Seite 48 von 188 ErsteErste ... 3846474849505898148 ... LetzteLetzte
Ergebnis 471 bis 480 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 101.769 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Wie Griechenland in die Finanz- und Wirtschaftskrise hineingeraten ist, und wie heute von der Troika komplett wirkungslos versucht wurde (und von den "Institutionen" weiter wird), ihnen wieder herauszuhelfen sind doch zwei völlig verschieden Paar Schuhe. Was das Spardiktat dieser EU-Bürokraten dort beim Otto Normalbürger angerichtet hat, wird dazu führen, dass alles nur noch schlimmer wird. Wer macht denn endlich mal Vorschläge (und zwar demokratisch legitimiert), wie es besser werden soll? Immer nur gegenseite Vorwürfe, ein Blick in die Bild sagt alles, seit Monaten. Meine Vorstellung von Deeskalation schaut komplett anders aus, und ich sehe nirgends auch nur eine Spur davon. Die EU ist Universen entfernt von Friede-Freude-Eierkuchen, und meine Befürchtung ist, dass wir momentan das Vorspiel zu ihrem Zerfall erleben.

    Aber es gibt ja immer einen lachenden Dritten.

  2. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    In Frankfurt demonstrieren und randalieren die üblichen Kapitalismuskritiker und Vollidioten. Inhaltlich eine Randnotiz und vernachlässigbar.
    Die heutigen Ereignisse dürften wohl kaum nur als Randnotiz durchgehen.


  3. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Die heutigen Ereignisse dürften wohl kaum nur als Randnotiz durchgehen.
    Wie ich schon schrob: inhaltlich auf jeden Fall, denn ein paar lautstarke Demonstranten brüllen den üblichen Kram gegen den pösen Kapitalismus. Das die Krawalle heftig sind, macht die Argumente auch der friedlichen Demoteilnehmer weder besser noch richtiger.

  4. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Wie Griechenland in die Finanz- und Wirtschaftskrise hineingeraten ist, und wie heute von der Troika komplett wirkungslos versucht wurde (und von den "Institutionen" weiter wird), ihnen wieder herauszuhelfen sind doch zwei völlig verschieden Paar Schuhe. Was das Spardiktat dieser EU-Bürokraten dort beim Otto Normalbürger angerichtet hat, wird dazu führen, dass alles nur noch schlimmer wird. Wer macht denn endlich mal Vorschläge (und zwar demokratisch legitimiert), wie es besser werden soll? Immer nur gegenseite Vorwürfe, ein Blick in die Bild sagt alles, seit Monaten. Meine Vorstellung von Deeskalation schaut komplett anders aus, und ich sehe nirgends auch nur eine Spur davon. Die EU ist Universen entfernt von Friede-Freude-Eierkuchen, und meine Befürchtung ist, dass wir momentan das Vorspiel zu ihrem Zerfall erleben.

    Aber es gibt ja immer einen lachenden Dritten.
    Einem Land, dass ein funktionierendes Staatswesen, wie wir es in Deutschland haben, nicht kennt; dass seit Jahren weit weit über seine Verhältnisse und Fähigkeiten leben und dass sich letztes Endes gar nicht helfen lassen möchte, kann die Troika nicht in zwei oder drei Jahren auf die Beine helfen. Schätzungen gehen für Griechenland von 20 Jahren aus, bis es konkurrenzfähig ist.

    Vorschläge gibt es doch für die Griechen: raus aus dem Euro und einen erneuten, letzten Schuldenerlass.

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Troika...e14727016.html

    Allein die Überschrift sagt eigentlich alles, was es derzeit über Griechenland (Bürger wie Politiker) zu sagen gibt.

  5. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.623

    Standard

    Zitat Zitat von Foo'bar Beitrag anzeigen
    Noch lachen wir und ruhen uns dekadent auf dem Wohlstand aus, der auf Kosten anderer generiert wurde.
    Du bist ein SPD Wähler ?

    Der Wohlstand den du meinst wurde zum allergrössten Teil durch das hochkrempeln der EIGENEN Ärmel erarbeitet.
    Die Griechen haben ca 11 Mio Einwohner, davon sind fast 800`000 Beamte im Staatsdienst (~7-8 % der Bevölkerung),
    und dieser Staat bringt es nicht fertig die Steuern einzutreiben !


    Josef

  6. marvin59 Gast

    Standard

    Du hast Österreich vergessen. Da brennt die Lunte schon!!

    Gut die SPD, die Grünen und Linken bedienen sich gern beim Volk.
    Wenn es dabei Probleme gibt werden die Antifa auf die Straße geschickt um es durchzusetzen.

    Wehe wenn mal 120 NPD'ler auf die Straße gehen wird schon fast der Notstand ausgerufen, aber bei der
    Antifa ist es nur der Widerstand der Gutmenschen.

  7. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    Zitat Zitat von Q_Treiber_Josef Beitrag anzeigen
    Du bist ein SPD Wähler ?

    Der Wohlstand den du meinst wurde zum allergrössten Teil durch das hochkrempeln der EIGENEN Ärmel erarbeitet.
    Die Griechen haben ca 11 Mio Einwohner, davon sind fast 800`000 Beamte im Staatsdienst (~7-8 % der Bevölkerung),
    und dieser Staat bringt es nicht fertig die Steuern einzutreiben !


    Josef
    ... sogar alle Priester und Angestellte der orthodoxen Kirche sind beamtet und werden vom Staat bezahlt , ob wohl die Kirche auf ein riesiges Vermögen sitzt, nach dem Staat der größte Landbesitzer!

  8. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Wenn ich mit dem Motorrad in ein Loch fahre, dann ist es doch egal, ob es nun groß oder klein ist - auch egal, ob ich es hätte sehen müssen, ich stecke im Loch ........ und jetzt sollte man mir einfach helfen!!!!

    Es nützt auch keine Diskussion, dass ich ggf. zu doof für den Führerschein bin, ich habe ihn bekommen, und sitze im Loch .......

    Die Griechen sind wie sie sind. Und wenn sie anders werden sollen, stellt sich die Frage: Wie die Deutschen, oder die Italiener, oder die Franzosen, oder die Spanier .............. oder, oder, oder.......

    Das Land ist pleite, viele Menschen leiden ........... und wir quatschen, quatschen und ............. wie geht es nun weiter? Die Troika hat nichts gebracht, die schlauen Sprüche vom Schäuble auch nicht ......... und die neue Regierung ist erst seit 2 Monaten im Amt, und reist jeden Tag zu Besprechungen nach Brüssel ......

    Aber wir haben sie in den EURO aufgenommen, wir (unsere Politiker) haben mit aller Gewalt dieses Europa gewollt, ohne aber eine einheitliche Steuerpolitik, ohne Austrittklausel, ohne Möglichkeit in die Politik der Länder einzugreifen!

    Und jetzt mach wir ein doofes Gesicht .......... Vorhaben gescheitert ....... nur leider keine Verantwortungen ....... niemand, der für den Schaden aufkommt. Dafür wird das deutsche Steuervolk schleichend enteignet.

    Ach geht's uns gut. Und unser Land hat ja so viele G´scheite ..........

    Gruß Kardanfan

  9. r-b
    Registriert seit
    02.02.2013
    Beiträge
    149

    Standard

    ... sogar alle Priester und Angestellte der orthodoxen Kirche sind beamtet und werden vom Staat bezahlt , ob wohl die Kirche auf ein riesiges Vermögen sitzt, nach dem Staat der größte Landbesitzer!


    Ist ja wie bei uns,d ann ist Griechenland ja garnicht soweit von dem hochgelobten Deutschland entfernt !

  10. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.089

    Standard

    Zitat Zitat von marvin59 Beitrag anzeigen
    Du hast Österreich vergessen. Da brennt die Lunte schon!!
    Hä?

    meinst Du ein anderes Österreich als ich?
    Wo brennt bei uns eine Lunte?


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27