Ergebnis 1 bis 6 von 6

Alten Verstärker reaktivieren

Erstellt von KleinAuheimer, 12.07.2009, 10:47 Uhr · 5 Antworten · 1.024 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    415

    Standard Alten Verstärker reaktivieren

    #1
    Hallo,

    habe gerade meine Surround-Anlage rausgeschmissen, meine alte Stereo-Anlage (ist für mich doch der bessere Klang-wenn sie geht) reaktiviert und feststellen müssen, dass mein Verstärker (Technics SU-8080) nicht mehr ganz so will wie ich. Er knistert leicht und der linke Lautsprecher geht nur bei Mono-Schaltung.

    Kennt jemand von euch einen Spezialisten im Rhein-Main-Gebiet, der mir das Ding wieder auf Vordermann bringen kann?

    Gruß

    Jürgen

  2. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Idee tip:

    #2
    hi jürgen,
    bin zwar schon eine halbe ewigkeit nicht mehr als unterhaltungselektroniker tätig- aber wenn bei der anlage noch mechanische umschaltungen, z.b. mono/stereo oder die eingangswahlschalter für die verschiedenen medien, wie z.b. cd, phono, tape, aux, etc. vorhanden ist, dann besorge dir im einschlägigen fachhandel das reinigungsspray TUNER 600 und sprühe in die meist offen liegenden dreh- oder umschalter. schalte dann einige male um mit dem schaltvorgang die kontakte zu reinigen.

    meistens bildet sich bei längerer nichtnutzung ein belag auf den kontakten welche das knistern und die fehlfunktion verursachen kann.

    es kann....aber muß nicht daran liegen, ferndiagnosen sind immer schwer, aber dieser weg wäre erst einmal der preiswertere, wenn du dir ein öffnen des gerätes zutraust.

    im anderen fall wird dir jeder fachhändler mit eigener werkstatt weiterhelfen. nutze keine großmärkte, diese liefern die geräte eh zur reparatur an andere vertragsunternehmen.

    grüße

  3. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #3
    hi shorty...
    ich hab auch noch so'n sahnestück (finde ich zumindest) zuhause stehen und in "betrieb"....harman/kardon AVR21 von '95.....bei mir ist das problem, daß der antenneneingang für radioempfang wohl nen knacks hat...kabel habe ich schon mehrfach getauscht...aber das war's nicht....

    hast mir nen tipp? buchse austauschen? wegbringen?

    mann....was hab ich damals für ein heckmeck gemacht....hochwertige koaxkabel, +/- verdrallt und in schlumpfschläuchen getrennt ahnung von nix aber spaß gehabt und hab immer noch spaß dran...

    gruß
    moni

  4. Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    4.619

    Lächeln hi moni

    #4
    wie schon mal geschrieben....ferndiagnosen...sind immer schwer.
    scheinst ein tuner problem zu haben- oder mach mal eine sichtkontrolle
    der antenneneingangsbuchse.
    aber im regelfall....bring´s in eine gute werkstatt- am besten dort wo man dir nicht direkt was neues verkaufen will, weil man evtl. das teil für kleines geld gerne in zahlung nimmt...um dann die "kleinigkeit" für sich selber zu reparieren...

  5. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von shorty Beitrag anzeigen
    wie schon mal geschrieben....ferndiagnosen...sind immer schwer.
    scheinst ein tuner problem zu haben- oder mach mal eine sichtkontrolle
    der antenneneingangsbuchse.
    Wieso eigentlich Tuner-Problem und Antenneneingangsbuchse? Das ist ein Verstärker.

    Klarer Fall von Transistoren eingestaubt.

    Wie bereits vorgeschlagen Tuner-Spray besorgen (hier paßt Tuner) und Kontakte der Schalter damit einsprühen. Die sind mit hoher Wahrscheinlichkeit verstaubt. Ggf. auch die Potis, sofern diese zugänglich sind, d. h. nicht gekapselt. Falls es kratzt oder knistert wenn man an einem Regler dreht oder schiebt (z.B. lautsärke), so sind die Ursachen meist in verschmutzen Kontaktbahnen der Potis oder Schieberegler zu suchen. Falls das alles nicht hilft, dann nächste Suche am Netzteil bezüglich Kondensatoren (Elkos). Mit der Zeit gehen die auch gerne mal kaputt (schleichend). Aber da wird dann ein wirklicher Fachmann (-frau) gefordert.

    Gruß
    Thomas

  6. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #6
    der AVR21 ist ein receiver der 1. Surround-Generationssysteme....damals im Test sgt abgeschnitten blabla...Schweinegeld...zu DM-Zeiten....
    ich glaube ich schraub erstmal das Gehäuse vorsichtig runter und prüfe die "Staubsituation"...dann seh ich weiter.....


 

Ähnliche Themen

  1. 3D-fähiges TV-Verstärker-MultimediaPC Gezumpel
    Von moeli im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 20:54
  2. HP2-MM an der alten schule.....
    Von gs-cowboy im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 16:44
  3. Reisebericht zur alten GS?
    Von Supermiene im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 23:42
  4. Was tun mit alten Klamotten ?
    Von Ela im Forum Bekleidung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 13:28
  5. Nolan N-Com, Intercom Kit als Verstärker ?
    Von Spätzünder im Forum Bekleidung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2006, 11:04