Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 98

Amy Winehouse tot

Erstellt von AmperTiger, 24.07.2011, 10:40 Uhr · 97 Antworten · 5.923 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    715

    Standard

    #61
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Womit wir wieder bei der Ansicht wären, dass die Lieferanten die Bösewichte sind und nicht die Konsumenten.
    Das ist mir zu billig!
    Denn wenn die Journalisten, die sowas schreiben, Schweine sind: Was bist dann du, der sowas liest?
    In meinen Augen grunzt du genauso laut, solltest also sehr, sehr sanft mit Steinen werfen...
    Hat aber mit A. WInehouse nix zu tun...
    Ich habe nicht gesagt, dass Journalisten Schweine sind. Ich bin trotzdem der Meinung, dass man Terroristen und Mördern keine Bühne geben sollte. Es würde völlig ausreichen über die Tat und die Opfer zu berichten, ohne den Täter selber zu einer Berühmtheit zu machen. Nach Gladbeck war man sich in Deutschland durchaus einig, dass sich da etwas ändern müsste, das hat sih aber anscheinend geändert.

    Was ich bin, wenn ich das lese? Ich will gerne von den Theorien eines Massenmörders verschont bleiben, wenn man diesen damit verhindert, dass sie ihre Ziele verfehlen.

  2. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #62
    Zitat Zitat von bdr529 Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht gesagt, dass Journalisten Schweine sind. Ich bin trotzdem der Meinung, dass man Terroristen und Mördern keine Bühne geben sollte. Es würde völlig ausreichen über die Tat und die Opfer zu berichten, ohne den Täter selber zu einer Berühmtheit zu machen. Nach Gladbeck war man sich in Deutschland durchaus einig, dass sich da etwas ändern müsste, das hat sih aber anscheinend geändert.

    Was ich bin, wenn ich das lese? Ich will gerne von den Theorien eines Massenmörders verschont bleiben, wenn man diesen damit verhindert, dass sie ihre Ziele verfehlen.
    Ah, ich bin dem Zitierwesen hier zum Opfer gefallen. IM Original hatte ich die Aussagen vom Qpiloten, die DU zitiert hattest, mit zitieren wollen. Das hat nicht funktioniert...

  3. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #63
    Ich verstehe nicht wieso man sich seitenlang über sowas aussprechen muss.

    Da hat sich jemand, aus welchem grund auch immer, mit drogen abgeschossen. OK. Schade drum. Ende

    Wäre es nicht sinnvoller diese Energie im Kampf um die Hungernot in Afrika aufzuwenden...oder sein Mitleid auf die Opfer in Norwegen zu richten?
    DAS sind Schicksale die einen bewegen....

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #64
    Zitat Zitat von Wanderratte Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht sinnvoller diese Energie im Kampf um die Hungernot in Afrika aufzuwenden...oder sein Mitleid auf die Opfer in Norwegen zu richten?
    DAS sind Schicksale die einen bewegen....
    Ich weiß nicht, wie es die anderen sehen, aber ich lasse mir ungern von anderen Leuten vorschreiben, welches Ereignis oder welcher Misstand mich emotional aufwühlen darf oder muss und wenn ja in welchem Maße.

    Als Willy Deville starb (6. August 2009) war ich jedenfalls sehr, sehr traurig. Selbst wenn an dem Tag in deinen Augen vielleicht Wichtigeres zu betrauern war...

  5. Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #65
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, wie es die anderen sehen, aber ich lasse mir ungern von anderen Leuten vorschreiben, welches Ereignis oder welcher Misstand mich emotional aufwühlen darf oder muss und wenn ja in welchem Maße.

    Als Willy Deville starb (6. August 2009) war ich jedenfalls sehr, sehr traurig. Selbst wenn an dem Tag in deinen Augen vielleicht Wichtigeres zu betrauern war...
    also wenn du den Tod einer Frau welche Ihr leben nicht mehr unter kontrolle hatte schlimmer findest als den tod von 76 meist jugendlichen Opfern ist eh schon alles verloren.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #66
    Zitat Zitat von Wanderratte Beitrag anzeigen
    also wenn du den Tod einer Frau welche Ihr leben nicht mehr unter kontrolle hatte schlimmer findest als den tod von 76 meist jugendlichen Opfern ist eh schon alles verloren.
    Tja wenn das so ist, dann geht offenbar als erstes deine Kontrolle über deine Rechtschreibung verloren. Und offenbar hast du nicht verstanden, worauf ich hinaus wollte. Na ja, kann ja mal passieren.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #67
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Als Willy Deville starb (6. August 2009) war ich jedenfalls sehr, sehr traurig



    Wenige Jahre später wurde Krebs diagnostiziert.



    Mit Mark Knopfler:


    Selbst wenn man einer der grössten ist ... : It doesn't matter nowadays. (You will get) Money for nothing. Wenn ich mir das vorstelle - 35 Jahren Qualität und fast niemand hört zu - ich denke ich verstehe, wenn man alle diese Fame-Monster überall rumjodeln und rumhüpfen sieht. Es muss so unendlich frustrierend sein.

  8. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #68
    Mal ganz ohne die anderen Kommentare zu beachten, aber eventuell etwas zu wiederholen.

    Das Mädel hatte doch gar keine Chance, das wurde mit 17 entdeckt und seither war es in einer Welt die nicht der Realität entsprang und das in einer Phase in welcher man normalerweise sein Charakter manifestiert...

    Und dazu kam noch der ständige Druck von Presse und Fan's. Von den Notgeilen Affen die Sie 24h Überwachen und auf ein Fehltritt hoffen, da würde fast jeder Wahnsinnig werden und zur Flasche greifen oder dergleichen..

    So und jetzt noch ganz fix zum Thema Drogen.

    Lustig finde ich Sprüche wie: Ich nehme keine Drogen...und mein Kasten Pils hält 4 Wochen

    Zum Wegschießen sind solche Sprüche, nur weil es Legal ist, sei es keine Droge oder wie?

    Ich gebe es zu: Ich bin und war ein Drogenkonsument, in meiner Jugend nahm ich auch Schnaps, Bier, THC, XTC, Koffein und natürlich auch Nikotin zu mir, zudem stellten die Computerspiele eine Sucht für mich dar.

    Und heute bin ich ein Junkie, auf der Jagd nach Koffein und Adrenalin

    Fast jeder hat die Wahl, OB er Drogen konsumiert oder nicht. Drogen sind ein Urbedürfniss der Menschheit! Und Gegend Drogen an Sich ist auch nichts einzuwenden, bloß wenn man nicht genug Selbstdisziplin aufweist um einer drohenden Sucht standzuhalten.

    Und mit fast jeder hat die Wahl meine ich, das manche Leute eben fast keine andere Wahl haben z.B. Amy Winehouse also junge Prominente, Menschen den Grausames Leid zuteil geworden ist, Menschen die vor der Realität flüchten, aber auch Menschen mit einer psychischen Krankheit und schwachem Charakter...

    Und für was ich absolut, aber wirklich absolut kein Verständnis habe, sind Leute die Lauthals gegen irgendwelche Drogen schreien (von denen Sie meistens keine Ahnung haben) und zudem noch in der festen Überzeugung sind, das diese jene welche Leute keine Drogen konsumieren, obwohl diese ohne ihren Morgenkaffee, die dazugehörige Kaffeezigarette und das allabendliche Bier/Wein nicht den Tag beginnen bzw. beenden wollen/können....

  9. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #69
    Ich kann einfach nicht widerstehen, ach diese Süchte und Zwänge


    Alkoholtote 2010 und Drogentote 2010 ach ja und die Tabaktoten 2010

    Und jetzt schimpft noch einmal auf die richtig harten Drogenlieferanten, wie Dealer (die ungestrecktes Zeuch verkaufen), aber wehe ihr schimpft auf Philip Morris (Tabakproduzent) oder Warsteiner, Köstritzer, Doppelkorn, Jack Daniels, sowie die Pharmaindustrie die tonnenweise Psychopharmaka herstellt, aber das wäre ja zuviel verlangt, denn schließlich gelüstet es euch schon wieder nach einem ordentlichen Bier, weil ihr gerade Werbung gesehen habt, die mal wieder den Alkohol auf ein Götterpodest stellt...man man..

  10. Geronimo Gast

    Standard

    #70
    dass Ozzy Osbourne noch lebt ist doch eher erstaunlich...


 
Seite 7 von 10 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte