Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 126

Action -Cam Verbot in Österreich

Erstellt von Wolfgang, 14.05.2014, 20:34 Uhr · 125 Antworten · 12.046 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    467

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von Transalpin Beitrag anzeigen
    ?????????????????????????
    voll posten oder Vollpfosten oder was ?
    Darum fahr ich sicher nicht Motorrad,
    gruß
    Jörg
    Warum nicht mal mit einem Minimum an Höflichkeit und Respekt vor anderer Leute Meinung posten? Probier's mal, tut gar nicht weh.
    Vg
    Alex

  2. Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    467

    Standard

    #42
    Zum Thema: das ist nix Neues sondern wurde in Österreich bereits vor einem Jahr diskutiert, nachdem ein Autofahrer seine Dashcam registrieren wollte. Nachzulesen hier:

    Datenschutzkommission erteilt privatem Street-View Abfuhr

    Ein paar Zitate:

    "Vielmehr verglich der Antragsteller seine geplante Videoüberwachung, mit Videoaufnahmen die z.B. von Touristen oder durch Helmkameras von Sportlern erstellt werden."

    "Der wahre Zweck der Videoüberwachung soll die Beweissicherung im Falle eines Unfalls sein und nicht persönliche oder familiäre Zwecke, wie Hochzeits- oder Urlaubsaufnahmen. Vergleiche des Antragstellers mit Videoaufnahmen von Touristen oder Helmkameras von Sportlern sind aufgrund des geplanten Verwendungszwecks nicht zutreffend."

    Es kann also wieder ausgeatmet werden würde ich sagen.

  3. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    553

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von PapaSchlumpf Beitrag anzeigen
    Es kann also wieder ausgeatmet werden würde ich sagen.
    Immerhin, eine Datenschutzkommission mit nachvollziehbaren Argumenten. Das können längst nicht alle :-)

    Was jetzt natürlich bleibt, ist eine endlose Grauzone. Der Polizist, der einen Endlosbetrieb der Helmkamera unterstellt, aber nicht beweisen kann. Der Künstler, für den das sich immer wieder Überschreiben der Dashcam Aufzeichnung ein gesellschaftlich relevantes Ereignis ist, oder für den Rechtsanwalt, der mich vertritt, wenn ich in Österreich meine Cam zur Sicherheit ausschließlich auf mich richte, und vielleicht zur Auflockerung ab und zu in der Nase bohre. Gelebte Selbstverletzung der Privatsphäre.

  4. Registriert seit
    27.02.2014
    Beiträge
    49

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von Schmierkette Beitrag anzeigen
    Ich frag mich scho wieso man immer so gleich fertig gemacht wird....
    Vl war der ausdruck "kurvenjagd" schlecht gewählt, aber ihr könnt mir nicht sagen dass ihr beim fahren immer die gesamte landschaft sehen könnt.
    Aber eig hat das mim thema nix zu tun
    Fertig machen ? Niemals ! Wenns Dir so Spaß macht, immer weiter so... aber ich begreifs nicht !
    Viel Spaß
    Jörg

  5. Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    388

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Schmierkette Beitrag anzeigen
    Vl war der ausdruck "kurvenjagd" schlecht gewählt, aber ihr könnt mir nicht sagen dass ihr beim fahren immer die gesamte landschaft sehen könnt.
    Keine Sorge, du bist nicht allein ;-)

  6. Registriert seit
    12.08.2007
    Beiträge
    200

    Standard

    #46
    Moin
    Ich mag die Cameras auch nicht , aber ich denke er ist froh eine gehabt zu haben.
    http://m.wn.de/Muensterland/Video-ze...in-Polizeiauto
    Gruß
    Uwe

  7. Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    553

    Standard

    #47
    Das Thema wird erst richtig kommen, wenn Datenkrake Google jeden hormonsausenden Teenager eine "Google Glas" verpasst hat. Dann kann man Helmkameras entsorgen, da man eh auf 10 fremden Videos zu sehen ist.

  8. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #48
    Da heißt es:
    Absatz 1 besagt: „Bildnisse von Personen dürfen weder öffentlich ausgestellt noch auf eine andere Art, wodurch sie der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, verbreitet werden, wenn dadurch berechtigte Interessen des Abgebildeten oder, falls er gestorben ist, ohne die Veröffentlichung gestattet oder angeordnet zu haben, eines nahen Angehörigen verletzt würden.“
    Das verstehe ich so, dass ich durchaus filmen darf. Probleme gibt es erst, wenn ich -ohne entsprechend zu schwärzen- die Aufnahmen öffentlich mache.

  9. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    736

    Standard

    #49
    Das Gesetz gibt es Österreich schon seit 4 Jahren. Ich sehe das nicht so dramatisch. Da heißt es u.a.
    (3) Ein Betroffener ist durch eine Videoüberwachung dann nicht in seinen schutzwürdigen Geheimhaltungsinteressen (§ 7 Abs. 2 Z 3) verletzt, wenn
    1. diese im lebenswichtigen Interesse einer Person erfolgt, oder
    2. Daten über ein Verhalten verarbeitet werden, das ohne jeden Zweifel den Schluss zulässt, dass es darauf gerichtet war, öffentlich wahrgenommen zu werden, oder
    3. er der Verwendung seiner Daten im Rahmen der Überwachung ausdrücklich zugestimmt hat.
    Quelle
    § 50a DSG 2000 Allgemeines

  10. Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    868

    Standard

    #50
    Zwar schon ein Jahr alt, aber nicht uninteressant:



 
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS Fahrer in Österreich
    Von jan im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 06.01.2008, 19:55
  2. Knolle in Österreich
    Von stephan62 im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 09:27
  3. Unsere Abschlußfahrt in Österreich
    Von Highlandbiker im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 11:12
  4. Licht an in Österreich
    Von Wolfgang im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 13:53
  5. in Österreich geht's!
    Von MP im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.09.2004, 12:36