Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 221

ADAC

Erstellt von Roter Oktober, 19.01.2014, 16:32 Uhr · 220 Antworten · 13.604 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Daumen runter ADAC

    #1
    So nun ist die Wahrheit raus, der ADAC hat bei der Preisverleihung "Gelber Engel" gepfuscht. Was ist das für ein Verein der dies nötig hat frage ich mich da. Ich unterstelle jetzt auch, die haben nicht aus Nächstenliebe gepfuscht und nach ihrem Empfinden die Preise verteilt. Nein, ich wette darauf die haben dafür ordentlich "Geld" oder Werbeversprechen bekommen, und damit die Mitglieder und alle anderen um die Wahrheit betrogen. Der ADAC hatte bisher eine höchst Ehrenhafte Reputation bei der motorisierten Bevölkerung und nu, dahin ist es damit.

    Im letztem Jahr bin ich schon etwas skeptisch in punkto ADAC geworden. Der Verein wirbt seit Jahren für seine eigene Rechtsschutzversicherung, weil ja min 30 % der Geschwindigkeitsmessung falsch sind. Der so vom Staat geprellte Automobilist möge doch nach Möglichkeit dagegen vorgehen und klagen. Ich habe das gemacht, weil ich dieser Aussage geglaubt habe. Die Folge war nach dreimaligen Klagen gegen Staat und seine Verfolgungsorgane hat mich die ADAC Rechtsschutz rausgeworfen, mit der Begründung ich koste zu viel Geld. Ich finde das frech, ohne ADAC hätte ich nicht geklagt, es lag nur an deren Empfehlung und Behauptung die Behörden machen Unmengen von Fehler. (Meine Jahresfahrleistung nur mit der Dose liegt bei 80.000 Km und mehr. Mein Risiko ist dadurch ca. 4 -5 mal höher bei einem Fehler erwischt zu werden als bei einem Normalfahrer)

    Passt auch alles nett zusammen, der ADAC und gemeinnützig, das war mal. Heute ist das nur ein Profit orientiertes Unternehmen das sich genauso wie andere Unternehmen auch beliebig manipuliert.

  2. Registriert seit
    02.09.2008
    Beiträge
    1.412

    Standard

    #2
    Der Countdown läuft, bis der erste sinngemäß "ich fahr zu schnell und stehe dazu wie ein Mann" zwitschert/brüllt.

    Ansonsten geb ich dir recht.

  3. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    #3
    Der ADAC ein Gigant der nun sein Gesicht verliert, er hätte drüber stehen können aber für einen Volkskonzern die Unwahrheit zu sagen ist unterste Schublade.
    Ich bin Mitglied bei dem Verein aber glauben schenke ich dem Club schon lange nicht mehr.
    Die sind ein Profitcenter geworden, da gibt es viel gutes aber auch Schattenseiten.
    Schade ADAC

    Tom

  4. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    200

    Standard Warum noch Mitglied bleiben?

    #4
    Pechhilfe geht schneller und ist solange es nicht oefter passiert als einmal in zwei Jahre billiger als 90 euro pro Jahr an ADAC
    zu bezahlen.

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #5
    Ich finds lustig, dass sich der ADAC selber als Verbraucherschutzorganisation sieht.

    Man muss sich nur mal die motorwelt ansehen, die ist zu einem reinen Werbeheftchen verkommen.

    Ich hab aktuell noch einen Rechtstreit laufen (Rechtschutz über ADAC), danach bin ich raus.

    Für mich auch so ein rotes Tuch: Pannenstatistik.

    Diese Statistik macht null Sinn, weil es die jährliche Fahrleistung nicht berücksichtigt.

    Also völliger Nonsens, erst recht in Anbetracht konzerneigener Abschleppflotten.

  6. AQU
    Registriert seit
    01.02.2012
    Beiträge
    91

    Standard

    #6
    Das was der ADAC so treibt ist für mich schon länger nicht mehr nachvollziehbar.

    Bei den Vergleichtest über e-Fahrräder im letzten Jahr, sind beim testen reihenweise Lenstangen und Rahmen gebrochen. Ich arbeit seit mehreren Jahren gewerblich an Fahrräder, und hatte selbst bei üblen Stürzen noch nie einen Rahmen oder Lenkerbruch. Was machen die mit den Dingern ?????
    Auc der Werkstatttest vom letzten Jahr, liest sich anders, wenn man weiß, dass die Gelben derzeit in der Planung sind, eine eigene Werkstattkette zu eröffnen, Mit wem wollen die da wohl zusammen arbeiten ?
    Auch Reifentests: Erst die Anzahl der Werbung der einzelnen Herstellern im Heft zähler, dann Test lesen !!!!!!

    Schade eigentlich.

    Bin ich jetzt auch schon soweit, dass ich sage: Früher war alles besser

  7. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #7
    Der ADAC ist ein Dienstleistungskonzern mit einer - ich kann das als Journalist beurteilen - Mitgliederzeitung, die ihr Potenzial bei weitem nicht ausnutzt und allenfalls bei der verbreiteten Auflage herausragend ist. Dazu kommt eine selbsternannte Rolle als Interessenvertreter der deutschen Verkehrsteilnehmer, eine Rolle, die ich kritisch sehe, da der ADAC seine Leser nicht fragt, welche Forderungen sie haben.

    Aber zuerst ist der ADAC ein Dienstleistungskonzern. Ich habe bei denen einen Schutzbrief und eine Unfallversicherung laufen und das ist auch gut so.

    Ich finde übrigens die Leute lustig, die mit Empörung in der Stimme sich dagegen verwahren, den ach so schlimmen ADAC zu unterstützen, und deshalb dort auf keinen Fall einen Schutzbrief kaufen wollen. Ja und, welche Ziele verfolgen denn Allianz, Ergo oder irgend ein anderer Versicherungskonzern, der vergleichbare Leistungen anbietet?

    Die Nummer mit den gefakten Stimmen ist natürlich extrapeinlich, aber auch verständlich. Der ADAC will sich von anderen Servicedienstleistern eben dadurch absetzen, dass er als wichtiger Interessenvertreter auftritt. Das kann er aber nur, wenn seine Mitglieder mehr sind als Karteileichen. Bislang ist zur Verleihung des Gelben Engels immer die Chefriege aufgeschlagen. Das können sie jetzt, bei der lahmen Beteiligung, wohl knicken. Mal sehen wer Ramstetters Nachfolger wird und was dazu in der nächsten Motorwelt steht.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    13.09.2013
    Beiträge
    9.842

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich finde übrigens die Leute lustig, die mit Empörung in der Stimme sich dagegen verwahren, den ach so schlimmen ADAC zu unterstützen, und deshalb dort auf keinen Fall einen Schutzbrief kaufen wollen. Ja und, welche Ziele verfolgen denn Allianz, Ergo oder irgend ein anderer Versicherungskonzern, der vergleichbare Leistungen anbietet?
    Ich glaube, du verkennst den Interessenskonflikt, der sich zunehmend beim ADAC breit macht.

    "Verbraucherschutzorganisation" und Wirtschaftsunternehmen vertragen sich nicht.

    Und dann auch noch der hohe Kurs, der für den Schutzbrief aufgerufen wird.

    Bei den Versicherungsunternehmen bekomme ich dafür mehr Leistung für weniger Geld.

    Das ursprüngliche Vereinsziel - Pannenhilfe - ist völlig in den Hintergrund gerückt.

    Von den Überschüssen aus den "Mitgliederbeiträgen" wird dann die Nordschleife gekauft...

    Fakt ist: Der ADAC ist ein Konzern geworden. Verein war gestern.

    Und genau dieser Widerspruch sorgt dafür, dass sich die Leute zunehmend vom ADAC abwenden.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #9
    Also Roter. Sei ein Mann, steh dazu und zahle. Jetzt ist wuchris nicht enttäuscht.

    Naja, ist klar, dass die Dich rausschmeißen, hätte jede andere Versicherung auch getan.

    Es ist auch eine der bekannten Tatsachen, dass das System der Verkehrsüberwachung ungerecht ist und die Vielfahrer unangemessen benachteiligt. Weiterhin ist bekannt das 30% aller Messungen falsch sind und die Mehrzahl (bis zu 80%) der Bußgeldbescheide den einen oder anderen Formmangel aufweisen. Was die Gerichte daraus machen, steht auf einem ganz anderen Blatt. In Brandenburg gibt es einen Richter, wenn Du den Einspruch in der mündlichen Verhandlung nicht zurückziehst, verdoppelt er die Strafe, einfach so. (weil ich für meinen Termin zu früh dran war und das Gericht zudem Verspätung hatte, habe ich mir dort 3 fremde Verhandlungen mit angehört).

    Der ADAC ist ein Verein, und wie bei allen Organisationen, die eine gewisse Größe überschreiten, tauchen dann auf der Führungsebene h immer Leute auf, die der Meinung sind, Dinger, die sie drehen, kommen nicht an die Öffentlichkeit, weil sie ja viel schlauer sind, als die Tausenden, die vor ihnen aufgeflogen sind.

    Die Reputation ist klar verspielt, ich bleibe trotzdem Mitglied. Nicht wegen der tendenziösen Hochglanzselbstbeweihräucherung oder weil ich deren politische Äußerungen als wichtig empfinde, sondern, jedes Mal, wenn ich sie gebraucht habe, konnten sie mir helfen und das in endlicher Zeit.

  10. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Also Roter. Sei ein Mann, steh dazu und zahle. Jetzt ist wuchris nicht enttäuscht.

    Naja, ist klar, dass die Dich rausschmeißen, hätte jede andere Versicherung auch getan.

    Es ist auch eine der bekannten Tatsachen, dass das System der Verkehrsüberwachung ungerecht ist und die Vielfahrer unangemessen benachteiligt. Weiterhin ist bekannt das 30% aller Messungen falsch sind und die Mehrzahl (bis zu 80%) der Bußgeldbescheide den einen oder anderen Formmangel aufweisen. Was die Gerichte daraus machen, steht auf einem ganz anderen Blatt. In Brandenburg gibt es einen Richter, wenn Du den Einspruch in der mündlichen Verhandlung nicht zurückziehst, verdoppelt er die Strafe, einfach so. (weil ich für meinen Termin zu früh dran war und das Gericht zudem Verspätung hatte, habe ich mir dort 3 fremde Verhandlungen mit angehört).

    Der ADAC ist ein Verein, und wie bei allen Organisationen, die eine gewisse Größe überschreiten, tauchen dann auf der Führungsebene h immer Leute auf, die der Meinung sind, Dinger, die sie drehen, kommen nicht an die Öffentlichkeit, weil sie ja viel schlauer sind, als die Tausenden, die vor ihnen aufgeflogen sind.

    Die Reputation ist klar verspielt, ich bleibe trotzdem Mitglied. Nicht wegen der tendenziösen Hochglanzselbstbeweihräucherung oder weil ich deren politische Äußerungen als wichtig empfinde, sondern, jedes Mal, wenn ich sie gebraucht habe, konnten sie mir helfen und das in endlicher Zeit.
    Hörma Osttreiber, wenn ich einen Fehler mach und dabei erwischt werde, ist das bedauerlich aber ist dann eben auch so. Aber wenn so ein Verein behauptet 30% der Messungen sind falsch, dann stimmt das nicht, heute weis ich das. Die wollen mit dieser Aussage Mitglieder gewinnen die gleich dabei eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Wenn man darüber mal nachdenkt, ist dieses Vorgehen schon unseriös. Der Wettbewerb " Gelber Engel" ist ja nur noch ein Zacken aus der Krone dazu. Hoffentlich macht die Presse jetzt mal mit diesem Verein das was sie am liebsten mit Politkern machen. Durchleuchten, veröffentlichen und dann demontieren, die Brüder haben das nicht besser verdient.


 
Seite 1 von 23 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ADAC oder BMW-Service
    Von eolith im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 20:54
  2. ADAC oder BMW-Service
    Von eolith im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.05.2007, 11:27
  3. HP2 beim ADAC Sicherheitsfahrtraining...
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 19:56
  4. Post von winterschwimmer - ADAC-Fragebogen zu I-ABS Problema
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 14:02
  5. Motorradtourenkarten des ADAC jetzt online.
    Von Wolfgang im Forum Reise
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2005, 07:00