Seite 76 von 188 ErsteErste ... 2666747576777886126176 ... LetzteLetzte
Ergebnis 751 bis 760 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 101.925 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Leider scheint das nix zu nützen. Das beklagt er ja selber in seinen Shows, und außer dämlichem Grinsen erntet er beim Publikum nichts weiter.

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    .... wäre doch schade, wenn jemand wie Pispers in die Politik gehen würde, um dann festzustellen, dass man es selbst nicht besser könnte....

    es gibt doch genug Politiker mit realen Ansichten, nur die wählt keiner....

    Für unsere Griechen, halte ich mich da an den Helmut Schmidt - es wird einen Schuldenschnitt geben - so wie man die Banken gerettet hat,

    Die EU Aufnahme eines Landes sieht - bislang - keinen Rücktritt bzw. Austritt aus dem Verbund der Länder, vor....

    Die Griechen zu "retten" kommt uns alle unterm Strich billiger - als eine wirtschaftliche Pleite.

    Die Frage bleibt, zu welchen Bedingungen ein Wiederaufbau zustande kommt.


  3. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    Ob Wiederaufbau bei deren Mentalität gelingen kann? Ich habe da Zweifel.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    .. das hatten 1945 auch Viele, in Bezug auf Deutschland...

    Reformen und zwar richtig durchgesetzt - den bisherigen Steuerfaulen mal auf die Geldbörse geklopft....

    es braucht einen langen Atem - aber ich sehe keine Alternativen.

    Fällt das Land aus der EU - sieht es mit der politischen Stabilität bescheiden aus....

    Und Korruption ist ja auch in anderen Ländern kein Fremdwort - siehe H & K ind Deutschland - nur, dass die Griechen anders damit umgehen.....

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    wir können ja wetten?ich sage die Griechen fallen raus, früher oder später, auch die neue Reigerung hat keine Ahnung, spielt auf Zeit und wurschtelt rum, Unfähigkeit allerorten......Grexit
    und zum Thema Austritt verweise ich nur auf die Engländer, es wird wohl ein Referendum geben, wo man darüber abstimmen läßt, ob man in der EU verbleibt. Wenn nein -> Austritt.

  6. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    Ob die Griechen dann das britische Pfund als Währung einführen werden?

    Grüße, Martin

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    die Briten waren zumindest schlauer und haben nicht den Euro eingeführt

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    die Briten waren zumindest schlauer und haben nicht den Euro eingeführt
    Als wenn das neuerdings irgendwo die Bevölkerung entscheiden würde...

  9. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    Ich finde es sehr bedenklich, wie hier über die Griechen hergezogen wird.........

    Als Beispiele nehme ich hier nur mal unsere Bundeswehr, was da in den letzten Jahren gemauschelt, gemurkst und gelogen wurde, kann sich nur ein Land leisten, bei dem die Steuereinnahmen sprudeln. Eigentlich eine ideale Geschichte für Griechenland.....

    Sprudeln, weil man Niedriglöhne bezahlt und Berufe, wie Kindergärtnerinnen und Altenpfleger, Dienstleistungen von Frieseuren oder Polizei und Krankenpflege, mies bezahlt.
    Parallel aber eine Finanzbehörde aufgebaut haben, die penetrant und ohne Rücksicht auf besondere Umstände, beim normalen Steuerzahler die Steuern einzieht. Und dank unserer Digitalen Revolution sind wir immer mehr gläserne Bürger!

    Als weiteres Beispiel nehme ich hier mal das Erbrecht, bei dem der Reichtum (Firmenerben), die Reichsten der Reichen, nur geschützt wird. Klar, ich will dem Staat auch nichts vererben, aber hier ist ein enormes Gerechtigkeitsproblem, was in Deutschland die normalen Arbeitnehmer benachteiligt.

    Wir distanzieren uns von Firmen wie Lidl oder Schlecker, die ihr Personal ausspioniert haben und mies bezahlen, oder von der Fleischindustrie (Gammelfleich und Massentierhaltung) ....... aber wir vergleichen nicht die Lebensqualitäten in den Ländern.

    Und die Lebensqualität in Griechenland war sicherlich nicht so schlecht in den letzten Jahren ......... umso härter trifft es jetzt dort die Bevölkerung.
    Und inwieweit hier wirklich dieser penetrante Wille für eine Steuerbehörde, Katasteramt u. ä. aufgebaut, entwickelt werden kann, das sei mal dahin gestellt. Auf jeden Fall dauert so etwas Jahrzehnte - und ist nur unter "Betreuung" möglich. Und das die Griechen keine deutschen Aufseher oder Kontrolleure wollen ist verständlich.

    Und unser gigantischer Exportüberschuss hat einen Grund ........ wir haben alle überholt! Doof nur, wenn man immer nur der Beste ist, dann hat man keine Freunde mehr, außer man kauft sie sich.

    Griechenland hat sich hier naiv oder vielleicht auch etwas "dümmlich" in eine Konsumfalle abdriften lassen, die aber Jahrzehnte von den Banken und unseren Politikern unterstützt worden ist.

    Griechenland hat nicht nur ein Finanzproblem, auch ein strukturelles und kulturelles.........

    Es ist wie bei den afrikanischen Ländern, die kriegen trotz Entwicklungshilfe auch kein Bein auf den Boden. ......... und jetzt haben wir die Flüchtlingswelle am Hals hängen ............... und weitere Probleme werden folgen.

    Hinzu kommt noch, dass wir jetzt versuchen den Osten, Russland, platt zu machen, bzw. so schädigen, dass dort wieder Jahrzehnte benötigt werden, um den Menschen vielleicht wieder einen Lebensstandard in Aussicht zu stellen, der sich dem europäischen nähern könnte.

    Griechenland hat noch einen weiteren großen Fehler, es ist eine LINKE Partei an der Macht, die versucht das Land zu retten ....... und das ist die PEST für deutsche Politiker.
    Hier wird alles versucht, dass keine Linke Partei auch nur einen Funken an gute Ideen positiv umsetzen kann.

    Und die Milliarden sind weg, genauso wie Europa sich wieder bekämpft, aber eben nur nicht mit Waffen, sondern auf politischer Ebene. Man wird sehen, was England jetzt für neue Unsicherheiten nach Brüssel trägt.

    ...... schaun wir mal was noch kommt ......

    Gruß Kardanfan

  10. Registriert seit
    14.03.2015
    Beiträge
    433

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    die Briten waren zumindest schlauer und haben nicht den Euro eingeführt
    Weil sie eben mit den USA weiter kuscheln wollten. Ende vom Lied: bis zu 50% »Verlust« gegenüber dem Euro:

    1. Januar 1999 -> 1 Euro = 0,568 Pfund
    29. Dezember 2008 -> 1 Euro = 0,9801 Pfund

    Ob das wirklich so schlau war? Noch mal klatschen wenn verstanden. Ich fand's klasse. Habe 2008 fast alle Computerspiele via amazon.co.uk gekauft. War irgendwie günstiger dort...

    edit

    Tagesaktuell -> 1 Euro = 0,7256 Pfund

    Grüße, Martin


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27