Seite 9 von 60 ErsteErste ... 78910111959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 598

Atomkraft/Laufzeitverlängerung/Alternativen

Erstellt von Di@k, 14.03.2011, 15:50 Uhr · 597 Antworten · 26.212 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #81
    Zitat Zitat von thghh Beitrag anzeigen

    Wer nutzt heute schon Ökostrom von Euch?
    Ich. Kostet mich max. 100 Franken im Jahr. Höchstens.

  2. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.643

    Standard

    #82
    Zitat Zitat von fishermanGS Beitrag anzeigen
    Moin Andreas,

    du kannst den Knall nicht mehr hören?
    Hier wird dir geholfen: http://www.hoergeraete-zentrale.de
    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    ich bin der felsenfesten überzeugung, dass es auch hier im forum
    weitaus besser geeigntete threads füt provokationen gibt, Andreas

    geh mal zB. wieder in den wahnwestenfred zurück.
    Zitat Zitat von thghh Beitrag anzeigen
    Unglaublich was es hier für Typen gibt.

    Und diese Spinner grüssen mich eventuell auch noch auf dem Bike.


    Mal was anders in dem Zusammenhang.

    Wer nutzt heute schon Ökostrom von Euch?

    Jeder hat es in der Hand.Wir haben Ökostrom und zahlen dafür auch mehr als vorher bei einem Anbieter mit Atomstrom
    Sorry Leute, ich habe bisher niemanden persönlich angegriffen, will ich auch nicht, weil das der Sache nicht dienlich ist und ich mich auch nicht auf dieses Niveau herab lassen will. Ob ich den Knall nicht höre, oder besser woanders schreibe oder wen immer ich auf dem Moped grüße oder nicht ist einzig und alleine meine Sache. Wer mein Geschreibsel nicht ertragen kann, kann mich ja auf seine Ignoreliste setzen.


    Nun liebe Herren, ihr solltet vielleicht doch mal über den Tellerrand schauen, wir sind in Deutschland nicht alleine auf der Welt und bestimmen schon lange nicht mehr was hier oder sonst wo auf der Welt geschieht. Dies ist die bittere Wahrheit.

    Übrigens halte ich die Kernenergie in kritischen Situationen auch nicht für sicher beherrschbar, aber meine Meinung ist in der Welt genauso wichtig und ausschlaggebend wie der umgefallene Sack Reis ich China.

    Was wissen wir von der Katastrophe in Japan, doch nur das was wir glauben auf den Bildern zu sehen. Wir wissen von einem der schwersten Erdbeben überhaupt, wir wissen von einem unglaublichen Tsunami und wir wissen von katastrophalen Zuständen in einem AKW. Wir alle sind tausende Km von der Katastrophe entfernt, die meisten von uns sind zudem keine Fachleute. Nun schreiben hier aber ganz viele so als wenn sie vor Ort sind und über alles genauesten Bescheid wissen, sorry Leute das kann ich so nicht glauben.

    Nochmal zum Ökostrom, da bin ich schon weiter als viele andere, wir bekommen jetzt 80 qm Solarpaneele auf's Dach gepflanzt. Ich bin da aber offen, ich mach das, weil ich es toll finde wenn die Allgemeinheit mir meinen Strom bezahlt, das finde ich mal sozial.



  3. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #83
    Zitat Zitat von FrankS Beitrag anzeigen
    150 Millionen Kilometer über uns arbeitet seit 4 Milliarden Jahren ein Fusionsreaktor, der Energie im Überfluss auf die Erde liefert – und das völlig kostenlos.

    Zugegeben, die Lieferungen sind stark Tageszeit abhängig und können auch vom Wetter beeinflusst werden, unterm Strich kommt aber mehr als genug Energie bei uns an, irgendjemand muss eben mal den Anfang machen und diese Quelle anzapfen.
    Dass das nur ein technisch hochentwickeltes Land wie Deutschland sein kann liegt auf der Hand, daher sehe ich es als genau den richtigen Weg, jetzt und unverzüglich aus der Atomenergie auszusteigen, auch wenn es unsere europäischen Nachbarn und andere Länder dieser Erde nicht – noch nicht – tun, die können es eben noch nicht.

    Gruß

    Frank
    Eine Fotovoltaikanlage in Deutschland mit der Größe 400km x 400km könnte man den Weltengiebedarf decken. Nur was machen wir Nachts??

  4. LGW Gast

    Standard

    #84
    Nachts läuft die 400x400km-Anlage in den USA, da ist dann Tag. Immer dieses nichtglobale denken

    @noh: also das AKW Lingen ist BJ 1988 und sollte eigentlich noch bis 2018 am Netz bleiben lt. ursprünglichem Ausstiegsgesetz, wenn ich nicht irre. Wüsste nicht wieso das abgeschaltet werden sollte.

    Das hält immerhin auch Flugzeuge aus, mit seiner Kuppel... (ich hab's ja auch in Sicweite, von hier... wirklich, kann die Wolken durchs Wohnzimmerfenster sehen )

    Das darf auch gerne noch ein wenig laufen, wenn sie die Schrottmeiler nur endlich vom Netz nehmen, so wie das vernünftigerweise geplant war.

    Kauf mal ein dreissig Jahre altes Moped und Versuch dann im Overnight-Versand im Notfall ein wichtiges Ersatzteil zu bestellen...

  5. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #85
    Zitat Zitat von LGW Beitrag anzeigen
    Nachts läuft die 400x400km-Anlage in den USA, da ist dann Tag. Immer dieses nichtglobale denken

    @noh: also das AKW Lingen ist BJ 1988 und sollte eigentlich noch bis 2018 am Netz bleiben lt. ursprünglichem Ausstiegsgesetz, wenn ich nicht irre. Wüsste nicht wieso das abgeschaltet werden sollte.

    Das hält immerhin auch Flugzeuge aus, mit seiner Kuppel... (ich hab's ja auch in Sicweite, von hier... wirklich, kann die Wolken durchs Wohnzimmerfenster sehen )

    Das darf auch gerne noch ein wenig laufen, wenn sie die Schrottmeiler nur endlich vom Netz nehmen, so wie das vernünftigerweise geplant war.

    Kauf mal ein dreissig Jahre altes Moped und Versuch dann im Overnight-Versand im Notfall ein wichtiges Ersatzteil zu bestellen...
    Unser Pauker von der Meisterschule sagte das heute. Ich war auch überrascht. Und die anstehende Revision soll angeblich um 2Monate aufgeschoben werden.

    Ich sehe den Apperat auch von hier. Ca 3km Luftlinie.

  6. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    #86
    Wir haben im Gemeinderat gerade einen Windpark auf den Weg gebracht mit c a18 WEA mit je 3.2 MW/h auf den Gemarkungen von 4 Gemeinden mit weniger als 1500 Haushalten! Wir sind also grüne Gemeinden weil bei uns mehr Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen wird als wir verbrauchen können.

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #87
    Zitat Zitat von noh Beitrag anzeigen
    snip ...
    Andererseits bin ich auch Elektriker. Und als dieser sage ich einfach mal: Die KKW´s benötigen wir für die Grundlast im Stromnetz. Die Spitzen können wir relativ locker mit Ökostrom abfangen. In ein paar Jahren können wir sicher mehr. Aber im Moment sind Kraftwerke einfach nicht wegzudenken.
    So hat man uns das in der Vergangenheit erzählt, Stichwort angebliche Atomlücke, zuletzt Minister Röttgen im vergangenen Jahr.

    Hab' Deinen Post nur als Aufhänger genommen, weil es der letzte dieser Art war. Da gibt es - erstaunlich - immer noch einige ohne Atom- aber mit klarer Bildungslücke.

    Das European Network of Transmission System Operators for Electricity (Entsoe) stellt über die Spitzenlast regelmäßig Berechnungen an. Demnach ist der Energiebedarf werktags zur Mittagszeit am höchsten. Die Spitzenlast steigt dann oft auf 80 Gigawatt. Im Jahr 2008 wurde an einem Mittwoch gegen 11 Uhr einmal eine Spitzenlast von 82,2 Gigawatt erreicht
    snip ...

    Kapazität deutscher Kraftwerke
    Kraftwerkstyp: Installierte Leitung
    Atomkraft: 20,3 Gigawatt
    Kohle-, Gas und Diesel: 71,3 Gigawatt
    Wasserkraft: 10,4 Gigawatt
    Erneuerbare Energien: 37,5 Gigawatt
    Gesamt: 139,5 Gigawatt
    Wert: 31. Dezember 2009, Quelle: Entsoe, Statistical Yearbook, Seite 161
    Auszug aus dem Spiegel, siehe Post 41 (bevor der Nebelwerfer aus dem deutschen Kraftwerk kam).

    - Kohle, Gas, und Diesel sind immer noch die Pfeiler unserer Energieversorgung, nicht Atom.
    - Die Grundversorgung wäre alleine schon durch die Kohle, Gas, Diesel, Wasserkraft und erneuerbare Energien abgedeckt.
    - Zumindest die veralteten 7 Atom-Oldtimer können ohne jede Einbusse abgeschaltet werden, da auch ohne die immer noch ein satte Ueberkapazität vorhanden ist.

    Deutschland hat in den letzten 10 Jahren unter den Industrienationen eine Spitzenposition bei den erneuerbaren Energien erreicht, vielleicht von vielen unbemerkt. Wir sind in einer vergleichsweise sehr komfortablen Situation. In vielen Ländern schaut man mit Achtung auf Deutschland, deutsche Energiepolitik wird in der Welt als beispielhaft wahrgenommen. Während die Deutschen immer auf andere schauen und klagen da sei alles besser.

    Oder wusstest Du, das der Anteil an erneuerbaren Energien schon so groß ist?

  8. Baumbart Gast

    Standard

    #88
    Mittags gibt's die Tageshöchstlast, einfach mal Jahreshöchstlast googeln, die findet in der Regel zwischen November und Januar so gegen 18:00 Uhr statt. Aber wenn man Leuten glaubt, die Gigawatt und Gigabite nicht unterscheiden können (der Grünenchef gestern im Heutejournal 3x )...

  9. simon-markus Gast

    Standard

    #89
    Zitat Zitat von thghh Beitrag anzeigen
    Wer nutzt heute schon Ökostrom von Euch?
    Seit fast 10 Jahren schon.

  10. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard Prinzipiell

    #90
    hast du recht Peter. Aber auch der Spiegelbericht ist nicht die ganze Realität. Das Problem ist nicht die installierte Leistung. Sondern der Netzausbau, der noch lange nicht abgeschlossen ist. Denn schon (oder noch) heute müssen aufgrund der Unterkapazität der Übertragungsnetzbetreiber Nord-Süd Richtung betrachtet die Windanlagen bei hohem Windaufkommen herabgeregelt werden. Sonst glühen auf deutsch die dicken Strippen weg. Leider wurde der Netzausbau erst in den letzen paar Jahren angefasst. Denn auch der regenerative Strom muss zum Verbraucher hintransportiert werden. Und das ist nunmal im nenneswerten Umfang der Wind. Unds Wasser. PV-Anlagen spielen da eher im niedrigen einstelligen Prozentbereich ne Rolle. Aber heute und morgen werde ich aus den ersten Quellen mehr davon hören. Mal schaun, was sich die Herren Netzbetreiber da so ausgedacht haben. Wir werden sehen.


 
Seite 9 von 60 ErsteErste ... 78910111959 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Federbein-Alternativen???
    Von Edda im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 08:26
  2. Alternativen Ventus III
    Von cappo im Forum Bekleidung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 07:51
  3. Gabelöl, Alternativen zu BMW
    Von AndiP im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2011, 08:52
  4. koffersystem alternativen ?
    Von topflappen im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 19:30
  5. Cockpit Abdeckungs Alternativen
    Von bigagsl im Forum Zubehör
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.08.2004, 14:00