Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Absicherungen auf großer Fahrt....

Erstellt von cut1983, 19.07.2007, 18:55 Uhr · 13 Antworten · 1.438 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    93

    Standard Absicherungen auf großer Fahrt....

    #1
    Hallo zusammen!
    WOllte mal fragen wie ihr euch so auf großer Fahrt absichert... Für den Fall eines Sturzes o.Ä.
    Hab da mal was von einer Uhr gelesen, wenn dort ein Knopf gedrückt wird sendet sie ein Notsignal mit GPS Koordinaten raus und die Hilfe kommt angeblich so bald wie möglich (war glaub ich Casio oder Suunto)
    Habt ihr ähnliches bei euch oder seid ihr sorgloser unterwegs?
    lg und danke im voraus!

  2. Registriert seit
    07.06.2007
    Beiträge
    47

    Standard

    #2
    Ne, hab ich nicht. Wusste noch nicht einmal, dass es soetwas überhaupt gibt. Kenne das nur von Peugeot und BMW (Pkw) als Sonderausstattung im Navi.

  3. Registriert seit
    12.07.2006
    Beiträge
    69

    Standard GPS Finder

    #3
    Hai cut1983,

    hab ich bisher auch nur von BMW Autonavis gehört. Normalerweise braucht man so 'ne Sicherheit aber auch nicht, da man (ich) davon ausgeht, daß die Kuh eh nie liegenbleibt. Bin in den 80 er und 90 er Jahren auch überall hingefahren, ohne bis zum letzten abgesichert zu sein, mit Navi und so. Und wenn mal was ist, man muss auch mal improvisieren können. Musste ich auch schon desöfteren mal.

    Gruß, Falke 1962 !

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #4
    Hmm... ich hab per handy regelmäßig Kontakt gehalten, wenn ich alleine unterwegs war. Ansonsten keine Absicherung. Solange man nicht in total entlegende Gebiete fährt, reicht das hoffentlich auch aus.

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #5
    Moin,

    bin auch häufiger alleine auf längeren Strecken unterwegs, allerdings nicht in "unbewohnten" Gegenden.

    Handy reicht mir ebenfalls. Dort habe ich die Notrufnummer 08006683663 gespeichert. Damit soll eine Ortung möglich sein.

    Gruß

  6. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    93

    Standard

    #6
    Na wenn ihr sagt das braucht man nicht...
    Dann hoffe ich mal das nix passieren wird und geh davon aus das mich die gute Q nicht im Stich lässt. Abgesehen davon sind wir ja zu zweit unterwegs, also sowieso schon doppelt gesichert ;-)
    Danke auf jeden Fall für die Antworten!
    lg, Manuel

  7. GS-Neuling Gast

    Standard

    #7
    Trotz allem eine gute fahrt und einen schönen Urlaub

  8. HP2Sascha Gast

    Standard Du meinst sicher...

    #8
    ... ne Armbanduhr. Da gibts eine von Breitling, die hat nen Sender und ne Antenne zum ausziehen. Wenns Dich also richtig hinlegt und Du Dich nicht mehr rühren kannst, dann wirds schwer das Teil einzuschalten, glaube ich...
    Koschd auch a bisserl was, das gute Stück...
    Haben nicht schon die einfachsten Navis so ne Funktion?

    Sascha

  9. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #9
    Der direkte Hilferuf im Rahmen eines Unfalls wird beim Auto gerade getestet und soll, lt. Minister Tiefensee auch flächendeckend eingeführt werden. Das System nennt sich eCall, ist aber soweit ich weiss für das Motorrad nicht zu haben.
    Ansonsten wüsste ich nicht, dass irgende ein Navigerät über eine solche Funktion verfügt.


    Aktuell möglich ist eber eine Registrierung des Mobiltelefons bei der Björn-Steiger-Stiftung oder unter folgender Telefonnummer: 0800/1011599.
    Im Falle eines Notrufs kann der Disponent der Leitstelle den hinreichend genauen Standort des Telefons per Ortung herausfinden. Wenn man sich dort registriert hat, geht die Ortung deutlich schneller.
    Die Kosten, die für die Ortung anfallen, werden von der Stiftung getragen.

  10. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #10
    Bei dem Thema fällt mir unweigerlich der vor 3 Jahren vermisste GSX-R 600 Fahrer ein. Von ihm hatte ich schon an mehreren Stellen gelesen... er ist wohl mittlerweile aufgetaucht.

    Damals liefen solche Anzeigen (s.u.) durch´s Netz.
    Seit einer Woche wird der 20-jähhrige Patrick Stopp aus Kempten vermisst. Er war mit Freunden im Raum Dresden unterwegs, und zwar auf einer Suzuki GSX-R 600, Kennzeichen KE-NA 5. Nachdem er sich alleine auf den Rückweg ins Allgäu gemacht hatte, wurde er nicht mehr gesehen.
    Kürzlich hatte ich gelesen, dass das Motorrad vor einiger Zeit in Polen aufgetaucht und beschlagnahmt wurde, aber vom Fahrer gab es lange keine Spur... schlimme Geschichte.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Großer GS-Tankrucksack
    Von Foo'bar im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 18:32
  2. Großer KD wohin mit dem Altöl?
    Von tenere-treiber im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 18:29
  3. großer Service empfehlenswert?
    Von Flo2307 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 07:57
  4. Großer Ansaugschnorchel
    Von bmw edi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 22:24
  5. Großer Tank für 12er GS
    Von Tundrabiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 06:55