Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Bei meinem Schweißgerät....................

Erstellt von RAINI, 22.02.2009, 17:59 Uhr · 20 Antworten · 3.085 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von cowy Beitrag anzeigen
    Hallo!°

    Könnt mir vorstellen, zuviel A bei zu dünnem Draht?

    Oder etwas mehr mit Abstand Schweißen - evtl mit Stufenhülse?

    Gr,cowy
    Auch richtig! Aber da verwackelt man gern, solange man keinen "Schweißhelm" trägt!

  2. RAINI Gast

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von THE GHOST_909 Beitrag anzeigen
    Hallo RAINI!

    Laß einfach das Spray weg, mach ne neue Düse drauf und gut!!
    Weil wir haben bei unserem Schweißgerät auch so ein Spray benutzt und da ging uns die Düse auch ständig zu!!! Seit dem wir es weg lassen ist es wieder gut!!!!!
    Jawolllllll,werd's probieren,weniger ist ja oft mehr oder
    Du Ghost hast du ein sehr teures oder eher günstiges Gerät? Meins hat a bissi über 500,- gekostet,also eh ned so ein billigstes Klump oder?

    LG RAINI

  3. Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    126

    Standard

    #13
    moin!
    Bei manchen Geräten kann man die Rückbrandzeit an einem kleinen Drehknopf im Gerät(meist in der Nähe des Vorschubes) einstellen.
    Wenn nicht, dann tippe ich auf öligen oder rostigen, verschmutzten Draht.
    Da gibt es Reinigungsfilze, die man mit einer Klammer zwischen Rolle und Vorschub hängt. Funktioniert. Trennspray zur Vermeidung von Spritzeranhaftung ist schon okay. Gibt es auch als Teflonspray. Spray als Verursacher von Drahtrückbrand kannst Du aber ausschliessen.
    Wenn der Draht sauber ist, dann wird dein Problem entweder im Schlauchpaket liegen (Seele abgeknickt, verschmutzt o.ä..) oder im Drahtvorschub(Rollen abgenutzt, Andruck zu gering).

    Ach ja, und 500.- Euro sind nicht wirklich viel für ein MIG/MAG Gerät
    Qualität beginnt bei 1000.- Euro.

    ...und denk dran: Stromdüse und Düsenstock immer festziehen. Nicht nur handfest. Da kann kurzfristig der perfekte Stromübergang auch versagen.

  4. RAINI Gast

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Boris S. Beitrag anzeigen
    moin!

    dann tippe ich auf öligen oder rostigen, verschmutzten Draht.
    RolleVorschub hängt. Funktioniert. Spray als Verursacher von Drahtrückbrand kannst Du aber ausschliessen.

    ....ich glaub jetzt hab's ich, hab mal die Rolle mit WD40 eingesprüht weil der Vorschub immer spießte.Hab das wirkliche Problem erst später gefunden und behoben.Ich glaub das isses

    Und wie jetzt am besten reinigen? Hätte Benz,Nitro,KH-Verdünnung,Bremsenreiniger..........


    Ach ja, und 500.- Euro sind nicht wirklich viel für ein MIG/MAG Gerät
    Qualität beginnt bei 1000.- Euro.

    Ja wie Recht du hast aber das liebe Geld war zur Zeit nicht so locker damals
    Dafür steht jetzt eine R1200GS in meiner Garage
    DANKE RAINI

  5. Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    126

    Standard

    #15
    Moin!
    Wenn Du die Rolle mit WD40 eingesprüht hast, dann ist der Reinigungsaufwand wahrscheinlich viel zu groß. Der Draht muss knochentrocken und sauber sein! Gönn Dir eine neue Rolle. Kostet doch nur knapp 30.- Euro. Denn besonders wenn es kalt ist, hat sich das WD40 in Zusammenarbeit mit dem Abrieb in der Seele zu einer schönen Bremse vermischt. Ich würde sogar dazu raten, die Seele(ca. 5-6.- Euro) gleich mit zu erneuern. Du bekommst das ölige da einfach nicht raus.
    ...und für einen Schweißer gibt es nichts ärgerlicheres als ewigen Ärger mit dem Drahtvorschub.

  6. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von RAINI Beitrag anzeigen
    Jawolllllll,werd's probieren,weniger ist ja oft mehr oder
    Du Ghost hast du ein sehr teures oder eher günstiges Gerät? Meins hat a bissi über 500,- gekostet,also eh ned so ein billigstes Klump oder?

    LG RAINI
    Guten Morgen!
    Wir haben da ein teueres Gerät in der Werkstatt! Preis über die tausender Grenze, aber das wäre ja auch egal, weil, ich auch mal ein "billigeres" hatte und das hab ich mir damals spitzenmäßig reingestellt! Wurde aber geklaut!
    Zur Einstellung suchst Du Dir am besten die Blechstärke, die Du am meisten verbruzelst. Am besten solche Bleche, die schonmal lackiert, oder grundiert waren. Auf diese Bleche stellst Du Dein Gerät dann ein und Du wirst sehen, daß Du danach die Schweißarbeiten "blind" durchführen kannst!
    Wenn Du die Düsen immer schön "sauber" hältst, dann brauchst Du kein Schweißspray für die Düsen!
    Vielleicht sollte ich in Zukunft die Rostlöcher zuspachteln
    Kannst Du auch mit "Siemenslufthaken" zuhängen!!!!!
    Hast Du schon mal im Gerät die Förderrollen überprüft? Bzw. den Anpressdruck der Rollen?!? Was gibts denn noch? Die "Sehne" im Schlauchpaket, ist die o.k.? Hast Du beim schweißen das Schlauchpaket "gerade", oder recht "verwickelt"? Diese Sachen spielen alle eine Rolle beim Schweißen, ich hoffe ich konnte Die ein wenig helfen!?!
    Gruß vom GHOST

  7. RAINI Gast

    Standard

    #17
    Danke für deine Tipps Ghost aber ich werd mal die Sachen machen die Boris geschrieben hat
    Das andere wie du sagtest passt eh im Großen und Ganzen
    Die Geschichte hat eh erst zum spinnen angefangen als ich die Rolle mit WD40 eingesprüht hatte.

    Gruß RAINI

  8. Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    1.804

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von RAINI Beitrag anzeigen
    Danke für deine Tipps Ghost aber ich werd mal die Sachen machen die Boris geschrieben hat
    Das andere wie du sagtest passt eh im Großen und Ganzen
    Die Geschichte hat eh erst zum spinnen angefangen als ich die Rolle mit WD40 eingesprüht hatte.

    Gruß RAINI
    Bitte, bitte! Gern geschehen! Viel Spaß beim putzen! Ich hoffe es funzt danach wieder!!!! Gib bescheid, würd mich interessieren!!
    Gruß vom "Geistlichen"

  9. RAINI Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von THE GHOST_909 Beitrag anzeigen
    Bitte, bitte! Gern geschehen! Viel Spaß beim putzen! Ich hoffe es funzt danach wieder!!!! Gib bescheid, würd mich interessieren!!
    Gruß vom "Geistlichen"
    Ich werd die Rolle einfach mal baden schicken in Benz

    Zur Zeit hab ich eh nicht so viel zum bruzzln,Gott sei dank!

    Aber wenn's wieder funzt dann bist DU der Erste der es weiß

    RAINI

  10. Registriert seit
    24.05.2008
    Beiträge
    1.030

    Standard

    #20
    ..hast du das richtige Gas???


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist diese Versicherungseinstufung in meinem Fall so ok??
    Von Tobinger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 18:52
  2. FRONIS TP 1500 Elektro Schweißgerät mit Zubehör
    Von DD73 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.09.2010, 19:14
  3. Wer hat von meinem Zylinderköpfchen gegessen?
    Von Beste Bohne im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 22:31
  4. Schweißgerät
    Von K-D im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.01.2009, 23:23
  5. Teile aus meinem Umbau 1150 GS & Adv.
    Von xxalex2108 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 07:11