Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 61

Aus der eigenen Garage rausgeschmissen...

Erstellt von Chefe, 24.06.2011, 11:59 Uhr · 60 Antworten · 8.827 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.04.2007
    Beiträge
    14

    Standard

    #11
    Und wenn sie im Herbst verschwunden sind....kannste ne schöne Laterne
    von basteln
    gruß amigo

  2. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #12
    Super Tip Amigo,

    einen Docht dran,
    vielleicht ist noch etwas Wachs von der Aufzucht der Nachkommen drin,
    und dann....

    wie sagt der Bayer?
    "iads weads liachd soagt da Chefe,
    wenn de Garasch as brinna ofangd"

    passt eher dann zur Wintersonnwend

  3. Momber Gast

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von neuerQtreiber Beitrag anzeigen
    vielleicht ist noch etwas Wachs von der Aufzucht der Nachkommen drin,
    Wespen erzeugen kein Wachs.
    http://de.wikipedia.org/w/index.php?...20080124110752

    Zitat aus Wikipedia
    Bewohnte Nester können durch eine sachkundige Person von Beginn der Nestbauphase im April bis Mitte August umgesiedelt werden. Danach sind die Nester zu groß und die Umsiedlung ist nicht mehr sinnvoll. In diesem Fall kann das Nest im Herbst entfernt werden, nachdem das Wespenvolk untergegangen ist. Kleine Nester werden abgeschnitten und in einen Papiersack gesteckt, dieser wiederum in eine Bienenkiste. So wird das Nest zum neuen Standort in mindestens 3 km Entfernung transportiert und kann dort mit dem Papiersack an einem geeigneten Ort befestigt werden. Größere Nester können transportiert werden, indem man zuerst das Wespenvolk absaugt und danach das Nest entfernt.
    Viel Spaß!

  4. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #14
    Ich möchte hier mal was aus einem anderen fred reinkopieren.
    Bei Chefes hausen wohl einige Wespen.

    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    .......
    Die Ziegel hat er abgedeckt,
    weil drunter wohl der Fehler steckt,
    doch dieser war da nicht allein
    es gab dort auch ein Wespenheim.

    Gestört vom hellen Sonnenlicht
    fürchten sie selbst den Menschen nicht,
    sie nehmen ihn sich tüchtig vor
    und stechen ihn in's zarte Ohr.
    Zitat Zitat von GS-Angie Beitrag anzeigen
    Da kann der Mensch noch froh drum sein,
    sie stachen NUR ins Ohr hinein.
    Man stell sich vor den Heldentanz,
    wenn sie gestochen in den ......

  5. Registriert seit
    12.04.2010
    Beiträge
    2.602

    Daumen hoch

    #15
    Ja das ist doch mal ein gelungener Beitrag
    Oder

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Ich beobachte die Baumeister schon länger und hatte noch keine Veranlassung, ihnen den Bauplatz zu verwehren - dass es solche Dimensionen annehmen wird, war nicht vorauszusehen
    Es begeistert mich schon, wie effektiv und in welcher Geschwindigkeit und Präzision sie arbeiten.

    Vorausgesetzt, man hält den nötigen Abstand ein, gibt's auch keine Proleme...

    Die Garage dient in erster Linie als Werkstatt und Lager, also muss ich auch nicht jeden Tag rein.
    Im Herbst werden sie von selbst verschwinden und sie hinterlassen da einen sehr schönen Anbau
    Danke!
    Endlich mal jemand, der nicht einfach mit "Feuerwehr holen, kaputt machen", "abbrennen", "chemische Keule" o.ä. reagiert.
    Normale deutsche Stachelviecher tun praktisch nichts, solange man sich ihnen ggnüber richtig verhält (das soll aber so auch auf den Umgang mit z.B. Hunden zutreffen, und ebenso auf den Umgang mit Mitgliedern der, gemeinhin als intelligent verschrienen, Spezies Mensch). Ärgert man sie, unterschreitet ihre Sicherheitsabstände, agiert hektisch (wie ein Angreifer), stochert mit Stöcken in ihren Nestern, reagieren sie "allergisch" darauf, wie das fast jeder von uns, in einer vergleichbaren Situation, wohl auch tun würde.

    Grüße
    Uli

  7. Registriert seit
    21.04.2011
    Beiträge
    164

    Reden nest

    #17
    in china würde das nest zum suppenfond verarbeitet werden
    oder waren das schwalben???
    wie dem auch sei, solange sie niemanden stören lass sie einfach in ruhe, das ist meini meinung.
    ansonsten gibts spezialisten, die das nest umsiedeln können.

  8. Momber Gast

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von autmundis Beitrag anzeigen
    oder waren das schwalben???
    Schwalben.
    Das Witzige dabei ist, dass es in China gar keine Schwalben gibt

    http://de.wikipedia.org/wiki/Schwalbennestersuppe

  9. Chefe Gast

    Standard Es geht voran...

    #19
    ... mit der Erweiterung des Nestes...




    ...und neugierige Besucher werden argwöhnisch beäugt:


  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #20
    ein echtes Kunstwerk......


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Recht am eigenen Bild
    Von nypdcollector im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 22:56
  2. Schon wieder Madeira, aber mit dem eigenen Moped
    Von Archie im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 14:51
  3. GS Fahrer aus der eigenen Stadt/Umgebung
    Von Christoph Lipjes im Forum Treffen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 16:31
  4. Interesse an einer eigenen Bremer-Seite???
    Von Buggyboy im Forum Treffen - Region Nord
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 20:02
  5. Mit der eigenen Q nach Mallorca / Hoteltipp?
    Von h-michael ( R 1150 GS ) im Forum Reise
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.11.2007, 19:22