Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 76

Apropos Überwachung....

Erstellt von bornin67, 06.11.2013, 07:33 Uhr · 75 Antworten · 3.649 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #31
    Das Deprimierende an dem ganzen Abhörskandal für mich ist: Man kann nichts dran ändern. Es wird sich auch nichts ändern. Da können die Politiker 1000 Absichtserklärungen unterschreiben. Da kann Deutschland von mir aus auch in den Kreis der Staaten aufgenommen werden die sich nicht gegenseitig aushorchen (jaja wers glaubt).
    Da es möglich ist diese Daten abzuschöpfen (und anscheinend kann man diese Massen auch Auswerten) wird das auch weiterhin geschehen. Die werden halt jetzt etwas vorsichtiger sein und selbst wenns rauskommt, so what?!? Den USA entstehen ja dadurch anscheinend überhaupt keine Konsequenzen. Mutti schmollt jetzt n bisschen aber im Grunde wars das doch jetzt schon. Wäre das mit Muttis Handy nicht rausgekommen dann wäre der "Skandal" in Deutschland doch eh schon beendet. Was haben die Hanseln von den christlichen Parteien gesagt? "Plumper Anti-Amerikanismus" :-)
    Die werden weiter abhören und wir können nix dagegen machen. Die NSA hat ja sogar den 128-bit Verschlüssler geknackt da kann man sich leicht ausrechnen wie lange die brauchen eMails zu entschlüsseln die mit den 8,99€ Programmen verschlüsselt wurden die man als sooo sicher eingestuft hat.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von MHL Beitrag anzeigen
    Na gut, dann frage ich mal anders herum: Was wären die Möglichkeiten der Stasi gewesen, wenn sie die heutigen Möglichkeiten der Überwachung gehabt hätte? Beängstigend, oder?
    Schaue nach China oder Russland. Entscheidend sind für mich nicht die technischen Möglichkeiten, sondern was ein Nachrichtendienst damit macht und wie er inklusive Gesetzgebung und Kontrolle durch die Legilsative und Judikative sowie durch die Medien in die Gesellschaft integriert ist.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    220

    Standard

    #33
    Bei der Stasi wusste man wo man dran war, die haben keinen Hehl daraus gemacht, welcher Gesinnung sie sind. Unsere Nachrichtendienste sind da viel ausgeklügelter.
    Bei jedem Statement das von da kommt ist nur das interessant, was nicht ausgesprochen wird...

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von bornin67 Beitrag anzeigen
    Bei der Stasi wusste man wo man dran war, die haben keinen Hehl daraus gemacht, welcher Gesinnung sie sind.
    In welcher Öffentlichkeit hat denn die Stasi offen über ihre Tätigkeit und Machenschaften geredet? Welche Gerichte, Medien und Parlamente haben denn da Kontrolle ausgeübt und darüber berichtet?

  5. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #35
    Hallo zusammen
    was mich daran so sehr stört ist: Egal ob Mautüberwachung mit deren Möglichkeiten genauso wie Telefon/Handy, Internet, E.Mail Überwachung, daß wir normallos einem Generalverdacht belegt werden, dabei ticken doch die verantwortlichen Politiker und deren
    Lobbyisten nicht richtig, bzw. sie gehen ja von sich selbst aus und unterstellen jedem etwas schlechtes.
    Ich für meinen Teil kann nicht viel dagegen tun, nur soviel daß ich mich halbwegs im unauffälligen Rahmen verhalte und damit für
    "die" uninteressant bin.
    Im übrigen versuche ich mich auch mal als kritischer Bürger und "kritisiere" und "meckere" auch, bzw. weise ungerechte Pauschalisierungen umgehend zurück, bin nicht bequem und auch nicht immer freundlich (zu den Beamten/Politikern) .
    Grüße Eugen
    PS: Hab noch was vergessen: Die großen (Betrüger etc.) läßt man laufen und die Kleinen henkt man. War schon immer so

  6. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    220

    Standard

    #36
    Die Gesinnung war eine diktatorische, und das wusste jeder. Bei uns tut man so als sei alles in demokratischen Tüchern. Is aber nich so....

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von bornin67 Beitrag anzeigen
    Die Gesinnung war eine diktatorische, und das wusste jeder.....
    Das wusstest vllt. du im aufgeklärten Westen. In der Tätärä wurde über die Stasi weder privat im großen Kreis und schon gar nicht in der Öffentlichkeit geredet. Und was die Stasi alles macht wussten nur die, die es taten und die, die es erlitten haben.

    Keine Ahnung vom Leben in einer Diktatur (die sich auch nicht hintellt und selbst als solche bezeichnet), aber Äpfel und Birnen vergleichen

  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von bornin67 Beitrag anzeigen
    Bei jedem Statement das von da kommt ist nur das interessant, was nicht ausgesprochen wird...
    Unsere Nachrichtendienste sind im internationalen Vergleich allenfalls Bezirksliga, während die andern schon lange Champions League spielen

  9. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    220

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Das wusstest vllt. du im aufgeklärten Westen. In der Tätärä wurde über die Stasi weder privat im großen Kreis und schon gar nicht in der Öffentlichkeit geredet. Und was die Stasi alles macht wussten nur die, die es taten und die, die es erlitten haben.

    Keine Ahnung vom Leben in einer Diktatur (die sich auch nicht hintellt und selbst als solche bezeichnet), aber Äpfel und Birnen vergleichen
    Achso..., Du meinst also die DDR-Bürger dachten damals sie leben in einer Demokratie. Dass Sie nur in wenige andere Länder verreisen durften war dann nur zu deren Sicherheit... Oder, weil sie so doof waren hätten sie möglicherweise nicht mehr zurückgefunden... Und Äpfel kann man sehr wohl mit Birnen vergleichen, wenn man nur über ihre Form spricht.

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von enduro43 Beitrag anzeigen
    was mich daran so sehr stört ist: Egal ob Mautüberwachung mit deren Möglichkeiten genauso wie Telefon/Handy, Internet, E.Mail Überwachung, daß wir normallos einem Generalverdacht belegt werden
    tut mir leid Eugen, aber das ist nicht wahr. erstens haben die Geheimdienste um die es hier geht, garkeinen Verdacht nötig um sämtliche Daten inkl. Inhalte abzuhören und zweitens ist die Vorratsdatenspeicherung etwas, dass im Einzelfall richterlich genehmigt zur Straftatenaufklärung genutzt wird.
    Mauterhebung und Handydatenspeicherung (ohne Inhalte) ist etwas dass die Anbieter rein zu Abrechnungszwecken machen und die Polizei greift im konkreten Fall (Handy) drauf zurück. Bei der Maut eben, gesetzlich verboten, nicht.


 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Totale Überwachung-Auto mit Blackbox
    Von AmperTiger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 22:30
  2. Reifenluftdruck-Überwachung nachrüsten
    Von lupus im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 17:29
  3. Apropos Verkehrszeichen
    Von Di@k im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 15:19
  4. Apropos "Schlappen"
    Von wurbel im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 19:29
  5. Apropos Scheibe
    Von Schubi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.01.2006, 19:34