Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 47

Alle Jahre wieder, der Amtsschimmel

Erstellt von C-Treiber, 01.04.2014, 01:55 Uhr · 46 Antworten · 4.364 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    oder mal direkt im FA aufläufst? .... so, Aug`in Aug...., vom Profi zu Profi....

    hier, in CH, hat das geholfen.... plötzlich sank meine Steuerlast um 50%...
    Schön, weißt Du wie das hier läuft?

    Du hast keinen Namen, keinen Ansprechpartner, Du hast nen Veranlagungsplatz und jedes Jahr nen anderen. Dieses Jahr war es die 26. Unterschrieben wird (offizielle Dienstanweisung, ich habe mir das mal gezogen) ohne Dienstgrad, Abteilung, und Geschlecht.

    Also 2012 macht 26 und 2013 macht dann 4 (wobei, die sicher nicht freiwillig, die hat mal angerufen, weil sie ne Frage zur Gemeinsam-/Getrenntveranlagung hatte und ich sie nach einer 10minütigen sinnfreien Diskussion gefragt habe, ob sie die Kulturtechnik des lesens von lateinischen Buchstaben und arabischen Zahlen beherrscht).

    War mein erstes Anliegen nach der Aktion mit der herumreisenden Steuererklärung, nen festen Ansprechpartner, gibt es nicht.

    Ich hatte mal eine Antwort von Schmidt.
    Die Beschwerde, das offensichtlich der Pförtener oder Raumpfleger unterschreibt, hatte dann eine Anzeige zur Folge, weil mir bekannt hätte sein müssen das Frau Schmidt die zuständige Abteilungsleiterin ist. Das Gericht konnte sich meiner Argumentation anschließen, das es aus den Unterlagen nicht ersichtlich sei.

    Es bleibt spannend. Wenn ich da an das völlig problemlose Finazamt III (Körperschaften) denke, wächst in mir jedes Mal der Wunsch die Waffengesetze in D deutlich zu lockern, ist zwar vielleicht keine Lösung, wäre aber eine deutliche Erleichterung für mich persönlich.

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.148

    Standard

    #32
    Dann hast Du keine Steuerlast mehr, aber der Steuerzahler hat eine Last mehr

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Dann hast Du keine Steuerlast mehr, aber der Steuerzahler hat eine Last mehr
    Die Frage ist, was ist für wen billiger.

  4. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    199

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Schön, weißt Du wie das hier läuft?

    Du hast keinen Namen, keinen Ansprechpartner, Du hast nen Veranlagungsplatz und jedes Jahr nen anderen. Dieses Jahr war es die 26. Unterschrieben wird (offizielle Dienstanweisung, ich habe mir das mal gezogen) ohne Dienstgrad, Abteilung, und Geschlecht.

    Also 2012 macht 26 und 2013 macht dann 4 (wobei, die sicher nicht freiwillig, die hat mal angerufen, weil sie ne Frage zur Gemeinsam-/Getrenntveranlagung hatte und ich sie nach einer 10minütigen sinnfreien Diskussion gefragt habe, ob sie die Kulturtechnik des lesens von lateinischen Buchstaben und arabischen Zahlen beherrscht).

    War mein erstes Anliegen nach der Aktion mit der herumreisenden Steuererklärung, nen festen Ansprechpartner, gibt es nicht.

    Ich hatte mal eine Antwort von Schmidt.
    Die Beschwerde, das offensichtlich der Pförtener oder Raumpfleger unterschreibt, hatte dann eine Anzeige zur Folge, weil mir bekannt hätte sein müssen das Frau Schmidt die zuständige Abteilungsleiterin ist. Das Gericht konnte sich meiner Argumentation anschließen, das es aus den Unterlagen nicht ersichtlich sei.

    Es bleibt spannend. Wenn ich da an das völlig problemlose Finazamt III (Körperschaften) denke, wächst in mir jedes Mal der Wunsch die Waffengesetze in D deutlich zu lockern, ist zwar vielleicht keine Lösung, wäre aber eine deutliche Erleichterung für mich persönlich.
    Eindeutig, mehrfach alleine in diesem Fred schon bewiesen....

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von morepower Beitrag anzeigen
    Eindeutig, mehrfach alleine in diesem Fred schon bewiesen....
    Was ist eindeutig?

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.771

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Schön, weißt Du wie das hier läuft? und ich sie nach einer 10minütigen sinnfreien Diskussion gefragt habe, ob sie die Kulturtechnik des lesens von lateinischen Buchstaben und arabischen Zahlen beherrscht).


    Die Beschwerde, das offensichtlich der Pförtener oder Raumpfleger unterschreibt, hatte dann eine Anzeige zur Folge, weil mir bekannt hätte sein müssen das Frau Schmidt die zuständige Abteilungsleiterin ist. Das Gericht konnte sich meiner Argumentation anschließen, das es aus den Unterlagen nicht ersichtlich sei.

    Es bleibt spannend. Wenn ich da an das völlig problemlose Finazamt III (Körperschaften) denke, wächst in mir jedes Mal der Wunsch die Waffengesetze in D deutlich zu lockern, ist zwar vielleicht keine Lösung, wäre aber eine deutliche Erleichterung für mich persönlich.

    na, komm schon.....

    wie man in den Wald hineinruft......
    .

  7. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    199

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Was ist eindeutig?
    Ich glaube, nein ich bin mir sicher, dass Du weißt, was ich damit meine. Dein Post zu #31 spricht für sich selbst.

  8. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen

    na, komm schon.....

    wie man in den Wald hineinruft......
    .
    Naja, war ja nicht beim ersten Mal. Ich meine, ich kann jedes Jahr wählen ob ich gemeinsame oder getrennte Veranlagung haben möchte. Das ist keine Diskussion wert, gemeinsame war in dem Jahr besser, was gibt es da mit mir zu 10 Minuten zu diskutieren, nachdem wir da schon mehr als 6 Jahre Theater hatten.

    Ja, das Finanzamt hat mich angezeigt, wegen Beleidigung, weil ich den Allerweltsnamen Schmidt nicht zuordnen konnten. Meine Vermutung, das ein Pförtner oder Raumpfleger unterschrieben hat, war eine Beleidigung für die Abteilungsleiterin Frau Schmidt. Nun das AG Tiergarten befand, erstens, das ich nicht wissen müsse, wer Schimdt ist, wenn ohne Dienstgrad und Geschlecht unterschrieben wird und das Pförtner und Raumpfleger keine herabfürdigenden Äusserungen oder Vermutungen wären. Sehr zum Frust von Staatsanwalt und FA.

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von morepower Beitrag anzeigen
    Ich glaube, nein ich bin mir sicher, dass Du weißt, was ich damit meine. Dein Post zu #31 spricht für sich selbst.
    Soso, Du glaubts (also, Du weißt nichts, sonst müsstest Du nicht glauben), Du bist Dir sicher (also Du glaubts sicher, sozusagen Du weißt sicher nichts) das Post 31 für sich spricht. Also wenn Du schon nicht weißt, was Du eindeutig meinst, woher soll ich das dann wissen?

    Zusammengefaßt, Du weißt nicht, ob die Zustände im FA Spandau für sich sprechen.

    Kann ich Dir aber erklären, sogar ziemlich gut.

    Bitte überweise
    11858,18€ Einkommenssteuer
    435,32e Solidaritätszuschlag
    849,10€ Gewerbesteuer

    bis zum 30.04.2014 an das Spandau Finanzamt IBNA DE94100500006600046463

    Am 15.05., 15.08., 15.11.

    bitte jeweils 794,00€ Gewerbesteuervorauszahlung

    Am 10.06., 10.09., 10.12.

    bitte jeweils 2798,95 Einkommenssteuervorauszahlung



    Das sind nur die falsch berechneten Beträge, was richtig ist zahle ich schon selber. Aber ich wäre Dir wirklich verbunden wenn Du das übernimmst, das Finanzamt sicher auch.

    Das wäre ne absolute Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Ich müßte keine Liebesbriefe mehr ans Finanzamt schreiben um eine Kontopfändung abzuwenden (das FA hat in Deutschland Vollstreckungshoheit), die Mitarbeiter des FA müßten sich von mir nicht mehr ihr Fehler vorhalten lassen und Stellungnahmen schreiben und Du müßtest nen Zweitjob annehmen und wärest zu beschäftigt, um hier sinnfreie, vorurteilsbehaftete und klugsch...... Kommentare zu posten.

    Es wäre allen geholfen.

  10. Registriert seit
    20.03.2013
    Beiträge
    199

    Standard

    #40
    die Mitarbeiter des FA müßten sich von mir nicht mehr ihr Fehler vorhalten lassen und Stellungnahmen schreiben und Du müßtest nen Zweitjob annehmen und wärest zu beschäftigt, um hier sinnfreie, vorurteilsbehaftete und klugsch...... Kommentare zu posten.
    einfach genial

    - und wieder sind die Fehler bei den anderen;
    - Du weißt, was ich verdiene, sodass ich einen Zweitjob annehmen muss;
    - darfst Dich nicht in öffentlichen Foren wie ein Kleinkind ausweinen, wenn Du Gegenwind nicht verträgst;

    Es war ja schon mal ein guter, offenbar aber doch nur kurzer Ansatz von Dir da:

    Ja, ich bin ein dämlicher Querulant,
    "Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung", aber das hat wohl nicht lange angehalten...


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alle Jahre wieder - Sitzbank klemmt...
    Von Nasemann im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 16:05
  2. Einladung Bo-Ra-To 2010 Alles neu macht der Mai
    Von BoxerstammtischHH im Forum Events
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 17:35
  3. Das 1.Jahr mit der Q/die 1. Saison überhaupt-ein Rückblick
    Von dr.musik im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 09:37
  4. Und wieder der Bremskraftverstärker
    Von Johannes35a im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 06:40
  5. Alle Jahre wieder! Versicherungsbeiträge
    Von lohmax im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 13:56