Seite 127 von 188 ErsteErste ... 2777117125126127128129137177 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.261 bis 1.270 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 102.201 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Zitat Zitat von hübbel Beitrag anzeigen
    Zörnie, ich verwehre mich einfach dagegen, DEN sozial schwachen Griechen noch mehr abzufordern. Wir steuern dort auf eine humanitäre Katastrophe zu und wissen nicht, wo das letztendlich hinführen wird. Viele Griechen sind nicht einmal mehr in der Lage in eine Krankenversicherung einzuzahlen......
    ...was schlägst du den vor , alle drei Jahre ein 100 Millarden Rettungspaket und fertig ist es? Gestern Abend war im TV mal wieder ein Bericht über GR, da sah man auch die Flaniermeile von Athen. Die war gut besucht, da konnte ich keine hungerende oder bettelnde Menschen sehen!!

  2. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Bracht Beitrag anzeigen
    Bei uns heißt das Privatpatienten, auch eine Sauerei.
    Thema Griechenland, das es so nicht weiter geht, wissen die selber. Aber das geht eben nicht über Nacht. Ich wiederhole es nochmal, ohne Marshallplan und Schuldenschnitt 1953 hätten wir uns ganz anders entwickelt. Währe der Morgenthau Plan umgesetzt worden, währen wir heute ein Agrarstaat auf dem Niveau von Rumänien.
    Und nach der Krise 2008 haben die Banken hier auch reichlich Geld bekommen. Wie sagte schon Bert Brecht, "Was ist ein Bankraub gegen die Gründung einer Bank."

    ...nochmals Rainer, der Marshallplan ist auch nur aufgegangen weil eine arbeitswillige und steuerzahlende Bevölkerung dahinter stand!!

  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Tja, mit dem schnöden Mammon ist das ja so eine Sache. Nur die Linken glauben unverrückbar, dass der an den Bäumen wächst, einfach nur anderen weggenommen oder Geld einfach nur gedruckt werden muss. Alle anderen Menschen wissen, dass Reichtum erst erarbeitet werden muss, bevor man ihn verteilen kann.

    Es stand auch in den vergangenen Jahren dem griech. Staat frei, die Einsparungen sozialer zu gestalten. Dass er es nicht getan hat und statt ihm zustehende Steuern einzutreiben und Steuerprivilegien abzuschaffen lieber und einfacher Sozialkürzungen vornimmt,ist nicht die Schuld der Gläubiger.

  4. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.015

    Standard

    Der Witz ist doch, das TROTZ der gewaltigen Hunderten von Milliarden an Hilfsgeldern die Situation für eine Teil der Bevölkerung nicht rosig ist und Schulden nicht zurückgezahlt werden.

    Wird sich das ändern, wenn wir nochmal Hundert Milliarden nachschießen? Warum sollte es das?

  5. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Auszug aus dem Weltartikel:
    Auch Deutschland hat von Schuldenschnitt profitiert

    Es ging um knapp 30 Milliarden D-Mark aus Auslandsschulden der Vorkriegszeit und der Wiederaufbauhilfe der Alliierten seit 1945. Das war viel oder wenig, je nach Perspektive: Angesichts eines Bundeshaushalts von knapp 24 Milliarden Mark im Jahr 1952 war es kein Pappenstiel. Andererseits entsprachen 30 Milliarden Mark selbst 1952 nicht einmal einem Viertel der Jahreswirtschaftsleistung. In Griechenland, das aktuell wohl nichts gegen einen Forderungsverzicht hätte, entspricht die Staatsschuld von bald 345 Milliarden Euro 153 Prozent der jährlichen Wirtschaftskraft.

    Während die griechische Regierung einen großen Teil ihrer Schulden bei eigenen Banken, Versicherungen und Rentenfonds aufgenommen hat und sie – auch wegen der Bindung an den Euro – nicht einfach los wird, schaffte sich die junge Bundesrepublik einen großen Teil ihrer Schulden 1948 mit der Währungsreform vom Hals: Die Schulden des Staates gegenüber inländischen Gläubigern wurden kurzerhand zum großen Teil gestrichen
    Hier ein Auszug aus der Welt zu Thema Schuldenschnitt Deutschland 1953!!

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Wird sich das ändern, wenn wir nochmal Hundert Milliarden nachschießen? Warum sollte es das?
    Wenn du den Griechen nicht haarklein vorschreibst, was die mit dem Geld machen sollen und es auch genau kontrollierst, vergolden sich weiterhin die herrschenden Clans den Allerwertesten und wandert das Geld in den Militäretat.

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.015

    Standard

    Du kannst es nicht haarklein vorschreiben (Gängelung bis ins Mark) und kontrollieren kannst Du es auch nicht, da müssten ja 10 Millionen Deutsche neben den Griechen sitzen.

    Den Versuch der Kontrolle gab es schon mit der Troika und die wurde von den Griechen hochkant rausgeworfen.

    Die Griechen haben abgestimmt und sich gegen Sparmaßnahmen ausgesprochen, SIE WOLLEN ES NICHT!!

    Warum muss man ihnen jetzt weitere Schulden aufdrängen?

  8. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    Zitat Zitat von bernyman Beitrag anzeigen
    ... Gestern Abend war im TV mal wieder ein Bericht über GR, da sah man auch die Flaniermeile von Athen. Die war gut besucht, da konnte ich keine hungerende oder bettelnde Menschen sehen!!
    Du siehst im TV nur das, was su sehen sollst. So ist das nun mal.

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von hübbel Beitrag anzeigen
    Du siehst im TV nur das, was su sehen sollst. So ist das nun mal.
    Ja, und arme Griechen werden mir auch von jedem Medium mitleiderhaschend präsentiert.

  10. Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    444

    Standard

    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Der Witz ist doch, das TROTZ der gewaltigen Hunderten von Milliarden an Hilfsgeldern die Situation für eine Teil der Bevölkerung nicht rosig ist und Schulden nicht zurückgezahlt werden.

    Wird sich das ändern, wenn wir nochmal Hundert Milliarden nachschießen? Warum sollte es das?
    Wo sind denn die 100 Milliarden hin geflossen? Da wird in den meisten Medien immer so getan, als wenn das Geld die Bevölkerung erreicht hätte, mitnichten.

    Wichtig für Griechenland ist im ersten Schritt, dass der Zahlungsverkehr wieder funktioniert, dass ist wohl erstmal geschafft.


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27