Seite 20 von 188 ErsteErste ... 1018192021223070120 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 101.802 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard

    Aber die EZB schon ... 60 Milliarden bekommen sie jetzt, ist aber nur ein Notfallkredit.

  2. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Das griechische Volk hat die einzig richtige Entscheidung getroffen und die Notbremse gezogen. Spanien wird mit podemos folgen und der Rest ist Domino.

  3. Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    88

    Standard

    Abwarten: Bei Spanien (und auch Portugal und natürlich Irland) zeigt sich ja positive Wirkung von Sparkurs und Reformen.

  4. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    Wenn die Griechen erstmal merken, dass die Krawattenlosen und Rucksackträger es auch nicht besser können, ist es schnell wieder vorbei mit der Hoffnung.

  5. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.630

    Standard

    Zitat Zitat von Heidekutscher Beitrag anzeigen
    Wenn die Griechen erstmal merken, dass die Krawattenlosen und Rucksackträger es auch nicht besser können, ist es schnell wieder vorbei mit der Hoffnung.
    Und dann wird die Landung in der finanziellen Realität noch mal um einiges härter.

    Josef

  6. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.552

    Standard

    ......und so sind 36 von 100 Griechen schuld an der Misere die jetzt ganz EU-Land treffen wird.

  7. Registriert seit
    24.10.2014
    Beiträge
    345

    Standard

    Zitat Zitat von pietch1 Beitrag anzeigen
    ......und so sind 36 von 100 Griechen schuld an der Misere die jetzt ganz EU-Land treffen wird.
    So einfach ist das nicht - leider.

    Kein halbwegs vernunftbegabter Ökonom erwartet ernsthaft, dass Griechenland seine Schulden jemals zurückzahlen kann. Übrigens genauso wenig wie Berlin, Bremen...

    In der ganzen Euro-Zone haben das die Verantwortlichen inzwischen auch begriffen - nur unser, seit der Parteispendenaffäre leicht dementer Bundesrolli Schäuble ziert sich namens und im Auftrag seiner machtg.eilen Gutsherrin Angela von Wendehals noch.

    Ansonsten müsste das alternativ- und bedingungslose Eurorettungsteam ja zugeben, dass deren sogenannte "Eurorettungspolitik" falsch war und auf ganzer Linie gescheitert ist!

    Dass ausgerechnet die bundesdeutschen Politkasper und -Innen von der neuen griechischen Regierung jetzt unbedingte Vertragstreue fordern, ist geradezu lächerlich! Ich nehme an, vorgenannte Politclowns haben vergessen, dass SIE es waren, die als erste vertragsbrüchig wurden (u.a. Maastricht-Abkommen, No-Bailout Klausel, Eurobonds usw.).

    Nach all den 'zig Milliarden, die mittlerweile für Staats-, Banken- und Investorenrettungen verpulvert wurden und den unabsehbar vielen, hunderten Milliarden, die noch für den superschlauen ESM draufgehen werden, sind die paar Kröten für Griechenland doch überschaubar.

    Außerdem: was haben die verantwortlichen Poltiker bisher eigenlich GEGEN das ungezügelte Gezocke der Banken, Investoren, Spekulanten, Börsianern usw. getan??? Ach ja! Mario "The M.afioso" Draghi wirft 1,2 Billionen neues Spielgeld auf den Markt!!! Da wird sich das vorgenannte, ehrenwerte Zockerpack aber freuen.

    Blöd für das Merkel und ihre willfährigen Palmwedler wird nur, wenn nach den jeweils nächsten Wahlen in einigen Euro-Nachbarländern weitere "unangenehme" Parteien das Ruder übernehmen! Ich freu mich schon darauf zuzusehen, wenn das Merkel bei künftigen Staatsbesuchen mit G.eert W.ilders, M.arine L.e P.en und H.einz-Ch.ristian S.trache Bussi-Bussi machen muß...

    Also: geben wir den Griechen und allen anderen "Bedürftigen" unsere Kohle und wählen 2017 wieder das Merkel - ist ja eh alles sooo alternativlos ;-(((

    Beste Grüße,
    Peter

  8. Registriert seit
    11.12.2013
    Beiträge
    88

    Standard

    So redet doch nur einer, der mit seinen Steuern die ganzen Schulden der anderen nicht zurück zahlen muss.
    Und bzgl. früherer Vetragsbrüchigkeit: Von wem hat denn die BRD dafür damals Geld bekommen?
    Äpfel und Birnen vergleichen.

  9. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    Gibt es in Österreich auch extrem Linke/Rechte??

    Bei solchen Verunglimpfungen bekomme ich das kotzen.

    Saludos

  10. r-b
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    149

    Standard

    Zitat Zitat von hoeferl Beitrag anzeigen
    So einfach ist das nicht - leider.

    Kein halbwegs vernunftbegabter Ökonom erwartet ernsthaft, dass Griechenland seine Schulden jemals zurückzahlen kann. Übrigens genauso wenig wie Berlin, Bremen...

    In der ganzen Euro-Zone haben das die Verantwortlichen inzwischen auch begriffen - nur unser, seit der Parteispendenaffäre leicht dementer Bundesrolli Schäuble ziert sich namens und im Auftrag seiner machtg.eilen Gutsherrin Angela von Wendehals noch.

    Ansonsten müsste das alternativ- und bedingungslose Eurorettungsteam ja zugeben, dass deren sogenannte "Eurorettungspolitik" falsch war und auf ganzer Linie gescheitert ist!

    Dass ausgerechnet die bundesdeutschen Politkasper und -Innen von der neuen griechischen Regierung jetzt unbedingte Vertragstreue fordern, ist geradezu lächerlich! Ich nehme an, vorgenannte Politclowns haben vergessen, dass SIE es waren, die als erste vertragsbrüchig wurden (u.a. Maastricht-Abkommen, No-Bailout Klausel, Eurobonds usw.).

    Nach all den 'zig Milliarden, die mittlerweile für Staats-, Banken- und Investorenrettungen verpulvert wurden und den unabsehbar vielen, hunderten Milliarden, die noch für den superschlauen ESM draufgehen werden, sind die paar Kröten für Griechenland doch überschaubar.

    Außerdem: was haben die verantwortlichen Poltiker bisher eigenlich GEGEN das ungezügelte Gezocke der Banken, Investoren, Spekulanten, Börsianern usw. getan??? Ach ja! Mario "The M.afioso" Draghi wirft 1,2 Billionen neues Spielgeld auf den Markt!!! Da wird sich das vorgenannte, ehrenwerte Zockerpack aber freuen.

    Blöd für das Merkel und ihre willfährigen Palmwedler wird nur, wenn nach den jeweils nächsten Wahlen in einigen Euro-Nachbarländern weitere "unangenehme" Parteien das Ruder übernehmen! Ich freu mich schon darauf zuzusehen, wenn das Merkel bei künftigen Staatsbesuchen mit G.eert W.ilders, M.arine L.e P.en und H.einz-Ch.ristian S.trache Bussi-Bussi machen muß...

    Also: geben wir den Griechen und allen anderen "Bedürftigen" unsere Kohle und wählen 2017 wieder das Merkel - ist ja eh alles sooo alternativlos ;-(((

    Beste Grüße,
    Peter

    Ohne "links" zu sein, kann ich den Ausführungen 150 prozentig zustimmen !!


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27