Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

aufgetischt...

Erstellt von Huberei, 31.08.2010, 06:59 Uhr · 24 Antworten · 2.393 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.170

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Ich fürchte fast, wir sind auf dem besten Weg dahin.

    Ob das der beste Weg ist , sei jetzt mal so dahingestellt

  2. beak Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    Ob das der beste Weg ist , sei jetzt mal so dahingestellt
    Der Beste mit Sicherheit nicht! Aber vllt. wird uns Charlton Heston retten.

  3. Registriert seit
    28.10.2006
    Beiträge
    1.373

    Standard ich hatte da mal ..

    #23
    dieses Buch gelesen und ich hatte danach meine Eßgewohnheiten teilweise umgestellt.

    Die Marktwirtschaft definiert sich durch Angebot und Nachfrage.
    Bei den Nahrungsmitteln wird der Käufer m.E. durch die täglichen "Angebote" in der Nachfrage beeinflusst und glaubt tatsächlich ein tolles Schnäppchen gemacht zu haben.

    Der Titel des Buches "Iß und stirb" könnte demnach passender nicht sein.

  4. Registriert seit
    05.05.2009
    Beiträge
    873

    Standard

    #24
    es gibt alles auch das was man denkt das es das nicht gibt gibt es schon. mir kommt bei dem thema wieder eine reportage aus dem TV in den sinn in der es um enzyme ging die verdorbenes fleisch wieder eßbar machen können. am ende sind wir doch den anbietern ausgeliefert. wer von uns weiß den schon genau wie es in den grossen firmen abgeht??? aber solange es schmeckt und nicht krank macht.................

  5. beak Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Torsten77 Beitrag anzeigen
    es gibt alles auch das was man denkt das es das nicht gibt gibt es schon. mir kommt bei dem thema wieder eine reportage aus dem TV in den sinn in der es um enzyme ging die verdorbenes fleisch wieder eßbar machen können. am ende sind wir doch den anbietern ausgeliefert. wer von uns weiß den schon genau wie es in den grossen firmen abgeht??? aber solange es schmeckt und nicht krank macht.................
    So scheinen auch die Hersteller zu denken!

    Ich persönlich will ja auch gar nicht drüber nachdenken, was ich schon alles gegessen hab, was vor "der Behandlung" nicht mehr ganz koscher war. Hier in der Gegend gab es vor ein paar Jahren so nen Gammelfleischskandal. Der Typ muss für 4 Jahre ins Gefängnis.

    Der Skandal fängt aber Meinung nach ja schon an bei der Aufzucht, Haltung und beim Transport der Tiere, die wir dann später essen. Und wer "respektlos" mit Tieren umgeht, der wird auch keinen Respekt vor dem Verbraucher haben, Hauptsache die Kohle stimmt.

    In diesem Sinne: Mahlzeit!


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123