Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Bein ab nach Unfall, stimmt das?

Erstellt von Terraplane, 07.04.2016, 14:51 Uhr · 42 Antworten · 3.966 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    957

    Standard

    #11
    letztes Jahr ist mir bei einer abendlichen Harzrunde ein relativ kleines Reh vor die Maschine gesprungen.

    Mit ca. 120km/h habe ich das Reh mit dem rechten Zylinder getroffen, unter dem Motor durch, gegen meinen Fuß, das Reh war danach leider "Püree"

    Ende vom Lied , mein rechter Fuß war total blau und hat brutal geschmerzt ,sonst nichts weiter passiert aber ohne den "Absorber" hätte der Fuß sicher ganz anders ausgesehen.

    Die nächsten 2 Wochen war meine HP2 ein gefundenes Fressen für meinen Hund








  2. Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.098

    Standard

    #12
    Deine HP2 war danach bestimmt wie geleckt..

    Mügge

  3. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #13
    Na hoffentlich ht der gewartet, bis der Zylinder abgekühlt war. . .

  4. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.314

    Standard

    #14
    Also ich hatte einen lapidaren Unfall mit einem Einzylinder, mehr ein Umkipper bei Minimalgeschwindigkeit auf Asphalt: Fuß um 180 Grad verdreht, geschlossener Spiralbruch, Knochenentzündung, Verknorpelung, 2 Jahre bis ich wieder arbeiten gehen konnte.
    Viele Jahre später auch beim Spielen im Gelände den ungünstigerweise gleichen Fuß bei einem leichten Sturz mit einem Einzylinder verdreht, auch wieder sehr schmerzhaft, aber nur dick und bunt geschwollen. Ausfall nur ein paar Wochen.

    Mit meinen Boxern habe ich mich schon mehrfach abgelegt bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten, waren natürlich immer die Reifen schuld, irgendwann hatten die halt keine Haftung mehr... Dafür gab's unterschiedliche Gründe: Split, Bitumenflicken, Nässe, Ölschmier, unangepaßte Geschwindigkeit auch in Kombination mit vorgenannten Faktoren. Selbst bei ein Abflug mit ca. 100 waren nur hie und da ein paar Prellungen und Hautabschürfungen die Folge.

    Mein Fazit daraus ist ganz klar, daß die Zylinder als Distanzhalter in Extremschräglage die unteren Extremitäten besser schützen und auch als Puffer dienen. Mit ein Grund, weshalb ich dem Boxer den Vorzug gebe!


    Gesendet von unterwegs

  5. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.234

    Standard

    #15
    und damit ist das Wichtigste gesagt:es kommt auf den Unfall an!
    und ist somit wohl wie beim Gurt:normalerweise schützt der Gurt sehr gut vor noch schwereren Unfallfolgen, aber es gibt - ein paar wenige - Konstellationen, bei denen der Gurt bzw. der Boxer hinderlich ist!

    es gibt nach wie vor Leute, die wg. der - unwahrscheinlicheren - Gefahr des Ertrinkens, wenn ich den Gurt im Wasser nicht aufbekomme, diesen nicht anlegen (zumindest begründen Sie so),
    wer keinen Boxer wählt, aus Angst bei einem ev. Frontalanstoß z.B. an ein Auto nicht "ungehindert aufsteigen" zu können beim Abstieg, der verkennt m.E., daß er dann sowieso ein wesentlich gravierenderes Problem hat!

    Ein bekannter hat beim Überholen den Gegenverkehr übersehen und hat versucht mit dem linken Bein "Platz" zu machen und diesen auch vorbei am Vorderrad bis zur A-Säule geschaffen.... nur war das Bein dann nur noch ein Trümmerhaufen,
    das wäre zwar auch mit Boxer arg in Mitleidenschaft gezogen worden, aber ich denke bei weitem nicht in dem Maße

    alles MEINE Ansicht, kann gerne jeder anders sehen

  6. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.046

    Standard

    #16
    Wie die meisten schon angemerkt und selbst erfahren haben, der Boxer schützt deutlich mehr, als er schadet. Selbst wenn jemand das als übertreiben ansieht, aus der selbst gemachten Erfahrung werde ich auch in Zukunft nur noch Boxermotoren fahren, denn der ist bei mir verantwortlich, dass ich mein rechtes Bein noch habe. Aber seht selbst!

    Sekunden eines Unfalls.

  7. Registriert seit
    19.02.2015
    Beiträge
    353

    Standard

    #17
    bei mir ist der boxer - nach dem ich das auto seitlich damit aufgerissen habe - am hinteren radlauf eingehakt.

    die folgen für mich waren fatal ... ohne boxer wäre vermutlich nicht soviel passiert. auch der kam mir auf meiner seite entgegen ...





  8. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #18
    ich denke dass kein Unfall gleich ist und man grundsätzlich überhaupt nicht sagen kann, ob der Boxer helfen täte. Vielleicht wäre der Unfall garnicht so passiert, wenn der Boxer nicht so breit bauen würde? alles hätte, wäre, wenn. Im Gelände z.b. stört der Boxer, wenn man mal den Fuß, wie beim Enduro vorstrecken möchte. Beim harmlosen Umkipperle hat er Vorteile, weil ich die Füße noch rausziehen kann (so ich denn wie ein Mehlsack sitzen bleibe)

    Grundsätzlich sage ich mir: Lieber Arm dran, als Bein ab!

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von gsisbest Beitrag anzeigen
    Nicht Auszudenken, wenn da mein Bein gewesen wäre !
    Füße und Beine sind dank mehrerer Gelenke sehr beweglich und nicht starr wie ein Zylinderkopf. Wahrscheinlich hätte es also nur dein Bein nach hinten gebogen.

  10. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ich denke dass kein Unfall gleich ist und man grundsätzlich überhaupt nicht sagen kann, ob der Boxer helfen täte. Vielleicht wäre der Unfall garnicht so passiert, wenn der Boxer nicht so breit bauen würde? alles hätte, wäre, wenn. Im Gelände z.b. stört der Boxer, wenn man mal den Fuß, wie beim Enduro vorstrecken möchte. Beim harmlosen Umkipperle hat er Vorteile, weil ich die Füße noch rausziehen kann (so ich denn wie ein Mehlsack sitzen bleibe)

    Grundsätzlich sage ich mir: Lieber Arm dran, als Bein ab!
    Richtig. Bei einem kleineren Auffahrunfall bin ich dank der breiten Zylinderköpfe nicht mehr am Wagen vor mir vorbeikommen Und bei Umfallern habe ich noch nie mit dem Bein unter dem Motorrad gelegen.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ABS fuktioniert nicht nach unfall
    Von meyer1 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.11.2017, 06:50
  2. der weg ist das ziel - ab nach rügen
    Von ey-art im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 11:54
  3. ABS funzt nach Unfall nicht mehr .....
    Von albschwob im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.05.2008, 10:35
  4. Stimmt das ??
    Von Gifty im Forum Zubehör
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.02.2006, 20:58
  5. Ab nach Molwanien
    Von mirdochegal im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 21:09