Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Bandscheibenvorfall??

Erstellt von marmidesign, 06.12.2011, 10:51 Uhr · 40 Antworten · 5.839 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von monopod Beitrag anzeigen
    ABER: vorsicht: OT.
    verrat mir doch bitte mal, auf welcher silbe du "pamela, pamela ...etc ..vatta vonne zeche" betonst.
    dat mussich wissen!
    Dat is`n Zitat von Herbert Knebel. Ganz große tief gehende Poesie.......

  2. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Lächeln

    #32
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Hat der Arzt einen Gymnastikball mit einem Motorrad verwechselt? Welches Gleichgewicht wird denn ständig ausgeglichen? Auch Ärzte haben das Recht auf einen Irrtum.

    Grüße
    Steffen
    Stimmt doch aber. Beim Kurven sowieso aber auch im Geradeauslauf (jaja, Hobel ist da stabil) gleicht der Körper ständig aus, teilweise mit "microfeinen" Bewegungen die im Unterbewusstsein ablaufen und völlig ausreichen.

    Der Doc wusste 110 %tig wovon er redet! Mein schmerzfreier Rücken bestätigt es - und Hobeln ist mein einziges Rückentraining.

  3. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Zebulon Beitrag anzeigen
    Wenn es mir aber heute ins Kreuz fährt, bekomme ich das mit Moppedfahren nicht weg. Da ist gezielte Bewegung und Wärme bei mir deutlich erfolgreicher. Meine Erklärung dafür: beim Motorradfahren macht man manchmal (instinktive) Bewegungen , die man leichter nicht gemacht hätte.
    Ruckartige Bewegungen solltest Du unbedingt vermeiden. Aus diesem Grunde daf ich z.B. kein Squash mehr spielen! Joggen hingegen funzt wieder einwandfrei, obwohl es dann von allen Seiten heißt: "Die Stöße in den Rücken sind so schädlich......." was totaler Quatsch ist!

  4. Registriert seit
    21.10.2008
    Beiträge
    1.933

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Stimmt doch aber. Beim Kurven sowieso aber auch im Geradeauslauf (jaja, Hobel ist da stabil) gleicht der Körper ständig aus, teilweise mit "microfeinen" Bewegungen die im Unterbewusstsein ablaufen und völlig ausreichen.

    Der Doc wusste 110 %tig wovon er redet! Mein schmerzfreier Rücken bestätigt es - und Hobeln ist mein einziges Rückentraining.
    Nochmal muß ich meinen Senf dazu geben. Dobs hat vollkommen Recht: Diese kleinen feinen Bewegungen zum Ausbalancieren sind 1a Rückentraining. Deshalb gibt es auch für Bürostühle so platte Bälle die man als Sitzkissen auflegt und auf denen man dann so rumeiert. Fahrradfahren ist übrigens noch besser, weil da das Becken und der Rücken beim Treten auch so leicht in Bewegung versetzt werden und die Muskeln das stabilisieren und somit trainiert werden.

  5. Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    48

    Standard

    #35
    Therapeutisches Mopedfahren. Kann ich bestätigen zumindest für
    den LW Bereich. Funktioniert bei mir super gut.

  6. CBR Gast

    Standard

    #36
    Mein Schwiegervater arbeitet seit 1 Dezember wieder nach fast 1 Jahr krank.

    Angefangen hatte das mit Taubheit im Bein und im April wurde er dann operiert.

    3 Monate ging gar nichts, und dann hatte ich Ihm zu Geburtstag im April auch noch ein neuen Auspuff für seine Suzuki gekauft und er konnte Sie nicht fahren

    Im August hatt er seine erste kleine Runde mit dem Motorrad gedreht aber ging alles nicht so recht.

    REHA usw.das volle Programm und derzeit macht er Eingliederung sprich keine volle Arbeitszeit von 8 Stunden sondern 4 Stunden und ich glaube wöchentlich ne Stunde mehr.

    So anpacken wie früher geht aber definitiv nicht mehr.

  7. Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #37
    Ich bin schon mehrfach mit Rückenschmerzen zum Trialfahren aufgebrochen und ohne Rückenschmerzen nach Hause gekommen.
    Trial ist Therapie, MotoCross sicherlich nicht ratsam.

    Auf der anderen Seite bin ich schon vom BMW-Strassenfahren heimgekommen und hatte in den Lendenwirbeln Aua....

  8. Registriert seit
    11.04.2007
    Beiträge
    4.699

    Daumen hoch

    #38
    morgens rückentraining - mittags dann etwas rückentraining - und abends dann zur abwechslung rückentrining

  9. Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    3.050

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Zebulon Beitrag anzeigen
    .....die die Kiste Bier, rückenschonend, aus der Hocke, heben.
    Und wenns schwer wird, unbedingt langsam warm machen.
    Gleich zum Frühstück ein, z.B. Klavier, geht gaaar nicht!



    @UliG. ....1km/h vor Schaufenstern o.in Kaufhäusern usf. geht gar nicht...

    Das kenn ich! Das muß psychosomatisch sein...

  10. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    1.401

    Standard

    #40
    Halloooooooooooo

    meine Frau war nun beim MRT und geröngt mit dem Ergebniss:
    Keine Probleme an den Bandscheiben,
    Becken und Rücken auch beim Röntgen unauffällig.
    Haben nun eine Überweisung zum Rheumatolgen mit der Aussage evtl. "Weichteilrheuma"?
    Mal sehn was da am ende bei raus kümmt, nu hat sie erstmal paar Tablettes bekommen und die helfen auch schonmal.


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bandscheibenvorfall Fahrpause
    Von Franjo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 14:24
  2. Motorradfahren nach Bandscheibenvorfall der Halswirbelsäule
    Von Bert Igermann im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 13:11
  3. Suche das richtige Windschild nach Bandscheibenvorfall
    Von edi48 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 16:55