben wert, das sie inne haben..... oh mann...ich muss echt aufhören, sonst verunglimpfe ich wirklich 98% der Menschheit!

    Sorry for that....

    Gruß
    Moni

  4. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    ....sie sind nicht mal das Leben wert, das sie inne haben.....
    Bei allem verständlichen Ärger....

  5. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #5
    Hab ich auch mal bekommen, von RA T*** oder wie heißt eigentlich das Teil wo Benzin reinkommt??

    Kuck mal unter www.wieistmeineip.de ob die genannte IP überhaupt zum IP Pool deines Anbieters gehört.....

    Bei mir war das nicht der Fall. Wenn das doch so ist, würde ich mal den Provider fragen, wie er dazu kommt deine Daten rauszugeben - das dürfen die nicht so ohne weiteres.

    Ich habe mich bei besagtem RA nicht gemeldet und es kam auch nichts nach.

    Solange also keine Klageschrift, Mahnbescheid oder sonstiges kommt sehe ich mich nicht veranlasst überhaupt zu reagieren. Das ist die Anschuldigung eines Rechtsanwaltes, nicht mehr. Wer antwortet kommt bei denen in die Tretmühle.............

    Frag einen Rechtsberater der Verbraucherzentralen bevor du da hinschreibst

  6. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    906

    Standard

    #6
    Als Ergänzung noch

    Zitat aus http://www.ratgeberrecht.eu/kanzlei/...ung-rasch.html

    '' Muss ich auf die Abmahnung der Kanzlei Rasch überhaupt reagieren?

    Ganz klar: JA! In jedem Fall sollten Sie auf eine Abmahnung der Kanzlei Rasch reagieren. Den Kopf in den Sand zu stecken, ist hier erfahrungsgemäß sicherlich die denkbar schlechteste Variante auf eine solche Abmahnung zu reagieren. Im Falle des Nichtreagierens auf eine Abmahnung der Kanzlei Rasch droht Ihnen grundsätzlich eine einstweilige Verfügung durch ein Landgericht oder ein entsprechendes Hauptsacheverfahren. Angesichts der extrem hohen Streitwerte in den Abmahnungen (z.B. bei Filmen sind 30.000 EUR keine Seltenheit) und des damit einhergehenden Kostenrisikos (Anwaltskosten, Gerichtskosten), das sich schnell auf mehrere tausend Euro belaufen kann, ist besonnenes und qualifiziertes Handeln auf eine solche Abmahnung angebracht, um Schaden abzuwenden und um für die Zukunft eine größtmögliche Sicherheit zu bieten.''

    Ja, soweit sind wir und die Gerichte handeln nach geltendem Recht.

  7. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    906

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Hab ich auch mal bekommen, von RA T*** oder wie heißt eigentlich das Teil wo Benzin reinkommt??

    Kuck mal unter www.wieistmeineip.de ob die genannte IP überhaupt zum IP Pool deines Anbieters gehört.....

    Bei mir war das nicht der Fall. Wenn das doch so ist, würde ich mal den Provider fragen, wie er dazu kommt deine Daten rauszugeben - das dürfen die nicht so ohne weiteres.

    Ich habe mich bei besagtem RA nicht gemeldet und es kam auch nichts nach.

    Solange also keine Klageschrift, Mahnbescheid oder sonstiges kommt sehe ich mich nicht veranlasst überhaupt zu reagieren. Das ist die Anschuldigung eines Rechtsanwaltes, nicht mehr. Wer antwortet kommt bei denen in die Tretmühle.............

    Frag einen Rechtsberater der Verbraucherzentralen bevor du da hinschreibst

    Auf diesem Weg kommen sie zu der Ip-Adresse


    '' Die Kanzlei Rasch erhält den Namen und die Adressdaten der Empfänger der Abmahnungen durch ein gerichtliches Auskunftsverfahrens gem. § 101 Abs. 9 UrhG. Sodann ist der Internetprovider verpflichtet, der durch das Anti Piracy Unternehmen ermittelten IP-Adresse die jeweiligen Adressdaten des Users (=Empfänger der Abmahnung) zuzuordnen und diese Bestandsdaten (Adresse des Anschlussinhabers) an die Rechtsanwälte Rasch herauszugeben. Die Abmahnung steht quasi somit schon kurz vor der Türe. Zu beachten ist hierbei, dass den meisten Internetnutzer eine nach unseren Erfahrungen sogenannte "dynamische IP-Adresse" von ihrem Provider zugeordnet wird. Dies hat zur Folge, dass die in der Abmahnung der Kanzlei Rasch angegebene IP-Adresse nicht mit der IP-Adresse des Users am Tag des Erhalts der Abmahnung übereinstimmen muss.''

    Quelle:http://www.ratgeberrecht.eu/kanzlei/...ung-rasch.html

  8. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #8
    Eben und von daher ist diese Abmahnerei witzlos.
    Wenn eine Abmahnung kommt kann man auch eine Schutzschrift an die zuständigen Gerichte schicken.

    Tenor: In dieser Sache nix einstweilige Verfügung, sondern Hauptverfahren. Und dann muss dieser saubere Herr mit Beweisen rauskommen. Eine dyn. IP ist da nicht gerade der Brüller, insbesondere wenn der Beschuldigte nicht da war, WLAN ausgeschaltet hatte und der Aspekt dazu kommt dass ne IP leicht zu faken ist.

    Aber nochmal: Rechtsrat erteilt am besten erstmal die Verbrauchenzentrale fürn Appel und ein EI

  9. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    906

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Eben und von daher ist diese Abmahnerei witzlos.
    Wenn eine Abmahnung kommt kann man auch eine Schutzschrift an die zuständigen Gerichte schicken.

    Tenor: In dieser Sache nix einstweilige Verfügung, sondern Hauptverfahren. Und dann muss dieser saubere Herr mit Beweisen rauskommen. Eine dyn. IP ist da nicht gerade der Brüller, insbesondere wenn der Beschuldigte nicht da war, WLAN ausgeschaltet hatte und der Aspekt dazu kommt dass ne IP leicht zu faken ist.

    Aber nochmal: Rechtsrat erteilt am besten erstmal die Verbrauchenzentrale fürn Appel und ein EI
    Viel Spaß vor Gericht schon einmal mitgemacht .

  10. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #10
    Hier sowas ähnliches bei SpiegelOnline:

    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0...804629,00.html

    Unfassbar wie weit das schon gekommen ist.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte