Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52

Alk an der Tanke

Erstellt von Christian S, 14.07.2012, 01:02 Uhr · 51 Antworten · 3.356 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen
    Hallo Knut,

    in deiner Grundhaltung sehe ich ein großes Problem unserer heutigen Zeit.

    Das was verboten wird stört dich nicht => es ist doch ok, wenn es verboten wird, da es dich nicht stört => also bist du dafür dass es verboten wird.

    ICH BIN GEGEN UNSINNIGE VERBOTE! WARUM? SIE BRINGEN UNSERE GESELLSCHAFT NICHT WEITER:

    Ich bin nicht schwul, aber deshalb braucht man das nicht verbieten.
    Ich gehe nichts ins ...., aber deshalb braucht man das nicht zu verbieten.
    Ich fahre fahre nie Rad, trotzde bin ich dagegen, den Radlern eine Helmpflicht aufzudrücken.
    Ich fahre nie betrunken, trotzdem bin ich dagegen, Trunkenbolde im Straßenverkehr beim ersten Delikt ohne Unfall einzusperren

    Die Liste liese sich beliebig verlängern. Ich habe schon einige Male diesen Satz hier reingeschrieben:
    Ein Grundproblem unserer Zeit ist aber auch, dass niemand anerkennen will, dass JEDES Opfer im Strassenverkehr eines zuviel ist.

    In den USA - die hier so gern als Beispiel ungehemmter Deregulierung angeführt werden, fahr da mal mit 3 Bier intus, und werd erwischt. Gute Nacht.

    Deine Liste liesse sich auch mit anderen Beispielen verlängern:

    Ich klaue nicht............. bin aber dagegen, es zu verbieten.
    Ich schlage Frau und Kinder nicht, bin aber dagegen, das zu verbieten....
    Ich fahre in der Stadt nicht schneller als 50, aber vorschreiben muss man das nicht.
    Vor dem Kindergarten fahre ich immer langsam, aber limitieren muss man das nicht.....

    Eben so lange, bis du selbst betroffen bist.

    Verbote gibt es nur, weil sich einige "in Ihrer Freiheit eingeschränkte" eben nicht an ein paar Grundregeln des Zusammenlebens in der Gesellschaft halten wollen.
    Wie eben, nicht unter Alk zu fahren, weil dieser nachweislich enthemmt und die Reaktionsfähigkeit einschränkt. Ohne Lobbyarbeit gäbe es längst die 0,0 Promille, wie in vielen anderen Ländern.

    Zitat Zitat von Christian S Beitrag anzeigen

    Warte mal ab, irgendwann wird nämlich auch etwas verboten, was dir Spaß macht und was du tust. So gesehen ist jeder der potentiell nächste Betroffene, der für ein Verbot ist. Ich überlege mir daher ziemlich genau, ob es nicht auch ohne ein neues Verbot gehen, wenn wieder etwas zur Diskussion steht.
    Diese Sachen gibt es schon, und trotzdem halte ich mich dran. Auch wenn es mir nicht immer gefällt.

    Wie eben auch z.B. die Sperrung bestimmter Strassen für Moppeds. Warum? Loud Pipes save lives wäre so eine schwachsinnige Aussage, die so etwas forciert.
    Auch wenn es mich ärgert. Ich halte mich an die Sperrungen, und rege mich über die Fahrer auf, die diese Verbote verursacht haben.

    KN-UT

  2. Registriert seit
    10.11.2011
    Beiträge
    1.477

    Standard

    #32
    "Diese Sachen gibt es schon, und trotzdem halte ich mich dran. Auch wenn es mir nicht immer gefällt."

    An Vorschriften, die ich nicht einsehe und für willkürlich halte, halte ich mich nicht. Bin im Grunde meines Herzens Anarchist.
    (obwohl nur 1 Punkt in Flensburg)

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #33
    Streckensperrungen zum Beispiel. Eindeutig Sippenhaft und Behördenversagen. Brülltüten und Rasen auf der Landstraße sind verboten. Warum also Streckensperrungen. Aber es ist angeordnet, also nimmt man es hin, der große Onkel wird schon wissen was gut für mich ist, muss ich nicht selber denken.
    Und lusigerweise schimpft man auf die 'Raser' die angeblich ursächlich für die Sperrung sind und nicht auf die schlampigen Behörden die ihr Versagen mit so einer Sperrung vertuschen.

  4. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #34
    Behördenversagen also, wenn einzelne ihre "Freiheit" ausleben. Jedes Mopped hat bei hirnlosen Vollgasorgien eine solche Brülltüte.

    Da also darf diese Freiheit dann doch eingeschränkt werden?

    Hauptsache man selbst wird nirgends von einer Regulierung getroffen.

  5. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Baumbart Beitrag anzeigen
    Streckensperrungen zum Beispiel. Eindeutig Sippenhaft und Behördenversagen. Brülltüten und Rasen auf der Landstraße sind verboten. Warum also Streckensperrungen. Aber es ist angeordnet, also nimmt man es hin, der große Onkel wird schon wissen was gut für mich ist, muss ich nicht selber denken.
    Und lusigerweise schimpft man auf die 'Raser' die angeblich ursächlich für die Sperrung sind und nicht auf die schlampigen Behörden die ihr Versagen mit so einer Sperrung vertuschen.
    Das währe mal eine Aufgabe für ein so großes Forum wie dieses! Streckensperrungen sind mM nach ein Armutszeugniss der Behörden und ganz neben bei noch ein klarer Verstoß gegen die Grundrechte der Motorradfahrer.Ich habe mir mal die ersten Paragraphen durchgelesen und mindestens 5 gefunden die gegen eine Streckensperrung sprechen würden, wenn man sich richtig auslegt!
    Nach Auskunft der Rechtsausschußes in Berlien gibt es aber nur die Möglichkeit als Einzelner gegen eine Sperrung zu verstoßen und eine Verhandlung zu erzwingen. Dort kann man als Rechtsmittel die Verfassungsmäßigkeit einer Sperrung prüfen lassen. Das ist natürlich mit Kosten verbunden und nur wenn viele Anträge gestellt werden, befasst sich auch ein Verfassungsgericht damit.

  6. Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    77

    Standard

    #36
    aber mal die Frage:



    Hieß das nicht Tankstelle?


    Kleine Szene aus dem täglichen Leben
    …unterwegs zur Tanke an einem wunderschönen Frühlingsmorgen. Schon beim Einfahren bemerkte ich einen ziemlich entnervten Motorradfahrer der von Auto zu Auto rannte. Irgendwann war dann auch ich dran. Guten Tag, haben Sie ev. mal ein Ventil für mich dabei?
    Der Gute hatte den ersten Sonnenstrahl genutzt und wohl sich auch an seinen Luftdruck erinnert….was, wer, wo, wie falsch gelaufen war, kann ich nicht sagen, ich hab`s versucht zu richten, erfolglos. Und, dass eine Tankstelle keine Ventile führt wollte ich auch nicht glauben. Bin dann nach hause und hab aus der Gartenkarre eins rausgeschraubt (aus dem Reserverad bekommt man es ja mit den vorhandenen Ventilkappen auch nicht raus???) . Dem Mann war geholfen, mir auch denn ich war um eine Erfahrung reicher und meine Werkzeugkiste der Q um ein Eratzteil voller. Hatte ich bis dato auch nicht darüber nachgedacht.

    Also, eh die Bier und Schnaps vertreiben: Bitte erst mal neben Benzin, Diesel und bla bla wenigstens wieder ein kleines Grundsortiment der eigentlich einfachen Dinge, für den eigentlichen Kunden. War übrigens eine Aral ohne Werkstatt aber mit dem oben beschriebenen Alk- und Brötchengeraffel. Was die sonst so treiben ist mir egal, weil:

    Brötchen = Bäcker
    Grillwurst = Fleischer
    Das Zeug für`n schweren Kopf bestimmt nicht an der Tanke, ich habe Geschmack!

    Ach ja, den Pächter kenne ich privat

    • der lebt nicht schlecht vom Zusatzgeschäft (von mir aus!)
    • auf die Frage nach einem Ventil „das braucht doch keiner mehr!“

    Fazit: verkauft wird was die breite Masse will!
    Regnet gerade, da kann Mann mal in dieser Ecke des Forums stöbern….

    Viel Spaß weiterhin bei der Diskussion um Fwörter

  7. Registriert seit
    06.02.2008
    Beiträge
    288

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von KN-UT Beitrag anzeigen
    Ein Grundproblem unserer Zeit ist aber auch, dass niemand anerkennen will, dass JEDES Opfer im Strassenverkehr eines zuviel

    KN-UT
    Dann verbieten wir am besten auch das Motoradfahren

    Autofahren ist ja nachweislich sicherer.

  8. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von J.R. Beitrag anzeigen
    Dann verbieten wir am besten auch das Motoradfahren

    Autofahren ist ja nachweislich sicherer.
    Lieber das Autofahren verbieten, das macht das Mopedfahren um mehr als 60% sicherer!

  9. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von KN-UT Beitrag anzeigen
    Ohne Lobbyarbeit gäbe es längst die 0,0 Promille, wie in vielen anderen Ländern.
    Du kannst diese vielen anderen Länder sicher aufzählen, oder?

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Du kannst diese vielen anderen Länder sicher aufzählen, oder?
    Und selbstverständlich gibt's in den Ländern keinen einzigen Unfall durch alkoholisierte Autofahrer, ist ja verboten.


 
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neulich an der Tanke
    Von Lucy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 23:55
  2. neulich an der Tanke....
    Von Lucy im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 04:09