Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Abmahnung wg. angeblichem Musikdownload

Erstellt von Moni70, 20.12.2011, 14:35 Uhr · 48 Antworten · 5.967 Aufrufe

  1. Ojo Gast

    Standard

    #41
    Guten Morgen,

    als Ergänzung zu Ulixems Beitrag und als Teilantwort auf Beitrag #21 in diesem Thread gibt's für Interessierte beim BSI Empfehlungen, wie man ein privates WLAN möglichst sicher macht: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIF...ipps_node.html

    Schöne Grüße von
    Ojo

  2. Registriert seit
    09.04.2007
    Beiträge
    1.683

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von Ojo Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    als Ergänzung zu Ulixems Beitrag und als Teilantwort auf Beitrag #21 in diesem Thread gibt's für Interessierte beim BSI Empfehlungen, wie man ein privates WLAN möglichst sicher macht: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIF...ipps_node.html

    Schöne Grüße von
    Ojo
    Danke für den Tipp, lade mir im Downloadbereich gerade noch die Broschüre dazu runter, sind fast 14MB.
    Bin dann mal gespannt was es für Zusatzinfo´s zur Sicherheit noch gibt.
    Seit etwa 3 Wochen habe ich endlich die Fritzbox installiert und somit auch W-LAN für das Laptop meiner Frau freigeschaltet.


    Gruß

  3. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    1.288

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von thomasL Beitrag anzeigen
    Hi Moni,

    Du schreibst Deine WLAN Verbindung sei abgeschaltet gewesen. Was GENAU heißt das?

    - dass Du vermutlich Deinen PC ausgeschaltet hattest ist klar, aber hattest Du Deine Fritz-Box (oder was auch immer) vom Netz getrennt?
    - Welche Verschlüsselung benutzt Du?

    Gruß
    Thomas
    Hi...

    Ich habe dieses auch schon in meinem Umfeld erlebt..Abmahnung aus Hamburg...Ist im Nachhinein vor Gericht gekommen und gut für den Beklagten ausgegangen...Aber mit viel Ärger und erst einmal Kosten..

    Auf Grund dessen habe ich mir einen Router zugelegt bei dem das WLAN manuell abgeschaltete werden kann..so das das WLAN, wenn mein Computer abgeschaltet wir, durch einen Knopfdruck auch abgeschaltet wird ....

    Kann eigentlich nur jedem Raten sich ein solches Gerät zu zu legen...ist zwar manchmal nervig.. aber es erhöht den Schutz vor Missbrauch doch wesentlich...

  4. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Ich kann nur empfehlen jedem Gerät (natürlich auch allen Handys) im eigenem WLAN-Netz ne feste IP-Adresse anhand der MAC-Adresse zuzuweisen.

    Die Jugend ist nämlich äußerst kreativ, um auf Kosten Anderer zu surfen.

    In meiner Straße gibt es immer noch offene Netzwerke, da wird es dann schwer , wenn 1000 illegale Downloads erfolgt sind, auf nix verstehn in Athen zu machen.
    MAC Adressen werden aber leider unverschlüsselt zwischen den Geräten gesendet, daher ist es ein leichtes für einen Angreifer diese mitzulesen und dann entsprechend für den eigenen "Angriff" zu verwenden. Ist wie eine Autoalarmanlage - erhöht minimal den Aufwand für den unbefugten Benutzer, hält aber nicht wirklich ab.

    Wichtig ist bei modernen Routern die Passwortabfrage über PIN's abzuschalten (WPS), da es da leider eine grobe Sicherheitslücke gibt.

    Geht doch nichts über lange, komplexe und sinnfreie Passwörter.

  5. ulixem Gast

    Standard

    #45
    Die Mac-Adresse ist an das jeweilige Gerät gekoppelt und fest zugeordnet.

    Natürlich ist mein Netzwerk trotzdem noch per WPA2 verschlüsselt.

  6. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.857

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Die Mac-Adresse ist an das jeweilige Gerät gekoppelt und fest zugeordnet.

    Natürlich ist mein Netzwerk trotzdem noch per WPA2 verschlüsselt.
    MAC Adressen können bei (fast) jeder Netzwerkkarte beliebig geändert - und somit auch geklont - werden. Bitte nicht in falscher Sicherheit wägen.

  7. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.253

    Standard

    #47
    Hi

    Anwalt wir wissen wo Dein Auto steht.

    Und Dein Haus und alles.

    Manchesmal muß man selbst Hand anlegen.

    Gruß

  8. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von MartinH Beitrag anzeigen
    MAC Adressen können bei (fast) jeder Netzwerkkarte beliebig geändert - und somit auch geklont - werden. Bitte nicht in falscher Sicherheit wägen.
    jo, so isses. ist auch nicht besonders schwer eine MAC Adresse zu "klonen". Einfach mal nach MAC-Spoofing suchen.

  9. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard

    #49
    Es muss ja auchnciht gleich der Access Point sein. Oftmals reicht auch einfach nur ein WLAN fähiges Endgerät wie Smartphone, Notebook, Tablet oder sogar selbst ein WLAN Drucker. Zwar etwas komplizierter aber es geht..
    Einfach ohne WLAN und fertig.
    INet-Router bei Nichtgebrauch abschalten.
    ... oder noch einfacher, einfach über den AccesPoint vom Nachbarn surfen


 
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345