Seite 87 von 188 ErsteErste ... 3777858687888997137187 ... LetzteLetzte
Ergebnis 861 bis 870 von 1873

Auf Wiedersehen Milliarden!

Erstellt von Heidekutscher, 25.01.2015, 21:58 Uhr · 1.872 Antworten · 102.071 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    Zitat Zitat von Rock_Lobster Beitrag anzeigen
    Schuldzuweisungen helfen im Augenblick auch nicht weiter. Für mich als einfacher Mensch vom Lande steht aber eins fest: der griechischen Bevölkerung muß geholfen werden. Ob mit oder ohne Rettungsschirm, Euro oder Drachme- die Staatengemeinschaft kann die Menschen nicht verhungern lassen und auch nicht ohne medizinische Versorgung krepieren lassen.
    Finanzierungsbedarf ist so oder so da.
    es wird keiner "verhungern", das ist wirklich nur propaganda der deutschen linken ... und die ärzliche versorgung war bisher auch nicht das gelbe vom ei ...

    die griechen haben während des letzten halben jahres zig milliarden ins ausland gebracht, das sollen die mal anzapfen. angestellte im öffentlichen dienst bekommen schuldscheine statt kohle.

  2. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    die griechen haben während des letzten halben jahres zig milliarden ins ausland gebracht, das sollen die mal anzapfen. angestellte im öffentlichen dienst bekommen schuldscheine statt kohle.
    Das ist offenbar korrekt. Sogar von allen finanziellen Hilfsleistungen, die Griechenland in den letzten Jahren durch die EU und den IWF erhalten hat, soll ca. 1/3 direkt auf ausländische Konten von Griechen weiter transferiert worden sein. Kein Wunder, dass Griechenland das Geld ausgeht. Das zeigt aber auch, welches Vertrauen die griechische Bevölkerung in ihre eigenen Regierungen hatte bzw. weiter hat.

    CU
    Jonni

  3. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    Breaking News: Griechenland druckt neue EURO Scheine !!!

    greuro.jpg

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    nana die "griechische Bevölkerung" ist doch mit ihrer Steuerzahlermentalität und ihrer Frühverrentung mit Schuld an der Misere. Wenn dann noch die griechische Regierung auf mehr als 112 Tonnen Gold sitzt Verfehlte ....-Vorwürfe: Die Wahrheit über das Gold der Griechen , die "arme" Bevölkerung in den letzten Wochen Milliarden von ihren Konten abhebt, frag ich mich, wem ich da helfen soll.

    Seit 6 Jahren währt die Krise nun, Reformen wurden absolut keine auf den Weg gebracht. Griechische Beamten gehen teilweise immer noch vor erreichen des 50!!! Lebensjahres in Pension (best. Militärs und Polizisten), niemand bezahlt wirklich Einkommenssteuer. Da fehlt es doch.
    Griechische Rentner bezahlen weder Krankenkassen, noch Pflegekassebeiträge (das erzähl ich meiner 78jährigen Mutter mit 800€ Mindestrente mal) zusätzlich gibt es Boni für Rentner zu Weihnachten und zu Ostern.
    Wer in Deutschland 40 Jahre gearbeitet hat, kann mal 60% dessen als Rente erwarten in Griechenland sind das immer noch 80%!

    Die beiden Salonkommunisten Tsipras und Varoufakis, die selbst beide sehr gut leben, sind schlicht unfähig und frech.

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Die beiden Salonkommunisten Tsipras und Varoufakis, die selbst beide sehr gut leben, sind schlicht unfähig und frech.
    Typische linke Ideologen eben. Marx ist die Theorie und Murks die Praxis! (Spruch ist nicht von mir)

  6. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Die beiden Salonkommunisten Tsipras und Varoufakis, die selbst beide sehr gut leben, sind schlicht unfähig und frech.
    wie auch ihre vorgänger regierungen in den letzten 30 jahren ... um das noch zu ergänzen

  7. Registriert seit
    01.09.2006
    Beiträge
    622

    Standard

    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    Die beiden Salonkommunisten Tsipras und Varoufakis, die selbst beide sehr gut leben, sind schlicht unfähig und frech.
    Dreist und unverfroren noch dazu.
    Diese ewige Opferhaltung ist auch typisch, denn Eigenverantwortung oder auch nur der Ansatz eines Reformwillens ist nicht feststellbar.
    Der Staat Griechenland ist pleite, das Volk nicht.
    Wer von uns würde solchen Teppichhändlern Geld leihen ?
    Hoffentlich bleibt es bei der harten Kante.

  8. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    Zitat Zitat von Trabbelju Beitrag anzeigen
    Wer von uns würde solchen Teppichhändlern Geld leihen ?
    Hoffentlich bleibt es bei der harten Kante.
    Nein, die Geschichte wird noch einmal um 2 Jahre hinausgezögert ... ich wette !!
    In den Idiotenzeitungen sorgt man sich um das persönliche Schicksal vom Kasper und seinem Lügenminister, dümmer geht´s nicht.

    Deutschland wird sich erweichen lassen bzw. möglicherweise von anderen Ländern erpressen lassen, diesem Kasperltheater noch länger Geld zu geben. In den 2 JAhren wird sich genau nichts tun und GR wird dann noch mehr im A... sein, da die Griechen selbst das auch wissen und genau nichts unternehmen warden, um hier eventuell gegenzusteuern. Nur die EU wird weitere Mrd hineinschütten (aus Mitteln, die hauptsächlich vom deutschen Steuerzahler kommen werden). Die deutschen Grünen und die deutsche Linkspartei sind ja auch der Meinung der Griechen :-)

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    Zitat Zitat von QVIENNA Beitrag anzeigen
    Die deutschen Grünen und die deutsche Linkspartei sind ja auch der Meinung der Griechen :-)
    Wobei ich beide Parteien nicht gleichsetzen würde. In der Brust der Grünen schlagen ja immer zwei Herzen - linke Ideologie und Realpolitik. Und natürlich muss man derzeit im Bund immer auch Opposition sein.
    Bei der Linkspartei ist das mMn anders. Dort gibt es starke kommunistische Kräfte, die unverändert von der Revolution und der Überwindung herrschender Zustände träumen und die ganze Staaten und Systeme absichtlich vor die Wand fahren würden, wenn sie nur könnten. Nur, um dann Zeter und Mordio gegen den Kapitalismus als böser Wurzel des Ganzen zu schreien und zweitens aus den Trümmern ihre geliebte neue Gesellschaftsordnung zu errichten. Dass die bisher immer nur auf dem Papier funktioniert hat, in der Realität aber stets scheiterte und immer noch scheitert, ist diesen Verblendeten total egal.

  10. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.280

    Standard

    „Die Art, wie sie sich beweihräuchern, ist völlig daneben“, sagte Gregor Gysi zu Bundeskanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble in der Griechenland-Debatte am Mittwoch. Die Kürzungspolitik der Bundesregierung und der Troika sei gescheitert, die Versprechen hätten sich nicht erfüllt, die dramatischen sozialen Folgen habe die Bundesregierung mitzuverantworten. „Die Kernfrage ist nicht die Frage der Schulden und auch nicht die Frage des Geldes“, sagte Gysi, „sondern es geht um Macht und Demokratie.“ Es sei verantwortungslos, dass die Bundesregierung nur noch auf den Sturz der Regierung in Griechenland hoffe.


 

Ähnliche Themen

  1. Auf Wiedersehen.
    Von C-Treiber im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.12.2013, 22:18
  2. auf wiedersehen bremse
    Von tntkonrad im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 12:27
  3. Auf die Q gekommen
    Von Ron im Forum Neu hier?
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2007, 11:44
  4. Auf Wiedersehen
    Von Mikele im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 10:51
  5. Tripmaster auf R1150GS?
    Von Joachim im Forum Reise
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.03.2004, 21:27