Seite 180 von 188 ErsteErste ... 80130170178179180181182 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.791 bis 1.800 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 101.954 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    ... stimmt... sorry... war mir nicht bekannt - hast einen gut....

  2. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.664

    Standard

    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    * Es gab massig Beschwerden - wir kommen auch nicht wirklich weiter hier - Bitte keine weiteren Pol.Freds aufmachen - ich mache sofort zu - geschlossen *



    und es würde mich interessieren, wie" massig Beschwerden"
    zu verstehen ist. Haben viele User sich beschwert? Haben einige User sich oft beschwert? Oder haben einzelne User sich sehr oft
    beschwert? Oder....... ?
    Zitat Vierventilboxer ;

    Langsam aber sicher stelle auch ich mir die Frage wer sich hier wie oft beschwert und warum.

    Zitat Ende.

    Zitat Uli G;

    * Es gab massig Beschwerden (von wenig bis keinem braunem, aber massig rotem Gesocks, nur keine Lösungsvorschläge) - wir kommen auch nicht wirklich weiter hier (doch, da hatten sich in den letzten zwei-drei Beiträgen doch Leute ernsthaft Gedanken gemacht, ohne sich sofort ggnseitig mit irgendwelchen farbigen Keulen zu beharken, aber das passt wahrsch. nicht in die Froschwelt)- Bitte keine weiteren Pol.Freds aufmachen - ich (WIR) mache(n die Grenzen) sofort zu - geschlossen *

    Zitat Ende.




    Auch nicht von "offizieller" Seite, aber es kommen nach und nach Antworten.




  3. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Auch nicht von "offizieller" Seite, aber es kommen nach und nach Antworten.
    Welchen Wert hat dann die nachfolgende Aussage?

    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    Zitat Uli G;

    * Es gab massig Beschwerden (von wenig bis keinem braunem, aber massig rotem Gesocks, nur keine Lösungsvorschläge) - wir kommen auch nicht wirklich weiter hier (doch, da hatten sich in den letzten zwei-drei Beiträgen doch Leute ernsthaft Gedanken gemacht, ohne sich sofort ggnseitig mit irgendwelchen farbigen Keulen zu beharken, aber das passt wahrsch. nicht in die Froschwelt)- Bitte keine weiteren Pol.Freds aufmachen - ich (WIR) mache(n die Grenzen) sofort zu - geschlossen *

    Zitat Ende.
    Abgesehen davon finde ich die gewählten Bezeichnungen schon bemerkenswert.

  4. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard


  5. LieberOnkel Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    ... die Kanadier machen es im Übrigen vor - wie man fremde Menschen integriert - gestern gab es dazu einen interessanten Beitrag...

    dort konnte man dann auch erfahren - wie es gehandhabt wird, wenn sich die neuen Mitbürger nicht an die örtlichen Gepflogenheiten halten...

    win - win Situation....die Kanadier sind da schon recht weit - über den Tellerand hinaus....

    es geht schon lange nicht mehr darum - ob

    sondern - wie....

    auch und gerade bei Griechenland - Portugal - wen auch immer - in der EU.... der am straucheln ist...
    Das kann man überhaupt nicht vergleichen.

    Die Kanadier setzen sich nicht einem unkontrollierten Strom von Millionen Menschen aus, sondern suchen sich ihre Zuwanderer aus.

    Außerdem ist Kanada eine stolze Nation. Mit erhobenem Haupt steht man dort zu seinem Land.
    Das hat zwei Effekte.
    Erstens ist man dort offenbar bereit die eigenen Werte stolz zu vertreten und ohne jede (falsche) Toleranz auch durchzusetzen.
    Zweitens ist es für Zuwanderer erstrebenswert dazuzugehören. Teil dieses Volkes zu werden.

    Warum sollte jemand Deutscher werden wollen? Damit er unterwürfig vor anderen herumkriechen und sich als .... beschimpfen lassen muß, wenn er sich der Zugehörigkeit zu dieser Nation bekennt?


    Mal ein paar Worte zur Moderation. Ich finde es sehr schade, daß dieses Forum mittlerweile regelrecht kaputtmoderiert wird.
    Vor gar nicht allzu langer Zeit war es hier noch so, daß praktisch nie eingegriffen wurde. Und da hat sich alles selbst reguliert.
    Wenn einer den Boden akzeptabler Meinungsäußerung verließ, wurde er schon von den anderen "eingefangen". Naja, sei's drum.

  6. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Warum sollte jemand Deutscher werden wollen? Damit er unterwürfig vor anderen herumkriechen und sich als .... beschimpfen lassen muß, wenn er sich der Zugehörigkeit zu dieser Nation bekennt?
    Um als integriertes Mitglied einer vielschichtigen und politisch wie auch religiös vielseitigen Gemeinschaft produktiv seinen Beitrag leisten zu können.

    Als »[Zeichen der] Zugehörigkeit zu dieser Nation« verstehen gerade einige das Anzünden von Häusern, das urinieren auf Kinder in der S-Bahn, das »digitale Applaudieren« wenn 71 Leute elend in einem LKW ersticken oder tote Kinder an die türkische Küste geschwemmt werden. Dies gepaart mit Falschmeldungen, welche alleine deshalb stimmen müssen, weil 1'000de es bei Facebook liken und weiterverteilen.

    Ist das die Art von »[Zeichen der] Zugehörigkeit zu dieser Nation«, welche du für vertretbar hälst oder wo ziehst du deine Grenze?

    * Äußerung von Bedenken/Ängsten
    * Unmutsäußerung
    * Befürworten von Demonstrationen
    * Teilnahme an Demonstrationen
    * Teilnahme an Übergriffen während oder abseits von Demonstrationen
    * Gutheißen heimtückischer Anschläge
    * Durchführen heimtückischer Anschläge
    * ...

    Was gehört zum Zeigen von Nationalstolz? Wo ist die persönliche Grenze? Wo ist liegt die Grenze zwischen dem was Menschlichkeit von Unmenschlichkeit trennt?

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Mal ein paar Worte zur Moderation. Ich finde es sehr schade, daß dieses Forum mittlerweile regelrecht kaputtmoderiert wird.
    Vor gar nicht allzu langer Zeit war es hier noch so, daß praktisch nie eingegriffen wurde. Und da hat sich alles selbst reguliert.
    Wenn einer den Boden akzeptabler Meinungsäußerung verließ, wurde er schon von den anderen "eingefangen". Naja, sei's drum.
    jm2c

    Politische Diskussionen - fachfremd - bringen nichts in einem fachspezifischen Forum. Auch dann nicht, wenn es im offtopic stattfindet. War schon vor 10, 15 Jahren so. Es braucht nicht mal Flüchtlingsströme, totgeschlagene Jugendliche/Erwachsene oder andere emotional definitiv belastende (und belastete) Themen. Es genügt schon die Wahlprognose »wenn heute Wahlsonntag wäre« und schon explodiert ein Kessel von vielen Meinungen von Mitgliedern in einem Forum.

    Warum? Weil emotional gestritten wird und nicht sachlich diskutiert. Einen Konsens wird es ohnehin nicht geben. Erst recht nicht wenn z.B. das Parteimitglied der CSU auf einen Jungpiraten trifft und sie z.B. über die Ungerechtigkeit von staatlichen Subventionen für Milchbauern streiten wollen.

    Grüße, Martin

  7. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Zitat Zitat von X_FISH Beitrag anzeigen
    Politische Diskussionen - fachfremd - bringen nichts in einem fachspezifischen Forum.
    Danke für dieses "objektive" Testat.


    Zitat Zitat von X_FISH Beitrag anzeigen
    Weil emotional gestritten wird und nicht sachlich diskutiert. Einen Konsens wird es ohnehin nicht geben. Erst recht nicht wenn z.B. das Parteimitglied der CSU auf einen Jungpiraten trifft und sie z.B. über die Ungerechtigkeit von staatlichen Subventionen für Milchbauern streiten wollen.

    Grüße, Martin
    Genau das war am Schluß doch aber Teil der Diskussion.

    Und wenn man sich auf eine Sachdiskussion einläßt und auf das antwortet, was der andere vorgetragen hat, können auch CSU ler und Jungpiraten über Themen inhaltlich kontrovers aber konstruktiv streiten. Ist ne Frage der Kultur.
    Welcher Seite man die nun per se absprechen möchte liegt im Auge des (unwilligen) Betrachters.

    Ja, und dann gibt es noch die Parolen Ablaicher des Forums. Zu jedem Thema stets die gleichen flachen Beschimpfungen.

    Und hier liegt nach meiner Wahrnehmung derzeit der größte Dissens:

    Wie geht man mit diesen Leuten um?
    Konkret (Verwarnung oder vorübergehende Sperrung) oder pauschales Schließen von ganzen Beiträgen.
    Letztere Variante verleiht diesen Störern natürlich eine ungeheure Macht.
    In mißfallenden Beiträgen wird dann kurzerhand bis zur Sperrung provoziert und beleidigt.
    Schöne Vorstellung.

  8. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    Zitat Zitat von LieberOnkel Beitrag anzeigen
    Das kann man überhaupt nicht vergleichen.

    Die Kanadier setzen sich nicht einem unkontrollierten Strom von Millionen Menschen aus, sondern suchen sich ihre Zuwanderer aus.
    ... in dem Fall- der gezeigt wurde....

    - handelte es sich um ein Paar aus dem Iran - die zum Christentum Konvertiert sind und via Türkei nach Griechenland geflüchtet sind - Konvertiten sind nicht wirklich beliebt, im Iran, zumindest traf es die Beiden....

    - sie gelangten in die kanadische Botschaft und erhielten dort ein Einreisevisum nach Kanada
    - dort wurden sie einer Case Managerin zugewiesen
    - dies half bei Wohnung und Job Suche
    - ein Jahr Betreuung in allen Bereichen des täglichen Lebens
    - Sprache lernen - Gebräuche - Rechte und Pflichten etc. alles obligatorisch

    - danach folgt - nach Punktebewertung - die Einbürgerung....
    - wer sich nicht an die Kanadischen Gesetze und Ordnung hält -> darf das Land verlassen

    lt. Aussage der Case Managerin traf es im 2014 etwa 10.000 - die gehen mussten....

    wohin - wurde leider nicht im Bericht erwähnt.... dieser sollte in der ZDF Mediathek noch zu finden sein

    Ich halte die Vorgehensweise der Kanadier in Bezug auf die Integration, auf jeden Fall betrachtenswert....

    Man kann / sollte Flüchtlinge, wenn sie denn bleiben oder auch ihre Familien nachholen... oder ausländische Immigranten - aus welchen Motiven sie auch kommen mögen....

    nicht einfach sich selbst überlassen....

    Integration ist ein aktiver Prozess.....

    Die Mrd. an Wirtschaftshilfe - Entwicklungshilfe - oder wie auch immer genannte Gelder - müssen nachvollziehbar eingesetzt werden...

    Womit wir wieder bei Griechenland wären.
    Das Gieskannenprinzip ohne Kontrolle durch die Geber und Pflichten für die Empfänger - bringt nichts.

    Griechenland hat im Moment aber ganz andere Probleme, als Asylsuchende zu registrieren - wie schaut es aber aus, wenn
    Deutschland - rein administrativ aushelfen würde ?

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen

    Wie geht man mit diesen Leuten um?
    Konkret (Verwarnung oder vorübergehende Sperrung) oder pauschales Schließen von ganzen Beiträgen.
    Letztere Variante verleiht diesen Störern natürlich eine ungeheure Macht.
    In mißfallenden Beiträgen wird dann kurzerhand bis zur Sperrung provoziert und beleidigt.
    Schöne Vorstellung.
    - oder es werden definitiv OT Beiträge - entfernt
    - dazu gehören dann auch Beiträge bzw. Beschwerden, über diese Massnahmen....
    - dann bleibt zumindest der Thread offen.... wenn es ums Thema geht...

  10. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Auch ein Weg.....


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27