Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 35

ATV, wer kennt sich aus???

Erstellt von cpt.mo, 20.01.2009, 11:46 Uhr · 34 Antworten · 11.894 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.12.2008
    Beiträge
    339

    Standard

    #21
    Jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu...
    ich hatte bis dezember eine Yamaha Grizzly 600,die hat mir außer einer Batterie und ein Blinkerrelais keine weitere kosten verursacht, ich habe mit ihr öfters Tourenbegleitung gemacht aber auch hin und wieder im Wald Holz geholt.
    Dort wo ich die Tourenbegleitung gemacht habe ,der hat auch ca 8 oder mehr Yamahas ( Kodiak,Bruin und Grizzly),hat es außer Gewaltschäden keine größeren Reparaturen gegeben.Die Teile haben ca 60.000km drauf könnten aber mittlerweile noch mehr sein.Wir waren unter anderen auch in Italien mit den Teilen und haben damit auch Offroadtouren gemacht-selten auf der Straße gefahren,der Besitzer will nichts anderes haben, auch wenn der Preis vieleicht etwas höher ist,aber über die längere Laufzeit macht sich dies bezahlt!!
    Noch so nebenbei,hin und wieder haben wir auch andere Quads dazugeholt,wenn es größere Gruppen waren,und die haben meist ne Panne unterwegs gehabt (welche Marke dies war ,sage ich hier nicht) aber zum Glück war immer ein Mechaniker dabei...

  2. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von cpt.mo Beitrag anzeigen
    So jetzt was ganz anderes, komme gerade von einer kleinen Proberunde auf eier Kymco MXU 500. Mein FAzit würde ja auch reichen. Gleiche Größe etwas schwächer 38 PS aber günstiger. Und Händler um die Ecke.

    der Preis wäre ne überlegung wert. Mit Zubehöhr und LoF Zulassung 8000,-€
    Oh Mo, tu Dir das nicht an. Unser BMW Händler hat auch diese Kisten im Angebot. Letztes Jahr bei der Saisoneröffnung habe ich so ein Teil mal ne Stunde auf nem Acker bewegt. Die Hatten mit nem Radlader eine Senke ausgehoben und auf einer Seite war es matschig. Also alles Kinderkacke für ein ATV. Tja, wo soll ich anfangen. Die hatten 3 Vollausgestatte Kymcos da stehen. Ein Vertreter von dem Verein war auch da. Mittags war er sich seiner Sache schon nicht mehr sicher, von wegen Qualität und Verarbeitung. Nachmittags hatte er fast Tränen in den Augen. Und als ich Ihm um 16h noch nen Defekt mehr zeigen wollte, war er schon gar nicht mehr da. Und der sollte eigentlich bis um 18h da sein.
    Also:
    2 Getriebe schalteten nicht mehr richtig. Eine Achse gebrochen. Eines hatte nur noch Heckantrieb. Alle 3 Rahmen verzogen!!!! ( Ich hatte schon gedacht, das ich was am Auge hätte.) Un die eine oder andere Au8fhängung war auch hinüber. Eine Elektrik hatte Wasserschaden. Die tiefste Pfütze war aber merkwürdiger Weise höchstens 10cm tief.
    Und alles so ruppich an den Teilen. Nix flutschte irgendwie.
    Nen Tag später bin ich auf nem 3 Jahre alten King Quad gefahren. Ah, was war das herrlich. Alles funzt butterweich. Kein Rad eiert oder ähnliches.

    Hätte ich mit Winde und Topcase und allem Zip und Feuerstein und nem 2. Satz Räder!! für 7500€ bekommen.

    Ach ja, ich habe keines. Aber ich weiß was ich mir kaufen würde.
    King Quads bekommt man in gutem Zustand ab etwa 6000€. Da hat dann zwar keine Winde oder Ähnliches. Aber das ist besser wie ein neues Kymco.

    Ach ja. Wenn Du bei nem King was hast, bekommst Du ratz Fatz die Teile beim Susi Händler. Bei Kymco wäre ich mir da nicht so sicher. Ein Nachbarsjunge fährt nen 50er Roller von dem Verein. Er musste fast 8 Wochen auf Teile warten.

  3. Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #23
    Mal überlegen......was würde ICH davon halten?!?!
    500er Kymco für 8.000 Euro (mit LoF-Zulassung)
    750er Kinguad für 7.800 Euro (mit ZM-Zulassung)

  4. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von marQs Beitrag anzeigen
    Mal überlegen......was würde ICH davon halten?!?!
    500er Kymco für 8.000 Euro (mit LoF-Zulassung)
    750er Kinguad für 7.800 Euro (mit ZM-Zulassung)
    Du Bekommst das King Quad auch mit LoF Zulassung, genau so wie Du das Kymco auch mit ZM Zulassung bekommst.

  5. Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #25
    Ja, neee....is klar!
    Das Ding bekommst auch noch als VKP und für 'nen Tausender weniger auch kpl ohne Zulassung. Ich wollt damit nur ausdrücken, daß sich der Kymco-Quack nicht rechnet. Ich bin eben grad nur so drauf gekommen, weil ich auf die Schnelle mal die Preise von ein paar mir bekannten Händlern verglichen hab.

  6. noh
    Registriert seit
    07.05.2006
    Beiträge
    4.021

    Standard

    #26
    Na gut, dann habe ich nix gesagt.

  7. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #27
    Bei uns am Bodensee sagt man "das Geld hättest Du auch in den See werfen können"
    Falls Du Geld wegwerfen willst, melde Dich bei mir. Ich habe da einen großen blauen Eimer für Altpapier.... passt auch wirklich viel rein.

    Ich kauf mir dann davon ein Quad von KTM. Gaaaaaaaaaaaas !!!! oder besser nen Grizzly , oder Kawa
    halt was anständiges.

  8. Registriert seit
    27.05.2008
    Beiträge
    238

    Standard

    #28
    OK, stimmt.....es schweift etwas ab. Ursprünglich war hier die Frage gestellt ob jetzt Yamaha oder CanAm.
    Dazu meine alleinige Antwort: die Yamse sollte es sein.
    Aber jetzt kristallisiert sich doch die Preisklasse so ümmera 8.000 Öcken heraus. In DER Preisklasse gibts wenig Vergleichbares und schon gar kein KTM (....was mit mit 4WD eh neu wäre!) Mit Küm&Co wirst nicht froh.

    Naja - mir haben die Dinger eh 2 Räder zuviel.
    @cpt.mo: Wie gesagt, Angebot mit der Tel-Nr besteht (solang der Anruf zu einer vernünftigen "Geschäftszeit" erfolgt)

  9. Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    655

    Standard

    #29
    Oh alles klar.....danke.

    Also das Kymco Teil hat schon Spaß gemacht. Werde am Sonntag mal ne 400 Yamaha testen. Leider hat der Händler noch keine 700er.....

    Geld spielt keine Rolle. Es soll ja auch keine Neue werden, aber wenn ich mich auf ein Modell eingeschossen habe kann man auf die SDuche gehen.

    Mitte Februar werde ich mal ne Polaris fahren. Die Große 800er......

    Es werden alle ATV als Ackerschlepper bei mir angemeldet.

    Also doch mal zu Suzuki fahren

  10. Jac
    Registriert seit
    12.09.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #30
    Was heißt hier eigendlich LoF-Zulassung???

    Die Dinger sind entweder als VKP oder als ZM zugelassen. Ganz alte Zulassungen lauten zum teil noch anders.

    LoF heißt nichts anderes als Land-und Forstwirtschaft. Deren Betriebsfahrzeuge dann steuerbefreit sind und ein Kennzeichen mit grüner Schrift fahren. Wenn Du Deinem Finanzamt klar machen kannst das die GS zwingend in den angemeldeten LoF-Betrieb gehört, dann kriegt sogar die Kuh ein grünes Nummerschild und ist steuerbefreit.
    Allerdings ist das selbst bei Ackerschleppern schon nicht mehr selbstverständlich das die Finanzbehörde ein grünes Kennzeichen anerkennt.

    Nochwas: Auch mein Tip lautet auf KingQuad. Hab seit 4 Jahren eine im Stall und keine Probleme damit.


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wer kennt sich im Schwarzwald aus?
    Von Friedberger im Forum Reise
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 16.08.2012, 19:26
  2. wer kennt sich mit garantieverlängerung aus ?
    Von metzi1970 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 09:23
  3. Alicante wer kennt sich aus
    Von juekl im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 17:48
  4. 2 Ventile Wer kennt sich mit der R45 Bj.82 aus
    Von Bogdan im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 00:50
  5. wer kennt sich mit SUV`s aus?
    Von vau zwo im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.02.2009, 12:23