Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64

Abstandsmessung - Abzocke, verdammte Schei....

Erstellt von Enduroopa, 18.05.2012, 21:16 Uhr · 63 Antworten · 8.452 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    83

    Standard

    #31
    Ich bin vor Kurzem mit der voll gepackten Q und meiner Frau auf dem Sozius auf der A 61 gefahren. Bei "Tacho 120" fährt plötzlich so ein unterzuckerter Audi-Fahrer so dicht auf, dass ich im Spiegel erkennen konnte, dass er sich morgens schlecht rasiert hatte. Plötzlich schert dieser LKW zwei Fahrzeuge vor mir auf die linke Spur ... alle mussten bremsen ... ich auch. Meine Fresse, wurde das plötzlich eng hinter mir.
    Nun die Frage: Soll ich den Audi-Fahrer anzeigen?

    Zugegeben, die Geschichte ist frei erfunden.
    Aber wie wäre Eure Antwort?

    Gruß
    Bernd

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von DrOetker Beitrag anzeigen
    Aber wie wäre Eure Antwort?
    Nein, weil dir die Beweise fehlen.
    Ja, weil er ein Vollidiot ist.
    nein, weil du nicht weisst, ob er ein vollidiotischer Drängler ist oder nur die Situation falsch eingeschätzt hat.


    Aber ganz im Ernst: Du hast keine Zeugen. Denn deine Sozia wird ihn sicher nicht gesehen haben können.
    In deinem erfundenen Beispiel ist dir also ein Unrecht widerfahren (zu geringer Abstand, Drängeln), ohne dass du Genugtuung erhältst.
    Spricht der Laie.

  3. CBR Gast

    Standard

    #33
    Ich kann diese Vögel auch nicht ab die einem fast im Kofferraum stecken.

    Liegt aber an der Zeit ist Geld Mentalität, den meisten fehlt da halt das letzte Quäntchen Hirn in der letzten Rille.

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von DrOetker Beitrag anzeigen
    Nun die Frage: Soll ich den Audi-Fahrer anzeigen?

    Zugegeben, die Geschichte ist frei erfunden.
    Aber wie wäre Eure Antwort?
    Fahr mit der Bahn. Viel entspannter. Gestern wieder knapp 1.000 km im klimatisierten Ledersessel abgerissen, da brauchst Du dich nur über teuren schlechten Kaffee ärgern

  5. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    83

    Standard

    #35
    Worauf ich eigentlich hinaus wollte:

    Hier, und auch in anderen Motorradforen, gibt es immer wieder Threats in denen sich jemand fürchterlich darüber aufregt, dass ihn irgendein "Dosenfahrer" fast über den Haufen gefahren oder in arge Bedrängnis gebracht hat.
    Sofort kommen die ersten Kommentare: "Kenn ich ... denen sollte man den Spiegel abtreten..." "... an der nächsten Ampel anhalten, fotografieren und anzeigen" "Aufs Maul hauen, dem Idioten ...."

    "Der böse, böse Dosenfahrer ..... muß der denn immer so dicht auffahren?
    Ich als Motorradfahrer bin doch in der eindeutig schwächeren Position"

    Tja, und jetzt kommt einer und sagt: "Ich habe bös gedrängelt und bin dabei erwischt worden. ABZOCKE hoch drei"
    Und, mal ehrlich, das war bestimmt nicht das erste Mal mit zu geringem Sicherheitsabstand. Eben nur dieses Mal erwischt worden. Wie hoch mag die Dunkelziffer sein?

    Schon gibt's tolle Tipps und Tricks, wie er den Kopf aus der Schlinge ziehen kann......

    Mit meinem Beitrag oben wollte ich nur mal dezent daruf hingewiesen haben, was wohl passiert wäre, wenn der, in dem Eingangsthreat, Vorausfahrende mal angenommen als Motorradfahrer hier zuerst gepostet hätte.

    Nordlicht schrieb: "... vielleicht hat er aber auch nur die Situation falsch eingeschätzt"
    Stimmt, kann durchaus passieren. Der Strassenverkehr ist letztendlich die Verkettung von Fehlern und Mißverständnissen. Nobody ist perfect. Das ist ganz klar.

    Aber seht doch mal die andere Seite: Ein unsicherer Fahrer (Fahranfänger, älterer Fahrer, o.ä.) wird auf der Autobahn bedrängt. Was passiert eigentlich, wenn der jetzt die Situation falsch einschätzt?

    Auch wenn ich jetzt wie ein Moralapostel daher komme, aber diese "ich-habe-Mist-gebaut-welche-Tricks-gibt-es-um-mich-aus-der-Verantwortung-zu-ziehen" - Mentalität geht mir total auf den Nerv.

    Gruß

    Bernd

  6. Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    25

    Standard

    #36
    Bravo, Bernd.
    Dem kann ich absolut nur zustimmen.

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    5.974

    Standard

    #37
    Nunja, manche fahren aber auch wirklich dicht auf.

    Als ich vor einer Weile mal wegen einer ethnisch divergierenden BMW-Fahrerin heftig bremsen durfte (linke Spur, Knallgas, dann hopplaa, kommt die Ausfahrt, also ziehe ich rechts rüber ohne Verluste und steige in die Eisen), hats mich von hinten doch glatt angeschubst.

    Ich hab das allerdings nicht richtig realisiert, weil ich mich wegen der BMW-Tante doch etwas echauffiert habe.

    Seit dem fahre ich mit einem Abdruck auf dem hinteren Plastik-Teil über dem Hinterrad meiner GS. Was das für ein PKW war, der da nicht mehr bremsen konnte und mir ins Heck rauschte, hätte ich allerdings nicht sagen können, der Drecksack hat sich ja aus dem Staub gemacht.

  8. LGW Gast

    Standard

    #38
    Schwein gehabt. Auffahrunfälle gehen gerne schlimm aus.

  9. GSATraveler Gast

    Standard

    #39
    Gegen 'Kopf-aus-der-Schlinge-ziehen' spricht gar nichts, gehört zum natürlichen Überlebensinstinkt. Dass ein anderer oder man selber bestraft wird, nützt viel weniger, als sich viele vorstellen. Die einzig wirkungsvolle Drohung sind meiner Meinung nach die Unfallfolgen, alles andere wird stark überschätzt und hat mehr mit Volksberuhigung und -Befriedigung (Sühne), als mit Prävention zu tun.
    Rolf.

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von DrOetker Beitrag anzeigen
    ..., aber diese "ich-habe-Mist-gebaut-welche-Tricks-gibt-es-um-mich-aus-der-Verantwortung-zu-ziehen" - Mentalität geht mir total auf den Nerv.
    Wenn jemand schreibt, er wurde abgezockt, dann hat er sich doch noch nicht einmal eingestanden Mist gebaut zu haben.

    Ich habe gerade 1 Monat Fahrverbot in D hinter mir und durfte € 340,- abdrücken, auch wegen Abstandsunterschreitung (3/10)
    Dumm gelaufen, aber ich käme nie auf die Idee, mich zu beschweren abgezockt worden zu sein


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Abzocke Ortsausgangsschild?
    Von Fittich im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 20:16
  2. Abstandsmessung
    Von Bernd Z im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.02.2011, 15:54
  3. Schei.. Kälte!
    Von Gismo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 13:41
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.12.2009, 20:22
  5. Abzocke von BMW
    Von r-bob im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 17:26