Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38

Bahnschwellen guenstig beziehen

Erstellt von MWH, 05.02.2013, 15:13 Uhr · 37 Antworten · 20.209 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    921

    Standard

    #21
    gib mal in der Bucht Bahnschwellen ein.
    Die Dinger gibst da neu und verbaubar. Allerdings musst Du sie selbst behandeln.
    Ob das günstig ist musst Du entscheiden...

  2. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    960

    Standard AW: Bahnschwellen guenstig beziehen

    #22
    Die Bahnschwellen hatten wir vor 10 Jahren in unserem Garten in Strasbourg gehabt. In Frankreich hatte es wohl niemanden interessiert. Der Vermieter hat die einfach reingerammt. Die halten zwar immer noch, aber haben möchte ich die wirklich nicht mehr. Gerade im Sommer - puh ein Gestank. TU es nicht:-)

    Gruss Geo

  3. Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    906

    Standard

    #23
    hatten in den 80er ebenfalls Bahnschwellen zur Hangbefestigung eingesetzt nie wieder, inzwischen haben wir alle entsorgt und durch Granitstelen ersetzt.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #24
    Die Frage ist: Wie breit und hoch ist der Hang?

    Ich habe vor ein paar Jahren einen Hang mit Pflanzringen befestigt, gut 10m breit und über 3,5m hoch. Das waren ca. 200 dieser 40kg schweren Betondinger. Stein für Stein in Beton gesetzt und mit Schotter zwecks Drainage und Frostschutz hinterfüllt. Schätzungweise gut 20 to zu zweit nur mit der Hand bewegt, das war kein Spaß mehr sondern richtig Arbeit, hält dafür aber ein paar Jahrzehnte und fügt sich zudem gut ins Landschaftsbild ein.

    Ist der Hang nicht allzu hoch und breit ist Granit schon rein optisch ein Blickfang - aber teuer.
    Von Holz würde ich generell die Finger lassen, egal ob ultra-super-imprägniert oder nicht. Es fault früher oder später immer wenn die Möglichkeit der Staunässe gegeben ist (also fast immer am Hang, selbst wenn einbetoniert).
    Eine Betonmauer bis 1,5m Höhe ist okay, hier ist die Schalung der größte Aufwand. Ich würde es aber nur empfehlen wenn die Möglichkeit besteht per Betonmischer zu füllen. Händisch ist das eine Mörderarbeit, zudem sollte nass-in-nass gefüllt werden können damit keine Spannungsrisse entstehen.
    Diese Mauer könnte man nach dem Ausschalen (mit Naturstein) verklinkern.
    Oder gleich eine massive Natursteinmauer, gemörtelt oder lose. Die wuchtige Optik ist allerdings nicht jedermanns Sache.

    Stell doch mal ein Bild von dem Hang ein!? Ich bin mir sicher dass hier noch die eine oder andere Idee zum besten gegeben wird die dir bis dato noch gar nicht in den Sinn kam.

  5. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #25
    ich würds mit "betonschalungssteinen" machen dv_8_5242956_anwendung_05_20120119093415.jpg

    lässt sich gut "noch quasi alleine" verlegen (ca 25 kg), betonieren muss nicht alles auf einmal sein, wie bei einer kompletten schalung, hier kann man stein für stein füllen - armierungs eisen jeweils rein, dann hält das ewig,.. danach irgendwie verblenden - steine oder holz..

  6. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    609

    Standard

    #26
    Versuch doch mal Recyclingpfosten aus Kunststoff. Da habe ich unsere Pferdewiesen mit umzäunt. Unkaputtbar, in allen Durchmessern zu erhalten, rund als auch eckig. Die gibts auch in braun und sind mit jeder Säge und Bohrer zu bearbeiten.
    Vor allem bezahlbar.
    Recycling-Vierkant-Pfosten aus Kunststoff mit Spitze, Vollmaterial online kaufen in Ihrem Online Baumarkt TECHBÖRSE

  7. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #27
    Betonsteine in Natursteinoptik:
    Spaltsteinmauersysteme - KBH

  8. MWH
    Registriert seit
    14.06.2012
    Beiträge
    334

    Standard

    #28
    Danke Leute, viele gute Tipps sind dabei, auf alle kann ich nicht eingehen, aber etwas praeziser geht es schon noch.

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Die Frage ist: Wie breit und hoch ist der Hang?

    Ich habe vor ein paar Jahren einen Hang mit Pflanzringen befestigt, gut 10m breit und über 3,5m hoch. Das waren ca. 200 dieser 40kg schweren Betondinger. Stein für Stein in Beton gesetzt und mit Schotter zwecks Drainage und Frostschutz hinterfüllt. Schätzungweise gut 20 to zu zweit nur mit der Hand bewegt, das war kein Spaß mehr sondern richtig Arbeit, hält dafür aber ein paar Jahrzehnte und fügt sich zudem gut ins Landschaftsbild ein.

    Ist der Hang nicht allzu hoch und breit ist Granit schon rein optisch ein Blickfang - aber teuer.
    Von Holz würde ich generell die Finger lassen, egal ob ultra-super-imprägniert oder nicht. Es fault früher oder später immer wenn die Möglichkeit der Staunässe gegeben ist (also fast immer am Hang, selbst wenn einbetoniert).
    Eine Betonmauer bis 1,5m Höhe ist okay, hier ist die Schalung der größte Aufwand. Ich würde es aber nur empfehlen wenn die Möglichkeit besteht per Betonmischer zu füllen. Händisch ist das eine Mörderarbeit, zudem sollte nass-in-nass gefüllt werden können damit keine Spannungsrisse entstehen.
    Diese Mauer könnte man nach dem Ausschalen (mit Naturstein) verklinkern.
    Oder gleich eine massive Natursteinmauer, gemörtelt oder lose. Die wuchtige Optik ist allerdings nicht jedermanns Sache.

    Stell doch mal ein Bild von dem Hang ein!? Ich bin mir sicher dass hier noch die eine oder andere Idee zum besten gegeben wird die dir bis dato noch gar nicht in den Sinn kam.
    Mein Hang ist tatsaechlich nicht breit, Laenge ist so um die 8m, ansteigend auf ca 1,6m. Wenn der Schnee geschmolzen ist stelle ich mal ein Bild ein. Granitstelen war auch mein zweiter Gedanke, aber das ist nicht die einzige Baustelle, und auch wenn dieser Hang vor der Haustuer im direkten Sichtbereich ist, und entsprechen gut aussehen soll, moechte ich letztendlich eine durchgaengige Optik rund ums Haus haben. Das wird mit Granitstelen zu teuer.

    OK, Holz habe ich ad acta gelegt.

    Betonmauer waere theor. moeglich, koennte mit dem Mischfahrzeug ueber einen Schlauch verfuellt werden. Aber so eine Schalung habe ich noch nicht gemacht. Die muss ja einiges aushalten - und auch Klinker habe ich noch nicht senkrecht verlegt (nur auf dem Boden). Auch die muessen dann lange halten, gute Arbeit ist hier Pflicht.

    Diese Betonschalungssteine gefallen mir auch, sieht aber auch nach einer der teureren Loesung aus.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DV_8_5242956_Anwendung_05_20120119093415.jpg 
Hits:	8321 
Größe:	70,5 KB 
ID:	86516

    Aber von der Breite her wuerde es gut passen. Ich schau mir natuerlich auch noch alle anderen Vorschlaege an, nochmals Danke an alle !
    Mike

    ___________

    Diese Gitterkaefige, die man hin und wieder mit Bruchstein gefuellt sieht, sind mir auch schon in den Sinn gekommen, aber ich habe sie noch nie in einem "schmalen" Format gesehen.

  9. Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.161

    Standard Bahnschwellen guenstig beziehen

    #29
    Hi,

    Die Dinger nennen sich Gabione. In Schmal wird es auch eng bei 1.6m.

    Die gibt es in Quarder-Form oder Rund. Wir werden im Maerz auch eine bauen, ich werde mal Fotos einstellen, wie wir sie praesentiert bekamen...

    Anbei das Foto... wichtig: die billigen Gabione sind aus duennen Draht hergestellt, dort verformen sich die Gabione unter dem Druck der Steine / Erdmassen und das ganze wird schnell unansehnlich. die etwas teureren sind wirklich stabil, so dass da dann nichts nachgibt!

    Wichtig ueberall: ein frostsicheres (mind. 80cm) Fundament!

    Gruss
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_0128-1-.jpg  

  10. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard

    #30
    Yep, Gabionen sehen auch toll aus und die sind mit dem unterschiedlichsten Bruchmaterial zu befüllen....
    Online Shop für Gabionen und Drahtprodukte


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sitzbank neu beziehen
    Von AxP im Forum Zubehör
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 18:16
  2. Sitzbank beziehen
    Von giorgio im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 18:55
  3. F 650 (GS, Dakar) Einzylinder Sitzbank neu beziehen
    Von Garish im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 17:57
  4. wo gibts guenstig Heizgriffe?
    Von alexisan im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 06:56
  5. Sitzbank beziehen
    Von Ex-Big Treiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.05.2009, 07:17