Seite 18 von 188 ErsteErste ... 816171819202868118 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 101.806 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    Naja, die bekommen die ungarischen Vollblutdemokraten ja auch nicht in die Spur. Dann wird das wohl auch niGS geben.



    *seufz Samstag mach' ich das alte Gespann wieder startklar. Is' ja nicht mehr auszuhalten. . .

  2. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    @ niederrheiner

    *seufz Samstag mach' ich das alte Gespann wieder startklar. Is' ja nicht mehr auszuhalten. . .
    ..... bringst Du dann im Beiwagen das Geld aus Deutschland persönlich nach Griechenland ..... so als PEACE-Botschafter,...... wenn Du bis 01.03.15 wartest, dann komme ich vielleicht mit ....... muss mal langsam anfangen eine schöne Insel auszusuchen, bevor der Ausverkauf .losgeht .

    Allerdings wäre das dann doof, wenn Griechenland mit Russland anbandelt ...... und die dort dann für Putin und Kollegen neue Golfplätze bauen .....

    Bin mal gespannt, wer im Sandkasten zuerst das Schäufelchen dem anderen auf den Kopf haut ...... wer allerdings am lautesten weinen wird, das weiß ich jetzt schon .....

    Gruß Kardanfan

  3. Registriert seit
    24.10.2014
    Beiträge
    345

    Standard

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Naja, die bekommen die ungarischen Vollblutdemokraten ja auch nicht in die Spur. Dann wird das wohl auch niGS geben.



    *seufz Samstag mach' ich das alte Gespann wieder startklar. Is' ja nicht mehr auszuhalten. . .

    Nicht zu vergessen: der große Säkularisierer und Musterdemokrat Recep Tayyip Erdogan! Mit der Türkei, als schon immer zur westlich-abendländischen Kultur zählend, den christlichen Glauben wacker verteidigend und praktisch fast zentraleuropäisch gelegenem Beitrittskandidaten werden doch seitens der EU auch Verhandlungen geführt. Oder täusche ich mich da...?

    Gruß,
    Peter

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Tolle Sache ... da hat sich ein Volk mal ganz demokratisch eine ultra-linke Regierung gewählt. Diese Ultra-Linken haben naturgemäß und bekannterweise ein etwas gestörtes Verhältnis zum internationalen Finanzkapital. Also zu den Leuten, die (auch) in Brüssel den Ton angeben.
    Da die Griechen ohnehin pleite sind, kann denen eigentlich überhaupt nichts mehr passieren. Hebt der Tsipras jetzt einfach die Finger, dann werden all die Bürgschaften fällig ... das will aber niemand in Brüssel. Ergo ... hat der Bursche gute Karten ... und das weiß er auch. Diese Nummer mit Putin ist auch klasse. Der Tsipras und seine Genossen können unseren Herrn Schulz zunächst einmal ganz gepflegt am Nasenring durch die Manege führen. Ich könnte mich totlachen.

  5. Registriert seit
    31.03.2013
    Beiträge
    786

    Standard

    Da die Griechen ohnehin pleite sind, kann denen eigentlich überhaupt nichts mehr passieren.
    Eben. Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. Allerdings auf unsere Kosten.

  6. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Zitat Zitat von Gambri74 Beitrag anzeigen


    Eben. Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert. Allerdings auf unsere Kosten.
    Auf unsere Kosten? Wie kommst du denn auf dieses schmale Brett. "Unsere" Regierung knöpft uns "Normalbürgern" immer maximal soviel ab, wie nur geht. Was die dann mit der Kohle machen, darauf haben wir keinerlei Einfluss. Daran ändert sich auch nichts, wenn die Griechen oder Rumänen oder Portugiesen ... -oder wer auch immer-, pleite sind ... oder auch nicht. Deshalb zahlst du keinen einzigen Cent Steuern oder/und Abgaben mehr oder weniger ... und "unsere" ganz eigene Staatsverschuldung steigt trotzdem weiter.

  7. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Zitat Zitat von Kuhjote Beitrag anzeigen
    Tolle Sache ... da hat sich ein Volk mal ganz demokratisch eine ultra-linke Regierung gewählt. Diese Ultra-Linken haben naturgemäß und bekannterweise ein etwas gestörtes Verhältnis zum internationalen Finanzkapital. Also zu den Leuten, die (auch) in Brüssel den Ton angeben.
    Da die Griechen ohnehin pleite sind, kann denen eigentlich überhaupt nichts mehr passieren. Hebt der Tsipras jetzt einfach die Finger, dann werden all die Bürgschaften fällig ... das will aber niemand in Brüssel. Ergo ... hat der Bursche gute Karten ... und das weiß er auch. Diese Nummer mit Putin ist auch klasse. Der Tsipras und seine Genossen können unseren Herrn Schulz zunächst einmal ganz gepflegt am Nasenring durch die Manege führen. Ich könnte mich totlachen.
    Abgerechnet wird zum Schluß!

    Weder wird es der EU auf lange Sicht schaden noch Putin nützen. Die einzigen Leidtragenden sind wieder die, die immer ihr Leid tragen. Vorzugsweise die in Griechenland, die sich jetzt freudig in ihre zurück bekommenen Beamtensessel fallen lassen können und ihr vermeintliches Glück genießen. Aber die nix dazu gelernt haben. Außer bestätigt bekommen zu haben warum ihnen die Deutschen unsympathisch sind. Dann haben sie neben ihrer neuen, populistischen Regierung wenigstens noch etwas woran sie glauben können.


    Mit vollen Händen verteilen bei gleichzeitig leerem Beutel war schon immer eine Paradedisziplin sozialistisch geprägter Gruppen. Insbesondere wenn die sogenannten Reichen die Zeche zahlen sollen. Die waren ja schom immer die Ursache allen Übels. Und das ist im konkreten Fall neben den Banken der Rest der Staaten in der Euro-Zone. Nicht nur wir, sondern beispielsweise auch die Menschen in der Slowakei. Die gehören jetzt nicht unbdingt zu den Europäern, die geradezu im Geld schwimmen.

    Dreist, frech und realitätsfremd. Je länger ich drüber nachdenke, umso unbeliebter werden sie mir, die Griechen. Zumindest die, die lautstark öffentlich in Erscheinung treten.

    Also zurück zur Drachme. Ich halte sie jedenfalls nicht auf.

    Gruß IM

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    evtl. bezahlt ja Frau Merkel die Griechenland Verpflichtungen mit dem Soli.... deswegen wurde er nicht abgeschafft - wie versprochen.....

    somit tut es doch garnicht so weh - es bleibt alles wie es ist - wird halt nur neu verteilt.....

    ist eigentlich schon klar, wie teuer es wird?



  9. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    1000,-€ pro Mann und Nase.

    ....vorerst....

  10. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.630

    Standard

    Zitat Zitat von Totalisator Beitrag anzeigen
    Ich habe 1970 dafür 10 Mark bezahlt.
    Sparfuchs, bist du Schwabe ?

    Josef


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27