Seite 40 von 188 ErsteErste ... 3038394041425090140 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 102.074 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.660

    Standard

    Zitat Zitat von Heidekutscher Beitrag anzeigen
    Die Jauche steht GR bis zur Oberkante Unterlippe, sie müssen froh sein, wenn jetzt nicht noch einer kommt und Wellen macht.
    Alles was mal länger in der Jauche steht / gestanden hat, ist nicht mehr zu gebrauchen, so in etwa sagen es die Bauern.
    In diesem Zusammenhang gesehen wäre vielleicht doch eine richtige Welle notwendig.

    Oder glaubt irgendwer ehrlich, das GR DAS schafft ?

    Josef

  2. Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    326

    Standard

    Alte Bauernweisheit:

    Wer bis zur Unterlippe in der Scheiße steht, sollte es vermeiden große Wellen zu machen.

    … alles klar Griechenland … verstanden?

  3. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    DEN Spruch kennen die Griechen laut unserer Medien ja wohl eher nicht...

  4. Registriert seit
    10.08.2012
    Beiträge
    326

    Standard

    Nach dem was in den Nachrichten gerade kommt könnte man das denken.
    Jetzt auf beleidigt machen,
    damit man später einen Schuldigen hat wenn die EU / EZB / IWF keine Kohle mehr rausrückt.

  5. Registriert seit
    16.06.2008
    Beiträge
    1.180

    Standard

    Weis eigentlich jemand irgendwas...
    Wir wissen momenentan nicht mal wie viele Rentner in Deutschland mit 63 jetzt sofort in Rente gehen könnten....
    Wie viel Kraftwerke wir in Deutschland brauchen.....
    Der Müll viel zu viel getrennt wird und zum Schluß doch zum Restmüll wird....

    Ich glaub heute an gar nix mehr, bin sauer :-(
    Tom

  6. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.045

    Standard

    Ich gebe zu, ich hegte gewisse Sympathien nach der Wahl für die beiden Protagonisten der neuen griechischen Regierung, da sie den "EU-Führern" auch mal eine Art Spiegel vor hielten. Aber mittlerweile verkommt deren Tun und Handeln, ok, handlungsfähig sind sie ja nicht, zu einer einzigen teilweise lachhaften Posse. Sie sollten mal zügig anfangen, ihren Arsch hoch zu bekommen und die hausgemachten Ursachen von jahrzente langer politischer Vetternwirtschaft und Beamtenstaat auf ein tragfähiges Maß zu bringen.

    M.m. nach gehört der neuen griechischen Regierung eine Art Galgenfrist gesetzt, 2 Jahre oder was weiss ich als Laie, in welcher sie auch die tatsächlichen internen Ursachen beseitigen oder wenigstens deutlich erkennbar vorantreiben.
    Alles in einem souveränen Staat vorgeben, wie es momentan von den Geldgebern für die griechischen Banken (bei der Bevölkerung kommt ja eh nix an) angedacht ist, ist auch der falsche Weg. Aber es muß dann auch von vornherein die Konsequenz festgelegt werden, wenn sie es nicht auf die Reihe bekommen, und zwar der Ausschluss aus der EWU.

    Die paar hundert Milliarden Schulden, welche Griechenland mittlerweile hat, die machen das Kraut nicht fett, der Euro wird dadurch nicht viel inflationärer als er eh schon ist.
    Sollen sie ihnen dann doch einfach zum Neustart einen Großteil erlassen, dann haben sie ihre gewünschte Chance. Wenn sie genutzt wird, dann hilft das der EU, dem Euro und der Bevölkerung. Wenn nicht, dann haben sie ihre einzige Chance verspielt und müssen sehen wie sie klar kommen, man kann nicht ewig am Tropf hängen. Momentan haben sie ja eine "einfache Situation", mit dem Rücken zur Wand und nichts zu verlieren, kann die Regierung ja recht einfach irgendwelche Töne spucken und abwarten was als Echo kommt.

  7. 005LzI Gast

    Standard Die Kurzsichtigkeit des aktuellen Kalenders

    ....schon Pythagoras, war überrascht - als ihm die Töne der damaligen "Globalisierung" ans Ohr drangen.

    Man is das lang her.

    So ist das halt.

    Ein wenig weiter südlich (im 2-Strom-Land) is es noch doller.

    Gut , die hatten auch keinen Pythagoras.

    Las uns die Griechen betrachten, von vor 8000 Jahren bis heute. In aller Ruhe. In aller Ruhe!!

    Und!!!!!

    Las uns anschließend ein! Europa draus machen!

  8. Registriert seit
    06.12.2014
    Beiträge
    509

    Standard

    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen

    Sollen sie ihnen dann doch einfach zum Neustart einen Großteil erlassen, dann haben sie ihre gewünschte Chance.
    Griechenland hat seit dem Ende der Türkenherrschaft vor 180 Jahren so viele Neustarts gehabt, dass sie selbst schon mit dem Zählen nicht mehr nachkommen. Meinetwegen sollen sie doch so weiter wursteln wie bisher, aber dann bitte ohne mein Geld und außerhalb der Währungsunion.

    Das Fernziel der griechischen Politiker ist ein Länderfinanzausgleich in Europa nach bundesdeutschem Vorbild. Das würde im Klartext heissen: Wir würden zahlen, zahlen, zahlen bis zum Sanktnimmerleinstag.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    man kann jetzt, auch als Einzelner, aktiv was tun!!!!

    griechen-adoption.jpg

  10. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    Böse, das!


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27