Seite 167 von 188 ErsteErste ... 67117157165166167168169177 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.661 bis 1.670 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 101.899 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    167

    Standard

    Mir kommt es so vor, als das manch einer es immer wieder auf Schließung anlegt. Gewisse Themen die starken Groll hervorrufen sollen wohl gefälligst nicht diskutiert werden weil wohl unerwünscht. Der Euro sollte ursprünglich verbinden was nicht zusammenpaßt und eine Union erzwingen die demokratisch wohl nicht geholt werden kann. Wer das offen anspricht genauso wie die x fachen Vertragsbrüche, die faktische Finanzierung fremden Staaten ohne demokratische Kontrolle, oder Fragen stellt wie die neue griechische Regierung dazu kam genau das Gegenteil von dem zu tun was sie einst nicht wollte, stellt wohl die falschen Fragen.

    Ich danke den Verantwortlichen das man hier hoffentlich ohne weitere Feindschaften, weiter offen diskutieren darf. Also Urdemokratisch.

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Zitat Zitat von R1000gs Beitrag anzeigen
    ...
    Ich danke den Verantwortlichen das man hier hoffentlich ohne weitere Feindschaften, weiter offen diskutieren darf. Also Urdemokratisch.
    DANKE, zumindest für diesen Satz.

  3. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    Zitat Zitat von R1000gs Beitrag anzeigen
    Gewisse Themen die starken Groll hervorrufen sollen wohl gefälligst nicht diskutiert werden weil wohl unerwünscht. Der Euro sollte ursprünglich verbinden was nicht zusammenpaßt und eine Union erzwingen die demokratisch wohl nicht geholt werden kann. Wer das offen anspricht genauso wie die x fachen Vertragsbrüche, die faktische Finanzierung fremden Staaten ohne demokratische Kontrolle, oder Fragen stellt wie die neue griechische Regierung dazu kam genau das Gegenteil von dem zu tun was sie einst nicht wollte, stellt wohl die falschen Fragen.
    Nicht die falschen Fragen.
    Die unbequemen Fragen.
    Und das ist gut so !

    Die Fakten sind heilig - die Kommentare sind frei !

  4. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    Die Stimmung kippt: Eine große Mehrheit der Deutschen glaubt inzwischen nicht mehr an eine Umsetzung der Reformen in Griechenland und spricht sicht gegen das neue Hilfspaket aus. Das geht aus einer Forsa-Umfrage hervor.

    Forsa-Umfrage: Die Deutschen trauen den Griechen nicht mehr



  5. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    ... dafür haben die Griechen sich für das 3. Hilfpaket entschieden...
    Griechenland: Drittes Hilfspaket im Parlament verabschiedet


    nur, die dortige Regierung wir ihren Umfall, politisch nicht überleben....

  6. Registriert seit
    23.06.2013
    Beiträge
    167

    Standard

    Trabbelju, du weißt ja was die Machthaber als Stellvertreter des Deutschen Volkes diese Umfrage interessiert? Richtig, so gut wie null. Es scheint die Devise vorzuherrschen immer das zu tun was das Volk nicht will. Solange kein Widerstand kommt, die Mehrheit den GG Artikel 20 nicht zu kennen scheint, ist doch alles in bester Ordnung?!

  7. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Zitat Zitat von R1000gs Beitrag anzeigen
    Richtig, so gut wie null. Es scheint die Devise vorzuherrschen immer das zu tun was das Volk nicht will.
    Und weißt Du, was ich glaube? Genau DAS ist auch ganz gut so. Ohne jetzt eine Lanze für unsere Politiker brechen zu wollen, aber ich fürchte, dass gemeine Volk ist wirklich mittlerweile zu dämlich um sich zwischen bilateralen Verträgen & Verpflichtungen, Völkerrecht und langfristiger und vorausschauender Planung zurecht zu finden.

    Das gemeine Volk ist nicht pfiffig, auch nicht mit Schwarmintelligenz. Division durch 0 geht nicht - Multiplikation aber auch nicht...

    Wenn es schon unsere Politiker nicht mehr geregelt bekommen und sich lieber wie das "Fähnchen im Winde" zwischen all den Anforderungen und Verpflichtungen verhalten, warum sollte es ausgerechnet der gemeine "deutsche Michel" richten können?

    Was ich mir wünschen würde, wären mal wieder einflussreiche und aufrechte Politiker wie der Schmidt oder zur Not auch den "Genschman" o.ä. die noch Rückgrat haben und sich sich hinter irgendwelchen feigen Abkommen verstecken oder diese gegen einen hübscher Sommerurlaub durch winken...

    Wünschen darf man sich ja viel...

  8. Registriert seit
    03.09.2009
    Beiträge
    386

    Standard

    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    ..., dass gemeine Volk ist wirklich mittlerweile zu dämlich um sich zwischen bilateralen Verträgen & Verpflichtungen, Völkerrecht und langfristiger und vorausschauender Planung zurecht zu finden.
    Ich bin selten Deiner Meinung - aber für diesen Satz sei hiermit "Danke " gesagt.

  9. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Du kennst meine Meinung doch gar nicht. ich äußere mich selten in politischen Threads. Wie auch immer - "danke".

  10. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    Und weißt Du, was ich glaube? Genau DAS ist auch ganz gut so. Ohne jetzt eine Lanze für unsere Politiker brechen zu wollen, aber ich fürchte, dass gemeine Volk ist wirklich mittlerweile zu dämlich um sich zwischen bilateralen Verträgen & Verpflichtungen, Völkerrecht und langfristiger und vorausschauender Planung zurecht zu finden.

    Das gemeine Volk ist nicht pfiffig, auch nicht mit Schwarmintelligenz. Division durch 0 geht nicht - Multiplikation aber auch nicht...

    Wenn es schon unsere Politiker nicht mehr geregelt bekommen und sich lieber wie das "Fähnchen im Winde" zwischen all den Anforderungen und Verpflichtungen verhalten, warum sollte es ausgerechnet der gemeine "deutsche Michel" richten können?

    Was ich mir wünschen würde, wären mal wieder einflussreiche und aufrechte Politiker wie der Schmidt oder zur Not auch den "Genschman" o.ä. die noch Rückgrat haben und sich sich hinter irgendwelchen feigen Abkommen verstecken oder diese gegen einen hübscher Sommerurlaub durch winken...

    Wünschen darf man sich ja viel...

    Beim letzten Absatz bin ich bei Dir, starke aufrechte Persönlichkeiten können wirklich was bewegen.

    Beim Rest liegst Du daneben. Der gemeine Politiker ist heute da und morgen weg, der folgt der Partei-Doktrin
    und dem Eigenen Interesse ( Geldsäckel ).
    Wie soll ein Politiker langfristige Ziele verfolgen, die Amtsdauer ist beschränkt ( bei den vielen Pfeifen/ Windfahnen und
    Wendehälse ) ist das auch gut so.
    Das gemeine Volk hingegen beurteilt das was ist, aus eigenen Erfahrungen über Jahre und Jahrzehnte hinweg,
    es muss keinem Parteibuch folgen, und badet allfällige Missstände auch selber aus.

    Das Volk als dämlich hinzustellen finde ich äusserst dämlich.


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27