Seite 1 von 60 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 598

Atomkraft/Laufzeitverlängerung/Alternativen

Erstellt von Di@k, 14.03.2011, 15:50 Uhr · 597 Antworten · 26.232 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Atomkraft/Laufzeitverlängerung/Alternativen

    #1
    um den Japanfolgenfred etwas zu entlasten, rege ich an, die Fragen rund um den Atomstrom und die Laufzeitverlägerung hier weiter zu diskutieren.

    Als Astoß mal die Frage : Stimmt es, dass von den in D existierenden Reaktoren (meiner Info nach) mindestens 6 so marode bzw. technisch veraltet sind, dass sie JETZT und HEUTE keine Zulassung mehr bekommen würden ?

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #2
    Zumidest will man jetzt anscheinend mal darüber reden.

    BERLIN: Angesichts der dramatischen Ereignisse in Japan will Kanzlerin Angela Merkel mit den Bundesländern über die Sicherheit der deutschen Atomkraftwerke sprechen. Sie werde die Ministerpräsidenten der Länder mit Kraftwerksstandorten am Dienstag treffen, teilte die CDU-Vorsitzende mit. Einen sofortigen Atom-Ausstieg lehnte sie aber erneut ab. Dagegen forderten die Oppositionsparteien eine grundlegende Kehrtwende in der Atompolitik. So verlangte SPD-Chef Sigmar Gabriel die Abschaltung der sieben ältesten deutschen Meiler, die Rücknahme der Verlängerung der Reaktorlaufzeiten sowie eine Verschärfung der Prüfmaßstäbe. Linke-Parteichef Klaus Ernst plädierte für ein völliges Verbot der Nutzung der Kernkraft zur Energiegewinnung. Demgegenüber sagte der Präsident des Deutschen Atomforums, Ralf Güldner, jeder deutsche Reaktor sei besser ausgerüstet als die Anlage in Fukushima. An der Verlängerung der Laufzeiten dürfe daher nicht gerüttelt werden.
    Quelle:
    http://www.dw-world.de/dw/function/0...909652,00.html

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard UND

    #3
    Thema : ALTER und blöde Zufälle siehe hier die Beschreibung des Unfallherganges in Harrisburg http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkra...ee_Mile_Island

    mir wird doch niemand erzählen wollen, dass sowas (oder ähnlich doofes) völlig in Zukunft auszuschließen ist ?

  4. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #4
    Ich habe bei einem Gespräch die Behauptung gehört das die Sicherheitsstandarts extra für die Laufzeitverlängerung herunter gesetzt wurden! Kann aber keine Quellen benennen, ist also als Gerücht zu sehen!
    Vielleicht hat ja eine anderer User da genauere Infos.
    Falls es stimmt, währe das allein schon eine Sauerei!

  5. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #5
    Moin, die Kraftwerke in Japan dürften um einiges sicherer konstruiert und gebaut sein als bei uns. Tsunamis und Erdbeben sind in der Häufigkeit und Stärke bei uns wohl doch eher sehr selten. Der Vergleich zwischen unseren und den japanischen AKW hinkt also an jeder Stelle.

    Sicherlich sind die älteren AKW bedientechnisch auf dem neusten Stand. Von der baulichen Festigkeit und Stabilität können sie aber nur dem Stand der 60er Jahre entsprechen, weil man die baulichen Gegebenheiten nachträglich nicht mehr ändern kann.

    Da Expertenmeinungen und Wahrscheinlichkeiten durch die Natur immer wieder widerlegt werden, kann es nur richtig sein die AKW schnellstmöglich abzuschalten, dann müssen halt nochmals ein paar Kohlekraftwerke gebaut werden. Wenn so ein Dingen hochgeht ist das ja winzig regional begrenzt.

    Zu den falschen Expertenmeinungen gehört:
    die untergegangene unsinkbare Titanic, die 10 und mehr Jahrhunderthochwasser an Rhein, Elbe und Oder die ich schon in meinem kurzen Leben erleben durfte. Die rechnerische Unmöglichtkeit der Reaktorunfälle wie TMI; Tschernobil und Japan. Dieser Winter sollte laut der Experten auch einer der härtesten werden. Die Wirtschaftskrise die von fast keinem Experten erwartet wurde. Diese Reihe läßt sich beliebig fortsetzen. Nur eines ist 100% richtig, die Natur wird immer jede Wahrscheinlichkeitsrechnung widerlegen, da läßt sich nix berechnen.

    Expertenmeinung ist für mich gleichbedeutend mit Hellseherei und Wahrsagerei. Kann stimmen muß nicht stimmen, es findet sich immer einer finden der in etwa richtig lag.

    Witzig sind auch die diversen TV und Politexperten die nunmehr seit drei Tagen uns die schon erfolgte Kernschmelze verkaufen wollen. Dies empfinde ich als ein perverses und übles Spiel mit Angst von Leuten die immer noch solchen Experten vertrauen. Es würde doch ausreichen die Leute über die sehr hohe Wahrscheinlichkeit zu informieren. Wenn ein Schiff im sinken begriffen ist, muß man nicht sagen es ist schon untergegangen.

    Zum Schluß, anstatt das die Politiker dieses unendliche Leid in Japan für die Umsetzung ihrer politischen Ziele ausnutzen, sollten die Herrschaften und wir uns doch besser Gedanken machen, wie und in welcher Form wir den Japanern helfen können. Zum politischen Schlachtfest haben dann immer noch Zeit.

    Mich kotzen diese Polithanswurste echt an.

  6. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #6
    Mist, falscher Thread...

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #7
    Laut Berechnungen des Spiegel sind 7 deutsche Meiler sofort verzichtbar, und zwar ohne Strom sparen oder Preiserhöhung und bei ausreichender Stromreserve, nämlich die 7 ältesten und damit unsichersten Kandidaten. Clicky

  8. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #8
    Als Schichtleiter im größten KKW Deutschlands habe ich ein klein wenig Hintergrundwissen.
    Die Situation ist nicht einfach mit abschalten erledigt. Der Strom wird nicht eingespart werden, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Also kommt er in Zukunft aus F oder Bulgarien oder Rumänien.

    Noch schlimmer an dieser Situation wäre ( wenn 7 Großkraftwerke vom Netz gehen und es gibt keinen nahen Energieausgleich) wenn in D eine permanente Unterdeckung wäre , so wie aktuell in I ... die müssen permanent knapp 30% ihrer Leistung importieren. Dummerweise geraten dadurch die Leitungswege an ihre Belastungsgrenzen und so kam es, das in Hamburg ein Kreuzfahrtschiff eine Leitung runterriss und in Sizilien, in Teilen von D, A und CH der Strom ausfiel und wir nur mit knapper Not einem europaweitem Stromausfall entkommen sind, weil es gerade nicht auch noch kalt war.

    Hier wird gerade so viel Mist geschrieben, aber es ist sehr mühselig, das alles in die Tastatur zu hacken .... den gleich schreibt wieder einer was, der was gehört hat von dem er glaubt das es sein könnte.

  9. HP2Sascha Gast

    Standard

    #9
    Zum Strom-Mix in DE, bisserl älter, aber dennoch interessant denke ich.

  10. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #10
    Hallo!
    Angela hat jetzt gesagt,in kürze finden Wahlen statt,das die Kraftwerke überprüft werden sollen.
    Wer überprüft die Dinger?
    Prof.Dr.Marlboro.Rauchen ist gesund?
    Gibt es unabhängige Wissenschaftler?
    Karl


 
Seite 1 von 60 1231151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein-Alternativen???
    Von Edda im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 08:26
  2. Alternativen Ventus III
    Von cappo im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 07:51
  3. Gabelöl, Alternativen zu BMW
    Von AndiP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 08:52
  4. koffersystem alternativen ?
    Von topflappen im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 19:30
  5. Cockpit Abdeckungs Alternativen
    Von bigagsl im Forum Zubehör
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 14:00