Seite 25 von 188 ErsteErste ... 1523242526273575125 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 102.175 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    Zitat Zitat von hoeferl Beitrag anzeigen
    Die Maut-Befürworter mögen doch bitte bedenken, dass das Bundesdeutsche Verkehrswegesystem KOMPLETT (und schon mehrfach!!!) durch öffentliche Gelder (sprich: Steuern) bezahlt wurde!
    Das ist zwar richtig, betrifft aber nicht die zu erwartenden Kosten für Ausbesserungsarbeiten und Komplettsanierungen, die jeden Meter Autobahn beim heutigen Verkehrsaufkommen alle 10 bis 15 Jahre erwartet. Und da reden wir von etwa 1 mio Euro pro Kilometer. Wenns überhaupt noch reicht.

    Mir wäre es auch lieber, wenn Steuern grundsätzlich zweckgebunden verwendet werden müssten, aber unsere Volksvertreter sehen darin ja keine Notwendigkeit. Aber leider ist der Anteil der erhobenen Kfz-Steuer, der für den Straßenbau verwendet wird, zu gering.

  2. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.680

    Standard

    Zitat Zitat von hoeferl Beitrag anzeigen
    Anstatt jetzt in D für die bereits bezahlten und ohnehin schon im Volksbesitz befindlichen Autobahnen und mehrspurigen Bundesstraßen eine hochkomplizierte und vermutlich wenig einträgliche Pkw-Maut zu erheben, sollte dringend über eine Änderung bzw. Ausweitung der LKW-Maut nachgedacht werden!!!

    Mir ist es unverständlich, warum Lkw erst ab 12 Tonnen zGG und praktisch "nur" auf Bundesautobahnen Maut entrichten müssen??? Eine Absenkung auf 3,5 Tonnen und Ausweitung auf ALLE Straßen würde erheblich mehr einbringen, als diese lächerliche "Ausländermaut"! Zudem würden die "Maut-Umfahrer" weitestgehend von den Bundes- und Landstraßen verschwinden, vielleicht sogar auf die RoLa (= "Rollende Landstraße", also Schienentransport)?
    Das gibt es bei uns schon la....ange alles, und es funzte vom ersten Tag an einwandfrei (TOLLCOLLECT )
    Bei uns zahlt jeder LKW für jeden gefahrenen Kilometer auf jeder Strasse / Autobahn und das immer.
    Es gibt nur einen kleinen Unterschied, ob er ungeladen oder geladen ist, ist doch ganz einfach und korrekt.
    Alle paar Monate kommt eine neue Karte per Post, alte raus und einschicken, neue rein, und kurz darauf flattert die Rechnung ins Haus.
    Und die LVSVA führte dazu, das die Durchschnittliche Auslastung der LKW`s z.B. an der Schwerverkehrskontrollstelle am Gotthard
    schon im ersten Jahr nach der Einführung um gut 10 % angestiegen ist, sprich es waren weniger Brummis auf der Strasse.

    Die Herrn vom Verkehrsministerium waren VOR der Einführung der Maut hier in der Schweiz, und haben sich das System genau angeschaut.
    Nach Rücksprache mit ? (TOLLCOLLECT Leuten ) wurde es als zu einfach und nicht sicher genug,...... taxiert.
    Ein Töffkollege von mir war an der Programmierung der allerersten LVSVA Software beteiligt.

    Josef

  3. Registriert seit
    31.12.2012
    Beiträge
    5.673

    Standard

    @ Josef, du meinst schon; unbeladen oder beladen spielt keine Rolle ?

    jeder gefahrene LKW km, ob leer oder beladen, wird mit der LSVA belastet. Über die Höhe der LSVA Belastung entscheidet das Gesamtgewicht des LKW oder der Komposition.
    Über 3,5 Tonnen bis 40 Tonnen, außerdem wird nach Schadstoff Austossklassen unterschieden, also Euro 0 bis 6,
    Euro 0, 1 und 2 kosten 3,10 RP./tkm, Euro 3 kosten 2,69 RP./tkm, Euro 4 und 5 kosten 2,28 RP./tkm, Euro 6 kosten 2,05 RP./tkm..

    Und es funktioniert tadellos.

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Auf Wiedersehen Milliarden!
    ..........hier kann man den Milliarden wieder "HALLO" sagen:

    Skandal um Schweizer Bank: Über 2000 Deutsche betroffen

    Es geht halt nichts verloren ..............

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.680

    Standard

    Zitat Zitat von Bergler Beitrag anzeigen
    @ Josef, du meinst schon; unbeladen oder beladen spielt keine Rolle ?

    jeder gefahrene LKW km, ob leer oder beladen, wird mit der LSVA belastet. Über die Höhe der LSVA Belastung entscheidet das Gesamtgewicht des LKW oder der Komposition.
    Über 3,5 Tonnen bis 40 Tonnen, außerdem wird nach Schadstoff Austossklassen unterschieden, also Euro 0 bis 6,
    Euro 0, 1 und 2 kosten 3,10 RP./tkm, Euro 3 kosten 2,69 RP./tkm, Euro 4 und 5 kosten 2,28 RP./tkm, Euro 6 kosten 2,05 RP./tkm..

    Und es funktioniert tadellos.

    Danke, genau so ist es

    Josef

  6. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.680

    Standard

    Zitat Zitat von Kardanfan Beitrag anzeigen
    ..........hier kann man den Milliarden wieder "HALLO" sagen:

    Skandal um Schweizer Bank: Über 2000 Deutsche betroffen

    Es geht halt nichts verloren ..............

    Gruß Kardanfan

    Genau, es geht gar niGS verloren;


    HSBC ? Wikipedia

    .....weil es nach England fliesst.


    Josef

  7. Registriert seit
    24.10.2014
    Beiträge
    345

    Standard Tsipras fordert Milliarden von den Deutschen

    Endlich weiß Europa und die Welt, wie Tsipras künftig seinen EU-Musterstaat finanzieren will:

    Wiedergutmachung für ....-Angriff: Tsipras fordert 11 Milliarden Euro von den Deutschen - Wirtschaftsticker - FOCUS Online - Nachrichten

    Da kann er natürlich auf bisherige Verträge pfeifen und die Troika rauswerfen - Mutti wird's schon zahlen

    Beste Grüße,
    Peter

  8. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    meine beiden sind so alt, da gibt es keine Probleme, Dynamisierung habe ich längst raus genommen, weils nichts mehr bringt.

    Aber dass die vor 2005 gezeichneten nicht versteuert werden müssen, ist klar geregelt, das werden die auch nicht mehr ändern
    Dafür werden wir um die Bewertungsreserven beschixxen... Und das segnet der Staat ab. Aber bin ja auch keine systemrelevante Bank oder ein überschuldeter EU-Staat ...

  9. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    Aufgrund der Unsicherheit über die Zahlungsfähigkeit Griechenlands um den Wahlzeitpunkt hat ja eine massive Kapitalflucht aus Griechenland ins sichere Ausland stattgefunden.
    Die griechischen Banken haben aber anscheinend keine Liquiditätsprobleme trotz des abfließenden Kapitals.
    Warum eigentlich nicht ?
    Weil die EZB jüngst Notfallkredite für Griechenland im Umfang von 60 Milliarden Euro eingeräumt hat und sich die Kreditinstitute die fehlende Liquidität über Refinanzierungskredite bei der griechischen Zentralbank beschaffen können.
    Diese Hilfen dienen nun dazu, daß die vermögenden Griechen und möglicherweise auch ausländische Anleger ihr Geld ins Ausland schaffen können.
    Ich muß da spontan an Konkursverschleppung denken.
    Herr Draghi sieht es anscheinend als Aufgabe der europäischen Steuerzahler, den griechischen Kapitalanlegern die Flucht zu finanzieren.
    Kann es das sein ?

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    Zitat Zitat von hoeferl Beitrag anzeigen
    Da kann er natürlich auf bisherige Verträge pfeifen und die Troika rauswerfen - Mutti wird's schon zahlen
    nö, Mutti hat schon ausrichten lassen, dass es kein Geld gibt.

    Forderung bis zu 62,5 Milliarden Euro?: Bundesregierung will Zwangskredit aus NS-Zeit nicht an Athen zurückzahlen - Wirtschafts-News - FOCUS Online - Nachrichten

    mit dem Wiedergutmachungsvertrag von 1960 und der Zahlung von damals 115 Mio DM sind alle Ansprüche abgegolten.


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27