Seite 6 von 20 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 193

Anglizismen

Erstellt von Baumbart, 14.03.2012, 11:47 Uhr · 192 Antworten · 12.135 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.134

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von GSATraveler Beitrag anzeigen
    Die Franzosen betreiben ausgeprägten Heimatschutz (vgl. SIDA für AIDS, als einzige Weltsprache mussten sie eine eigene Bezeichnung dafür kreieren). So haben sie z.B. einschneidende Vorschriften über den Anteil frankophoner Musik im öff-rechtlichen Radio und TV.
    Gruss Rolf.
    Naja, ganz sooo einfach ist jetzt nicht ganz
    AIDS als Beispiel (Acquired immunodeficiency syndrome) heisst übersetzt
    syndrome immuno-déficitaire acquis, daher auch die Abkürzung....
    die Deutsche Abkürzung würde dann ja EIDS heissen, klingt halt nicht so besonders, wenn auch sehr ähnlich (meistens wirds ja eh so ausgesprochen)

    NATO ist halt organisation du traité de l'atlantique nord, kurz OTAN
    auf Deutsch wärs dann ONAV (Organisation des Nordatlantikvertrags)....

    phonetisch tut OTAN weniger weh......


    und ganz so arg wie zu Jack Lang´s Zeiten sind die Franzosen ja auch nicht mehr, damals gabs meines Wissens nach sogar Gesetze gegen die ausschliessliche Verwendung von Anglizismen

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.134

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von doublex Beitrag anzeigen
    Ich arbeite auch schon seit 27 Jahren bei der Tochterfirma eines amerikanischen Konzerns und die Rundschreiben kannst du teilweise gar nicht mehr kapieren, bei den vielen Anglizismen; ich könnte kotzen bei sowas.
    zB.: check, plan, usw, usw....
    Dann solltest Du mal bei einem deutschen Konzern anheuern.......


    da gibts Dinge, die glaubt man nicht, wenn man nicht drin arbeitet.

    mein Lieblingsspiel: ich lass mir speziell Abkürzungen (angliziert natürlich) von meinem Gegnüber, der sie grade verwendet hat, erklären......


    meistens gewinne ich

  3. Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    110

    Standard pockined

    #53
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    bei zu vielen Anglizismen greife ich übrigens hierzu:
    ich nehm lieber die: http://www.krocha-online.com/wp-cont...4/pockined.jpg

    ist aber eher ein austriazismus

    lg
    berli

  4. GSATraveler Gast

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Naja, ganz sooo einfach ist jetzt nicht ganz...
    und ganz so arg wie zu Jack Lang´s Zeiten sind die Franzosen ja auch nicht mehr, damals gabs meines Wissens nach sogar Gesetze gegen die ausschliessliche Verwendung von Anglizismen
    Es gibt nach wie vor mehrere Gesetze, welche explizit und ausschliesslich den Schutz der französischen Sprache bezwecken. Eines trägt sogar diesen Namen, ein anderes gibt die berühmte 40%-Quote vor, d.h. sämtliche anderssprachige Musik / Filme in Radio und Fernsehen dürfen die Quote von 40% nicht übersteigen, mit anderen Worten müssen 60% französischsprachigen Ursprungs sein. Diese Gesetze gehen richtig u.a. auf das Konto von Monsieur Jack (!?!) Lang, und gelten bis heute. Änderungen sind ein Tabu und dementsprechend ausser Sichtweite.

    Die Franzosen sind bis heute ausgeprägt chauvinistisch (vgl. die erwähnten Gesetze und manches mehr), das würde man z.B. Deutschen nie und nimmer so durchgehen lassen. La Grande Nation halt. Sich daran ein Beispiel zu nehmen, finde ich den falschen Weg.

    Wir gehören hier zum französischen Kulturkreis, obwohl mit deutscher Sprache ausgestattet und auch sonst germanischen Ursprungs, aber kulturell überwiegend französisch bzw. präziser romanisch geprägt (gilt z.B. für die Zürcher schon nicht mehr, zu östlich gelegen diese Jungs und überhaupt). Trotzdem oder wohl eher gerade deswegen ist unsere Sprache für uns sehr zentral und identitätsstiftend. Wir sind ja geradezu umzingelt von Fremdsprachigen, was zur Folge hat, dass wir unsere Idiome hegen und pflegen und uns darum bemühen, diese an die nächste Generation weiterzugeben. Dessen ungeachtet haben aber schon unsere Vorväter einen ganzen Haufen Lehnwörter aus dem Französischen übernommen und wir tun es ihnen nun mit dem Englischen gleich. Und trotzdem kann ich Dir spätestens nach 10 min Gesprächszeit auf 15-20km genau sagen, in welchem Tal oder Region dieser Berner aufgewachsen ist (bei anderer Kantonszugehörigkeit treffe ich es weniger genau, vielleicht 40Km?). Der Zungenschlag verändert sich nämlich nicht durch Anlehnungen.
    Was soll gesagt sein damit: Dass Weiterentwicklungen der Sprache keine Veränderung der Identitäten zu Folge hat. Solche passieren längst vorher, schleichend und unbeachtet. Und auch das ist nichts anderes als der natürliche Lauf der Dinge. Aber erklär das mal einem französischen Minister.
    Gruss Rolf

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    mein Lieblingsspiel: ich lass mir speziell Abkürzungen (angliziert natürlich) von meinem Gegnüber, der sie grade verwendet hat, erklären......
    genau das mache ich auch, wenn wieder mal Bullshitbingo gespielt wird. Ich frage gerne auch schriftlich an, warum dieses oder jenes Fremdwort verwendet wird, wo doch die eigentliche Bedeutung eine ganz andere ist....
    unsere Verwaltung benutzte für den Innenhof unserer Behörde in internen Schreiben immer den Begriff Kampus und dass so penetrant, dass ich mir einen Hinweis auf die eigentliche Bedeutung dieses Begriffes "Anlage einer Hochschule" in einer Antwort nicht verkneifen konnte, natürlich fragte ich nach, ob mir vielleicht entgangen sei, dass in unserer überalterten Behörde auf Hochschulniveau gelehrt wird
    In den neuen Schreiben, verwenden sie jetzt den Begriff Areal

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #56
    Hmmm, ein Kampus ist irgendetwas.
    Eine Anlage einer Hochschule wird traditionell Campus genannt...

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    Hmmm, ein Kampus ist irgendetwas.
    Eine Anlage einer Hochschule wird traditionell Campus genannt...
    ich weiß, dass man das mit C schreibt, sie schrieben es mit K Dipferlscheißer

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ich weiß, dass man das mit C schreibt, sie schrieben es mit K Dipferlscheißer
    Stets gern zu Diensten

  9. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.134

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von GSATraveler Beitrag anzeigen

    Aber erklär das mal einem französischen Minister.
    Gruss Rolf

    dazu brauchts aber keinen Franzosen

  10. Registriert seit
    07.11.2011
    Beiträge
    49

    Standard

    #60
    Interessant wenn Leute sich über Anglizismen aufregen und alles klein schreiben. Wo das wohl herkommt?


 
Seite 6 von 20 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte