Seite 29 von 60 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 598

Atomkraft/Laufzeitverlängerung/Alternativen

Erstellt von Di@k, 14.03.2011, 15:50 Uhr · 597 Antworten · 26.309 Aufrufe

  1. ArmerIrrer Gast

    Standard

    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Endlich mal einer der's kapiert hat!

    A) Der verbrauchte Wind wird gesammelt und einer Turbine zugeführt, dort beschleunigt und durch die Windenegieanlage wieder genutzt. Die Turbine wiederum wird durch den Strom der Windenergieanlage gespeist. Ein in sich geschlossenes System. Nebeneffekt in der benachbarten Umgebung ist es windstill.

    B) Und mit der Erde ist das genau umgekehrt. Nicht die Erde dreht sich der Windräder wegen, sonder die drehen sich weil die Erde sich dreht. Das ist wie ein Kreisel auf einer rotierenden Scheibe.

    Gruß Thomas
    also ist die Erde doch eine Scheibe, langsam wird es klar...

    Aber wer denkt denn jetzt an die Kinder?

  2. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    Hallo!
    Es ist so,dass Strom nur aus Überlandleitungen eingekauft werden darf.
    Seekabel darf laut Brüderle nicht.
    Karl
    Ps:Zechen sind hier ein unberechenbares Übel.Weißt du wie oft hier in der Gegend,Moers,Kamp-Lintfort,die Erde bebt?

  3. TomTom-Biker Gast

    Standard

    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    also ist die Erde doch eine Scheibe, langsam wird es klar...

    Aber wer denkt denn jetzt an die Kinder?
    Mir lag es auf der Zunge, aber Du hast es selbst schon bemerkt.

    Und die Bibel hat doch recht.

  4. TomTom-Biker Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Charles50 Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Es ist so,dass Strom nur aus Überlandleitungen eingekauft werden darf.
    Seekabel darf laut Brüderle nicht.
    Karl
    Ps:Zechen sind hier ein unberechenbares Übel.Weißt du wie oft hier in der Gegend,Moers,Kamp-Lintfort,die Erde bebt?
    Unlogisch und technisch nicht begründbar. Seekabel (HGÜ-Kabel) werden gerade des Leistungsaustausches wegen verlegt.

    Nebenbei bemerkt hat Brüderle da überhaupt nix zu sagen. Das ist Sache der Stromwirtschaft der Bundesnetzagentur und ggf. des Umwelministeriums der Länder.

    Ok die Netzagentur gehört zu Wirtschaftsministerium, dennoch ist es nicht seine Sache zu entscheiden was wo und wie reinkommt oder rausgeht.

    Quelle?

    Gruß Thomas

  5. Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    392

    Standard

    Wie wäre es denn mit folgendem Vorschlag:

    So lange sich die Erde dreht, weht Wind. Also können wir die Windkrafträder zur Stromerzeugung nutzen. Mit diesem Strom pumpen wir die Pumpspeicherkraftwerke wieder auf, Lassen die Wasserkraftwerke rückwärts laufen und erzeugen mit Hilfe der Solarzellen Licht für dunkle Momente.
    Wenn der Wind ausbleibt, nutzen wir die in den Pumpspeicherkraftwerken gespeicherte Energie, um die Windkrafträder wieder drehen zu lassen. Damit hätten wir wieder Wind und die Erde kann sich weiter drehen.
    Da während dieser Zeit durch die Windkraftanlagen kein Strom erzeugt werden kann, lassen wir die Wasserkraftwerke wieder vorwärts laufen und hätten damit wieder Strom. Die zuvor per Licht in den Solarzellen gewandelte Energie wandeln wir mittels Solarzellen wieder zurück und hätten somit sogar einen Überschuss erzeugt.

    Diesen verkaufen wir ins europäische Ausland.

    Aber mal eine ganz andere Frage:
    Wie groß muss die Fläche sein, die für den Aufbau von Windkraftanlagen zur Verfügung gestellt werden muss, um 1340MW zu erzeugen?

    MArtin

  6. TomTom-Biker Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Tutima Beitrag anzeigen
    Diesen verkaufen wir ins europäische Ausland.
    MArtin
    Du hast's erfaßt. So ähnlich machen das ganz schlaue heute schon. Zumindest sinngemäß.

    Strom aus Land A billig kaufen und nach Land B teurer verkaufen. Damit das auch technisch funktioniert, Strom ist fast wie Wasser, der fließt auch nicht den Berg hinauf, bauen wir spezielle Trafos ein (Querregler), die den Strom dorthin "schieben" wo er buchhalterisch hin soll.

    Zitat Zitat von Tutima Beitrag anzeigen
    Aber mal eine ganz andere Frage:
    Wie groß muss die Fläche sein, die für den Aufbau von Windkraftanlagen zur Verfügung gestellt werden muss, um 1340MW zu erzeugen?
    MArtin
    Für einen Park geht das nur Offshore. Pro WEA 5 MW, macht ganz grob 270 WEA. Abstand zwischen den Anlagen ca. 400 m. Einteilung in mehrere Bereiche (Cluster) zu beispielsweise 20 Anlagen in z. B. drei Reihen. Dann zwei bis drei Cluster zu einem Umspannbereich, d. h. von 30 kV auf 132 kV, Eine bis zwei Offshore-Zentralen mit Gleichstromübertragung für den Landanschluß. Also recht groß. Aber nicht groß genug, um es von Land aus zu sehen, da zu weit weg. Genauer könnte ich Dir das nach meinem Urlaub sagen. Dazu gibt es bereits jede Menge Planungen. Machbar ist das, aber auch schweineteuer. Milliardenbeträge.

    Das größte was derzeit realisiert wird hat 350 MW.

    Gruß Thomas

  7. Baumbart Gast

    Standard

    Übrigen kauft auch die AKW-freie Schweiz Strom von uns.

  8. stef24 Gast

    Standard

    Tschau

    Die Schweiz ist leider nicht AKW-frei!
    Trotzdem wird Atomstrom im Ausland zugekauft - um ihn dann in Pumpspeicherwerken zu veredeln.
    So verdient man richtig Geld und grün getüncht ist's auch noch .

    Gruß, Stef

  9. TomTom-Biker Gast

    Standard

    So ist es, fünf sind es derzeit insgesamt. Zwei neue sollen als Ersatz in ca. 15 Jahren errichtet werden. Aber wer weiß schon, ob das so kommt.

    Im übrigen verkauft die Schweiz Strom aus Wasserkraft, wenn ausreichend vorhanden. Vor zig Jahren wurde deshalb vom RWE die Rheinschiene gebaut. Strom aus Kohle im Norden und Wasserkraft im Süden. Das sind aber wirklich schon zig Jahre her.

    Hat heute nicht mehr ganz die Bedeutung wie zu Beginn der Elektrifizierung.

    Stromaustausch zwischen den Ländern ist auch nichts verwerfliches. Das ist das Prinzip unseres Europaweiten Verbundnetzes.Einige tun allerdings zuwenig, wie beispielsweise die Italiener. Die haben ständig ein Defizit, das über Leitungen aus der Schweiz gedeckt wird. Ein Engpaß, eine Störung und dann wird's eng. Wie vor einigen Jahren geschehen, als die Verbundnetzbetreiber es gerade noch geschafft haben Italien vom Netz zu trennen. Das war wirklich haarscharf an der "Katastrophe", sprich Zusammenbruch des Verbundnetzes.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    01.05.2009
    Beiträge
    392

    Standard

    Zitat Zitat von TomTom-Biker Beitrag anzeigen
    Für einen Park geht das nur Offshore. Pro WEA 5 MW, macht ganz grob 270 WEA. Abstand zwischen den Anlagen ca. 400 m. Einteilung in mehrere Bereiche (Cluster) zu beispielsweise 20 Anlagen in z. B. drei Reihen. Dann zwei bis drei Cluster zu einem Umspannbereich, d. h. von 30 kV auf 132 kV, Eine bis zwei Offshore-Zentralen mit Gleichstromübertragung für den Landanschluß. Also recht groß. Aber nicht groß genug, um es von Land aus zu sehen, da zu weit weg. Genauer könnte ich Dir das nach meinem Urlaub sagen. Dazu gibt es bereits jede Menge Planungen. Machbar ist das, aber auch schweineteuer. Milliardenbeträge.

    Das größte was derzeit realisiert wird hat 350 MW.

    Gruß Thomas
    Aha. Und diese Rechnung basiert auf welche angenommenen Windverhältnisse? Und was kostet die Kilowattstunde, wenn ich die fünf aktuell in D laufenden DWRs der KONVOI Generation, die insgesamt etwa 6700MW wandeln, durch WEA ersetzen wollte?
    Geschweige denn, dass in der deutschen Bucht dann vermutlich kein Schiffsverkehr mehr möglich wäre...
    Wieviel Zeit würde bis zur vollständigen Umsetzung vergehen?

    MArtin


 
Seite 29 von 60 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein-Alternativen???
    Von Edda im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 08:26
  2. Alternativen Ventus III
    Von cappo im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 07:51
  3. Gabelöl, Alternativen zu BMW
    Von AndiP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 08:52
  4. koffersystem alternativen ?
    Von topflappen im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 19:30
  5. Cockpit Abdeckungs Alternativen
    Von bigagsl im Forum Zubehör
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 14:00