Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 97

Adressverkauf durch Einwohnermeldeämter??

Erstellt von matze.x, 08.07.2012, 20:03 Uhr · 96 Antworten · 4.785 Aufrufe

  1. Baumbart Gast

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Und so ein Geschrubbel liest man immer so lange bis es Leuten mit dieser Meinung an den eigenen Bart geht - dann ist dort ebenfalls das Geschrei groß..oder größer.

    Also immer schon den Ball flach halten...und mal im Duden nach Ironie oder Sarkasmus blättern.....
    ich empfehle hingegen mal den Besuch der diversen Stasigefängnisse. Alternativ einen zwöchigen Studienaufenthalt irgendwo in Nordafrika.
    Gerade das hier diskutierte Gesetz zeigt dass die Demokratie funktioniert. Mach den Aufriss mal bei Herrn Putin.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Jede Staatsform hat ihre Vor- und Nachteile.
    Gemeinsam haben sie nur das der Bürger nach Strich und Faden verarscht wird.

    Diktatur:
    Ich spare mir alle 4 Jahre den Weg zur Selbstverarschungsurne und gehe statt dessen Eis essen - der Diktator steht ja fest. Das finde ich toll und sage es auch allen. Wenn ich anderer Meinung bin, werde ich erschossen.

    Deutschland: Ich darf mir alle 4 Jahre die Leute aussuchen, die mich verarschen. Sobald es darum geht die eigene Tasche zu füllen wird der Volksvertreter zum Aasgeier. Ich esse trotzdem mein Eis und sage allen dass ich das blöde finde. Hier interessiert es aber niemanden und Geld mich zu erschießen hat der Staat auch nicht mehr.

    Wo ist also der Unterschied?
    Noch so ein Dummschwätzer, der aus eigener Lebenserfahrung nur Demokratie kennt und hier große Worte führt. Mir haben 16 Jahre Tätärä mehr als gereicht und ich war nicht mal oppositionell, sondern wollte nur meinen eigenen Kopf benutzen. Ich empfehle, mal für ein paar Jahre den Lebensmittelpunkt ohne jederzeitige Rückkehrmöglichkeit nach Russland oder Weißrussland zu verlegen und mal etwas Diktaturluft zu schnuppern.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    5.159

    Standard

    #53
    Contenance Herrschaften.
    Aber dass es immer die selben sein müssen....

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von dergraf Beitrag anzeigen
    Contenance Herrschaften.
    ist nicht so einfach Continenz zu bewahren wenn einer keine Unterschie zwischen Deutschland und Diktatur sieht. ICH hab die DDR noch erlebt, zum Glück von der richtigen Seite des Todesstreifens aus.

  5. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    #55
    Zur Auflockerung vielleicht ein (etwas politisch unkorrekter) Witz

    Kommen eine Ossifrau, ein Vietnamese, ein Schwuler und ein Rollstuhlfahrer in eine Kneipe. Sagt der Wirt: "Ihr seid mir ja vielleicht eine ulkige Truppe!"
    Sagt die Ossifrau: "Was heißt denn hier ulkige Truppe? Wir sind die Bundesregierung!"

    Im Moment mache ich mir eigentlich weniger Sorgen darüber, dass mein Einwohnermeldeamt meine Adresse verkauft, als vielmehr darüber, dass diese Bundesregierung eventuell das gesamte Land verkauft.
    Wo kann man dagegen eigentlich Einspruch einlegen?

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard Nägel mit Köpfen

    #56
    Also, ich habe mal der Stadt München ein Fax mit dem folgenden Inhalt geschrieben:

    ------------------------------------------------------

    Betreff: Widerspruch gegen die Weitergabe unserer Meldedaten an Parteien, Gruppierungen, Verbände, Vereine, Medien oder Privatunternehmen
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    das vom Bundestag beschlossene, geänderte Meldegesetz sieht vor, dass die Einwohnermeldeämter die Daten der bei ihnen gemeldeten Einwohner an Privatunternehmen, Parteien und andere Gruppierungen gegen Bezahlung weitergeben dürfen. Dagegen können die Bürger Widerspruch einlegen.
    Hiermit legen wir Widerspruch gegen die Weitergabe der über uns bei den Behörden der Stadt München vorliegenden Daten an Parteien, Gruppierungen, Vereine, Verbände, religiöse Organisationen und gewerbliche Unternehmen aller Art ein.
    Wir fordern Sie ferner auf folgendes zu tun:
    1. Bitte bestätigen Sie den Erhalt dieses Schreibens (per Fax oder Briefpost)
    2. Bitte bestätigen Sie uns, dass Sie diesen Widerspruch akzeptieren und sich daran halten werden.
    3. Sollten Sie der Ansicht sein, dass Sie diesen Widerspruch nicht akzeptieren können, teilen Sie uns bitte eine Begründung mit. Sollten Sie für einen solchen Widerspruch der falsche Adressat sein, teilen Sie uns bitte den richtigen Adressaten mit.
    4. Bitte teilen Sie uns mit, an welche Organisation oder Firma Sie unsere Daten in den letzten drei Jahren weitergegeben haben.
    Um Rückantwort wird gebeten bis zum 1. August 2012.
    Mit freundlichen Grüßen
    -----------------------------------------------
    Wenn ich eine Antwort bekomme, lasse ich es euch wissen. Wer das Schreiben als Vorlage für ein ähnliches Schreiben an seine Meldebehörde nutzen will: Go ahead!

  7. Registriert seit
    09.09.2009
    Beiträge
    308

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Also, ich habe mal der Stadt München ein Fax mit dem folgenden Inhalt geschrieben:
    Moin,

    bei allem Frust... was bringt es, jetzt ein Schreiben zu schicken.
    Welche Antwort erwartest Du?

    Wenn die nett sind, dann bekommste zur Antwort, daß Du Dich zum Inkrafttreten des Gesetzes (1.11.2014) erneut melden darfst...

    Beim aktuellen Gang, nämlich dem Scheitern der Vorlage im Bundesrat, wird doch eh' nachgebessert. Spätestens dann ist der Formulierungstext Makulatur...

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von pilles-Q Beitrag anzeigen
    Moin,

    bei allem Frust... was bringt es, jetzt ein Schreiben zu schicken.
    Welche Antwort erwartest Du?

    Wenn die nett sind, dann bekommste zur Antwort, daß Du Dich zum Inkrafttreten des Gesetzes (1.11.2014) erneut melden darfst...

    Beim aktuellen Gang, nämlich dem Scheitern der Vorlage im Bundesrat, wird doch eh' nachgebessert. Spätestens dann ist der Formulierungstext Makulatur...
    Da sich der Formulierungstext nicht auf einen konkreten Gesetzesstand bezieht, sondern nur auf den Fall, dass die Meldebehörden irgendwelche Daten weitergeben dürfen, wenn der Bürger nicht zuvor widersprochen hat, ist das erst einmal ein gültiger Widerspruch. Außerdem ist ein Amt nicht wirklich frei zu entscheiden, ob es sich mit einer Eingabe eines Bürgers beschäftigt oder nicht. Ich habe schon ein paarmal Schreiben an die Landeshauptstadt gerichtet und immer Antwort bekommen. Warum auch nicht, ich bin schließlich ihr Arbeitgeber.

  9. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Dann lerne bitte dazu. Überzeugungen sind gefährlich, wenn sie verhindern, dass der Besitzer sich neues Wissen aneignet!
    Natürlich haben Interessengemeinschaften Mscht und Einfluss. Und wenn es die deutsche Krebsliga oder der Kinderschutzbund, ja, sogar der ASAC ist, finden es alle toll.
    Industrielle IG's werden da schon eher schräg angesehen. Aber auch sue haben Erfolg. Sonst gäbe es sie ja nicht.
    Also, nimm es doch bitte als neue Erkenntnis mit und bau es in deine Überzeugungen ein... Lernbereitschaft und Selbstkritik wären da so Schlagworte.
    Kinderschgutzbund und Krebsliga sind Gesellschaften die etwas für den gesamten Staat(Alle in einem Land lebende Menschen) leisten wollen, bei den Industriellen Interessenverbänden sehe ich dieses Leitmotiv leider nicht, tut mir leid!

  10. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Noch so ein Dummschwätzer, der aus eigener Lebenserfahrung nur Demokratie kennt und hier große Worte führt. Mir haben 16 Jahre Tätärä mehr als gereicht und ich war nicht mal oppositionell, sondern wollte nur meinen eigenen Kopf benutzen. Ich empfehle, mal für ein paar Jahre den Lebensmittelpunkt ohne jederzeitige Rückkehrmöglichkeit nach Russland oder Weißrussland zu verlegen und mal etwas Diktaturluft zu schnuppern.

    Grüße
    Steffen
    Ja Ja!
    Ich hab 25 Jahre Deutschland ohne Ossies und EU erlebt Intelligezbestie! Wer hat jetzt das bessere Ende für sich?


 
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DAUEREREKTION durch BMW
    Von libertine im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 14:42
  2. Durch die Alpen
    Von RolandK im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 14:07
  3. Fit durch den Winter ....
    Von phoney im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 08:28
  4. Ab durch die Kuh
    Von Mister Wu im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 12:29
  5. mit der ADV durch die Wüste
    Von Bluebeduin im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 11:42