Seite 95 von 108 ErsteErste ... 45859394959697105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 941 bis 950 von 1076

Aller Anfang is schwer .. oder: was man in der Fahrschule so erleben kann

Erstellt von Windprinzessin, 24.04.2013, 13:15 Uhr · 1.075 Antworten · 88.673 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    Zitat Zitat von Windprinzessin Beitrag anzeigen
    Gut erkannt, aber warum sollte ich es auch nicht zugeben wenn ich Fehler mache? Fehler machen ist menschlich und normal, da kann man auch dazu stehen und aus den gemachten Fehlern lernen. Und ich versuch ja auch draus zu lernen und es besser zu machen, sonst ändert sich ja auch nix und das fände ich persönlich dann schon doof.

    Und wenn ich für die Harmonie und das akzeptable Ergebnis dann eben auch nach dem Schein noch ordentlich üben muss, dann ist das halt so. Stehen ja einige Sachen für danach auch schon auf der Liste .. vom anfahren übers abfahren von der Autobahn ohne "Scheisse ich bin zu schnell" bis hin zu "Wie nehm ich die Kurve am besten" und solche Sachen. Dazu Sicherheitstraining und heute wurde mir auch schon "angedroht" das ich dann mit den Bekannten von meinem besten Freund zusammen fahren darf, um da auch noch einiges zu lernen. Also Lernprogramm hab ich auch für danach genug, wenn ich dann hier noch die Lehrstunden von Storm, C-Treiber, Kuhjote und so mit rechne. Aber .. ich find das gut und freu mich drauf!

    Da fällt mir ein .. ich hab noch gar keinen Bericht von Donnerstag abgeliefert glaub ich
    Naja,
    entweder bist Du blond, o. blauäugig, o. gar beides (Ohgottogottogott ), o. nicht wirklich in den Arbeitsalltag in (amerikanisch dominierten, weltweit agierenden) Firmen integriert.

    Fehler zu machen ist eines, diese einzugestehen etwas völlig anderes!
    Man macht, und schiebt das gemachte dann anderen Leuten zu, wenns denn schief geht. Nur so rettet man seinen Ar... .
    Zuzugeben, daß man einen Fehler gemacht hat, ist in etwa wie eine Kündigung (mit Verzicht auf normale Fristen etc.), jetzt u. gleich.

    Grüße
    Uli

  2. Registriert seit
    18.04.2013
    Beiträge
    420

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Naja,
    entweder bist Du blond, o. blauäugig, o. gar beides (Ohgottogottogott ), o. nicht wirklich in den Arbeitsalltag in (amerikanisch dominierten, weltweit agierenden) Firmen integriert.

    Fehler zu machen ist eines, diese einzugestehen etwas völlig anderes!
    Man macht, und schiebt das gemachte dann anderen Leuten zu, wenns denn schief geht. Nur so rettet man seinen Ar... .
    Zuzugeben, daß man einen Fehler gemacht hat, ist in etwa wie eine Kündigung (mit Verzicht auf normale Fristen etc.), jetzt u. gleich.

    Grüße
    Uli
    Blond und blauäugig bin ich sehr wohl .. von Natur aus, aber die Haare sind rot gefärbt Ne, ich glaub ich denk einfach irgendwie anders als die meisten .. was nix neues ist ..

    Und diese Taktik anderen die eigenen Fehler zu zuschieben fand ich noch nie gut .. egal ob im Hob oder wo anders ..

  3. borromeus Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Naja,
    entweder bist Du blond, o. blauäugig, o. gar beides (Ohgottogottogott ), o. nicht wirklich in den Arbeitsalltag in (amerikanisch dominierten, weltweit agierenden) Firmen integriert.

    Fehler zu machen ist eines, diese einzugestehen etwas völlig anderes!
    Man macht, und schiebt das gemachte dann anderen Leuten zu, wenns denn schief geht. Nur so rettet man seinen Ar... .
    Zuzugeben, daß man einen Fehler gemacht hat, ist in etwa wie eine Kündigung (mit Verzicht auf normale Fristen etc.), jetzt u. gleich.

    Grüße
    Uli
    Also ich kenne das nicht so, und ich kenne einige Unternehmen. Ich würde sogar fast behaupten, der Trend geht ins Gegenteil. Die Unternehmen wissen ja, dass Fehler gemacht werden- und um die Fehlerquote zu verringernd werden z.B. NearMiss Systeme immer mehr integriert, immer mehr auf Schulungen der Mitarbeiter gesetzt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in Deutschland so viel anders ist als bei uns. Wenn bei uns ein Unternehmen einen Mitarbeiter nicht "will", kann er ihn sowieso kündigen. Es ist ja nicht so, dass die Firmenleitung darauf wartet, dass jemand einen Fehler macht. Im Wesentlichen kann sich bei uns der Dientgeber nur die Abfertigung "sparen" sofern der Dienstnehmer im Abfertigungssystem alt ist (bis 31.12.2002) und ein gesetzlich verankerter Punkt einer vorzeitigen Entlassung vorliegt.
    Eine Fehler perse stellt keinen Entlassungsgrund dar.

  4. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    Naja,
    entweder bist Du blond, o. blauäugig, o. gar beides (Ohgottogottogott ), o. nicht wirklich in den Arbeitsalltag in (amerikanisch dominierten, weltweit agierenden) Firmen integriert.

    Fehler zu machen ist eines, diese einzugestehen etwas völlig anderes!
    Man macht, und schiebt das gemachte dann anderen Leuten zu, wenns denn schief geht. Nur so rettet man seinen Ar... .
    Zuzugeben, daß man einen Fehler gemacht hat, ist in etwa wie eine Kündigung (mit Verzicht auf normale Fristen etc.), jetzt u. gleich.

    Grüße
    Uli
    Fehler, so etwas passiert nur anderen, denen die arbeiten. Ansonsten ne schöne "Bunte-Bildchen-Präsentation" in diesem unsäglichen Winzigweich-Produkt und alles ist wieder in Butter.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Also ich kenne das nicht so, und ich kenne einige Unternehmen. Ich würde sogar fast behaupten, der Trend geht ins Gegenteil. Die Unternehmen wissen ja, dass Fehler gemacht werden- und um die Fehlerquote zu verringernd werden z.B. NearMiss Systeme immer mehr integriert, immer mehr auf Schulungen der Mitarbeiter gesetzt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das in Deutschland so viel anders ist als bei uns. Wenn bei uns ein Unternehmen einen Mitarbeiter nicht "will", kann er ihn sowieso kündigen. Es ist ja nicht so, dass die Firmenleitung darauf wartet, dass jemand einen Fehler macht. Im Wesentlichen kann sich bei uns der Dientgeber nur die Abfertigung "sparen" sofern der Dienstnehmer im Abfertigungssystem alt ist (bis 31.12.2002) und ein gesetzlich verankerter Punkt einer vorzeitigen Entlassung vorliegt.
    Eine Fehler perse stellt keinen Entlassungsgrund dar.
    Naja, in der Welt der Großkonzerne, in denen dann auch noch so Dinge wie "political correctness" gepflegt werden, sieht dass nen bisken anders aus. Von einer Trendumkehr habe ich noch nichts bemerkt. Da werden einfach keine Fehler gemacht, nie. Und je weiter oben der Fehler gemacht wird um so weniger ist es ein Fehler, sondern eine strategischen Entscheidung, es gibt ja auch keine Probleme, sondern nur Herausforderungen. Glaube mir, ich habe bei genügend Konzernen draufgucken dürfen und es ist überall das Gleiche.

    Unten beim Sachbearbeiter sind die Zahlen rot und wenn sie im Vorstand ankommen sind sie grün. Wenn Du dann als Externer die Bombe platzen läßt, lernst Du ganz schnell die Leute persönlich kennen, die Du eigentlich nur vom Orga-Chart kennst. Weißt Du was der häufigste Vorwurf war?

    "Grundsätzlich haben Sie ja recht, aber so kann man das nicht kommunizieren."

    Ahja, jemand baut Sch.... und das darf man dann nicht sagen.

    Gibt derjenige selber zu, Schxxxx gebaut zu haben, rutscht er an Platz 1 der internen Abschußliste, sofort, sein direkter Vorgesetzter hat ein Sozialgespräch mit seinem eigenen Vorgesetzten.

  5. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Windprinzessin Beitrag anzeigen

    [...]
    Da fällt mir ein .. ich hab noch gar keinen Bericht von Donnerstag abgeliefert glaub ich
    Mmh, da bisher ja noch niemand auf diese Feststellung eingegangen ist ... mach' ich das jetzt mal, und sei es nur aus Höflichkeit.




    Oh, was war denn eigentlich am Donnerstag?
    Da gibt es ja überhaupt noch gar keinen ... also, da wurde ja noch gar kein Bericht abgeliefert, glaub' ich?! Wie kann das denn sein? Erzähl doch mal!


    Ja, erzähl doch mal. In diesem Forum ist es inzwischen so grottenlangweilig geworden, da ist deine Kolumne schon fast das Highlight. Nicht etwa, dass deine Berichte langweilig wären ... NEIN!!!! Nur die Exkurse der wenigen anderen Beteiligten hier sind ein wenig ... naja, der Storm ja nicht (also nicht immer), aber von dem kommt ja inzwischen auch nichts mehr.

  6. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    ...der Storm, ... von dem kommt ja inzwischen auch nichts mehr.
    Dazu sage ich nur Hochwasser. Ich bin zwar persönlich nicht betroffen, ist aber ganz schön schlimm in vielen Gegenden hier. Da kann man nun mal, abgesehen von Facebook, mit dem Computer nicht helfen. Da muß man analog aktiv werden.

    Aber echt mal, seit Donnerstag noch nichts neues? Mann, Mann, Mann ist man mal kurz weg, reißen hier Sachen ein.

  7. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen
    Dazu sage ich nur Hochwasser. Ich bin zwar persönlich nicht betroffen, ist aber ganz schön schlimm in vielen Gegenden hier. Da kann man nun mal, abgesehen von Facebook, mit dem Computer nicht helfen. Da muß man analog aktiv werden.

    Aber echt mal, seit Donnerstag noch nichts neues? Mann, Mann, Mann ist man mal kurz weg, reißen hier Sachen ein.
    Mensch, pass bloß gut auf. Rock'N'Rollsdorf darf nicht auch noch untergehen. Geh' du mal in Ruhe Sandsäcke stapeln, ich pass hier schon auf. Hier bei uns schwillt der Rhein inzwischen auch schon ganz schön an. Geht aber noch ... nächstes Jahr sind wir dann wieder dran, hier im Westen.

  8. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Mensch, pass bloß gut auf. Rock'N'Rollsdorf darf nicht auch noch untergehen.
    Keine Angst! Wir haben nicht zu nahe am Wasser gebaut

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Geh' du mal in Ruhe Sandsäcke stapeln, ich pass hier schon auf.
    Na dann is ja gut. Sind aber schon am Rückbau.

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Hier bei uns schwillt der Rhein inzwischen auch schon ganz schön an. Geht aber noch ... nächstes Jahr sind wir dann wieder dran, hier im Westen.
    Meinste, die Hochwasserverteilung in Deutschland wird von ganz oben ausgeknobelt?

  9. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen
    Keine Angst! Wir haben nicht zu nahe am Wasser gebaut



    Na dann is ja gut. Sind aber schon am Rückbau.



    Meinste, die Hochwasserverteilung in Deutschland wird von ganz oben ausgeknobelt?
    Solange ihr nicht auf Sand gebaut habt schon mal was davon gehört, das Hochwasser auch den Grundwasserspiegel anhebt und das meist in einem viel größeren Bereich, als das eigentliche Hochwasser ist. Naja, in den Bächen hier (Havel und Spree) ist auch ne Menge Zeug, aber bevor wir nasse Füße kriegen... tja halt nix eingedeicht und begradigt.

    Rhein, es soll sich doch die Fließgeschwindigkeit reduziert haben und soweit ich weiß lassen sie inzwischen im Bereich mittlerer Oberrhein die Auen und Altrheinarme bei Hochwasser volllaufen (zumindest so weit es geht) damit sich das mehr in der Fläche verteilt. Ja, die Hochwasserverteilung wird ganz oben ausgeknobelt, in den Alpen und wer ist mal wieder Schuld?

    Richtig, die Schweizer!

    Ersatzweise die Össis.

  10. Registriert seit
    18.04.2013
    Beiträge
    420

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Mmh, da bisher ja noch niemand auf diese Feststellung eingegangen ist ... mach' ich das jetzt mal, und sei es nur aus Höflichkeit.




    Oh, was war denn eigentlich am Donnerstag?
    Da gibt es ja überhaupt noch gar keinen ... also, da wurde ja noch gar kein Bericht abgeliefert, glaub' ich?! Wie kann das denn sein? Erzähl doch mal!


    Ja, erzähl doch mal. In diesem Forum ist es inzwischen so grottenlangweilig geworden, da ist deine Kolumne schon fast das Highlight. Nicht etwa, dass deine Berichte langweilig wären ... NEIN!!!! Nur die Exkurse der wenigen anderen Beteiligten hier sind ein wenig ... naja, der Storm ja nicht (also nicht immer), aber von dem kommt ja inzwischen auch nichts mehr.


    Eigentlich wollt ich nur sicher gehen .. muss aber auch zugeben das ich so viel zu tun hatte die letzten Tage das ich gar nicht zum schreiben und nachliefern kam .. man möge es mir verzeihen, aber mein Leben hat sich doch schlagartig ein gutes Stück verändert. Aber gut, dann liefer ich jetzt mal nach, aber nur ein paar Highlights so weit überhaupt Highlights vorhanden sind.


    Also am Donnerstag lief alles erstmal relativ normal. Das anfahren wollte allerdings immer noch nicht so wie es sollte, also weiter nach Anfängeranleitung angefahren. Nervte mich schon etwas, denn die Erklärung hier war ja doch ziemlich genau gewesen und so schwer konnte es ja nicht sein.

    Aber gut .. wir drehten erstmal eine kurze Runde über die Bochumer Straßen, 30er Zone .. rechts vor links .. so was eben. In einer Straße kamen mir zwei kleine Kinder auf der Straße entgegen und guckten mich erstmal groß an, während Mama auf dem Gehweg stand und reichlich blöd aus der Wäsche guckte. Motorräder scheinen für die Kleinen sehr faszinierend zu sein, während ih den Mütter grundsätzlich einfach nicht geheuer bin glaub ich. Naja .. da ich nichts riskieren wollte, hab ich angehalten .. war mir einfach sicherer, wer weis auch schon was die Zwerge so vorhaben? Mama überlegte dann erstmal eine Weile und versuchte per Fernverscheuchen die Kinder dazu zu bewegen von der Straße zu gehen. Aber Satz mit X .. so wurd das nix .. sah sie dann auch selbst ein und bewegte sich mal, um ihre Kids von der Straße zu kriegen. Von hinten kam die ganze Zeit kein Ton, erst nachdem ich wieder rollte kam ein höchst erfreutes "Sehr gut entschieden!" von hinten und ich freute mir mal wieder nen kleinen Ast ab. Wurde aber auch direkt wieder gebremst, da ich einem Fußgänger mal die Vorfahrt genommen hab .. na gut, man kann ja nicht alles richtig machen.

    Auf die Autobahn ging's auch wieder und ich muss zugeben, es stresst mich mit jedem Mal weniger. Gut, Spass ist es auch nicht unbedingt, aber auch kein Stress mehr da rauf fahren und einfädeln. Diesmal hab ich mich auch nicht verzählt bei den Gängen und überholen brauchte ich auch nicht .. ging nur eine Ausfahrt weiter schon wieder raus. Da hatte ich allerdings ein bißchen viel Schwung drauf. In der Kurve bremsen oder schalten ist halt doch noch nix was ich mich so traue. Ich hörte von hinten ein "Mach langsamer da oben." und auf dem letzten geraden Stück bremste ich noch mal und ging einen gang tiefer. Nun .. der nächste Kommentar von hinten war "Ich hab dir doch gesagt mach langsamer." und ich konnte ihn schadenfroh Grinsen hören, denn ich hatte mal lockerflockig die mittlere Spur angeschnitten mit dem Vorderrad. Jaaa, er hatte es gesagt und jaaaa, ich hatte ja gebremst .. aber eben nicht genug und etwas viel Schwung war eben doch noch dabei. Na gut, kann passieren und die die von links kommen hatten eh rot, aber fürs nächste Mal weis ich Bescheid .. war ja immer so bisher.

    Auf dem Platz waren wir nicht diesmal, sondern es war einfach nur Prüfungsstecke .. einmal erwischte micg auch eine ganz miese rechts vor Links-Ecke .. boar, war ich am fluchen. Wir bogen rechts ab und ich sah auch das relativ direkt rechts noch etwas war das alles hätte sein können .. nur keine Straße, eine Einfahrt oder so was. Es sah jedenfalls nicht nach Straße aus und ich bekam auch direkt die Quittung mit "Durchgefallen .. hier musst du auf rechts vor links achten." aber ich konnte die Straße gar nicht so schnell als solche erkennen wie ich dran vorbei war. Gefühlt war zwischen der von der ich kam und dieser gerade mal Platz für eine Hecke .. aber gut, das war halt ziemlich blöd gelaufen und danach hbab icha uch noch mehr aufgepasst auf solche Straßen. Gerade beim rechts vor links kam natürlich auch wieder das obligatorische abwürgen. Ich hatte soweit alles richtig gemacht, allerdings vergessen vorher in den ersten zu schalten um eben das zu vermeiden. Hmpf .. der Hinweis das ich das in der Prüfung besser im ersten angehe kam natürlich auch noch mal von hinten. Dazu kam der Hinweis das ich mich leichter tu wenn ich die Fußbremse benutze wenn ich am Berg rauf abwürge und dann wieder starten will. DER Hinweis half mir dann auch mal richtig weiter, denn ab da ging das Berg rauf anfahren dann leichter.

    Was aber super klappte war jedes mal (außer bei dem einen mal von der Autobahn runter) das abbiegen und Kurven fahren. Seit der Knoten im Slalom geplatzt ist, funktioniert das wunderbar und so langsam kann ich auch sagen ich hab Schräglage. Auch diskutieren mein Motorrad und ich nicht mehr ob wir denn nun schräg oder gerade durch die Kurve gehen. Nein, ich sag ihr schräg und sie macht schräg! Hach, ein schönes Gefühl wenn mal wieder so ein kleiner Knoten geplatzt ist und man nicht mehr gerade oder diskutierend durch die Kurve kommt. Nicht so gut dagegen verhält es sich aus meiner Sicht auf Straßen mit zwei Spuren und ohne Markierung .. ich verpeil es jedes mal das da zwei Spuren sind und ich absichern und blinken und gucken muss, wenn ich in die rechte rein will. Hmpf .. gab auch noch mal ein paar Takte von hinten.


    So, das erstmal von der Fahrstunde .. ich hab übrigens nun auch neue Protektoren für die zweite Kombi, aber das alte Problem: sie verrutschen, diesmal allerdings nach außen. Aber ich hatte diesmal einen sehr kompetenten Verkäufer erwischt, der erstmal mit verschiedenen Protektoren rumprobiert hat, nachdem er sich das Problem angehört und angeschaut hatte. Ergebnis war: die mit Klett passen nicht .. zu groß. Aber er kam mit einer Idee um die Ecke auf die ich auch hätte selbst kommen können: Einfach selbst etwas Klett ankleben und dann verrutscht da auch nix mehr! Gut, das Zeug hab ich eh noch zu Hause, also kein großes Problem. Naja, manchmal sieht man halt vor lauter Wald den Baum nicht mehr ..


    Jaor .. gestern folgt dann nachher, erstmal möchte der Hund versorgt und die Protektoren wollen beklebt werden.


 

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 11:09
  2. Frankens Mitte erleben
    Von saeger im Forum Reise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 22:25
  3. Das ich DAS noch erleben darf, ...
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 11:52
  4. Rumänien oder Balkan Ende April/ Anfang Mai
    Von speedtriple im Forum Reise
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.04.2012, 20:25
  5. Unglaublich was man beim Händler erleben muss
    Von Totila im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.08.2009, 10:08