Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Biken mit den Kids

Erstellt von andiaufderq, 04.01.2011, 08:54 Uhr · 25 Antworten · 1.647 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.11.2010
    Beiträge
    18

    Standard

    #21
    Das wird teuer!
    Ich hatte meinen Sohn auch schon mit 9 Jahren dabei. Wichtig ist eine vernünftige Sitzposition und gute Klamotten...
    Jetzt ist er 18 Jahre und hat sich eine F650 kaufen lassen. Rate mal wer gekauft hat. Also fang schon mal das Sparen an, hast ja noch 8 Jahre Zeit.
    Viel Spaß mit Deinem Junior beim Biken, wird sicher ein Erlebnis.

  2. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von andiaufderq Beitrag anzeigen
    HAllo Leute
    Nachdem ich mir nun nach mehrjahriger Motoradpause (Familen angeschafft) wieder eine Q zugelegt habe ist mein Junior ganz scharf drauf mitzufahren und so hat er (10 Jahre) einen Ausrüstung (Helm, Jacke, Hose) bekommen.
    Wollte mich mal nach euren Erfahrungen mit Kids auf dem Biker erkundigen -kann man was falsch machen usw....

    Gruß Andi
    Es ist doch toll, wenn dein Kind an deinem Hobby so ein Interesse hat, genieße es, solange er es genießt. Meine Tochter ist zwar früh mitgefahren, aber mit 14 wollte sie dann an sonnigen Sonntagen doch lieber mit den Freunden ins Freibad.
    Wir haben ihr immer die Entscheidungsfreiheit gelassen, so wie heute, wo sie meine GS fährt (3 cm tiefer) und ich auf Papas ausweichen muss (aber als Fahrerin.......und Papa bleibt zu hause

  3. Registriert seit
    17.10.2007
    Beiträge
    50

    Standard

    #23
    Ich nochmal ! wie oben schon erwähnt fährt Felix seit er 9 ist bei mir mit.

    Jetzt ist er fast 16 ! und da frag ich mich manchmal ob es die richtige entscheidung war so früh anzufangen.
    Und nun der Grund dafür!!!
    Felix und ich nehmen an dieversen zweistunden Enduroveranstaltungen teil.
    Wir fahren beide die gleichen Maschinen ( Suzuki RMZ 250 )
    Und der Bengel fährt ständig schneller als ich !!!!
    Also passt auf ! der Nachwuchs holt sehr schnell auf !!

    Thorsten

  4. Registriert seit
    09.07.2008
    Beiträge
    5.056

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von HPN- Thorsten Beitrag anzeigen
    Ich nochmal ! wie oben schon erwähnt fährt Felix seit er 9 ist bei mir mit.

    Jetzt ist er fast 16 ! und da frag ich mich manchmal ob es die richtige entscheidung war so früh anzufangen.
    Und nun der Grund dafür!!!
    Felix und ich nehmen an dieversen zweistunden Enduroveranstaltungen teil. Hihi, find ich klasse!!!!
    Wir fahren beide die gleichen Maschinen ( Suzuki RMZ 250 )
    Und der Bengel fährt ständig schneller als ich !!!! Und das noch besser!!
    Also passt auf ! der Nachwuchs holt sehr schnell auf !!

    Thorsten

  5. Klaus_D Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von HPN- Thorsten Beitrag anzeigen
    I........ob es die richtige entscheidung war so früh anzufangen.
    F.......
    Und der Bengel fährt ständig schneller als ich !!!!
    Also passt auf ! der Nachwuchs holt sehr schnell auf !!

    Thorsten
    Ich (ver)zweifel auch, sehe von unseren beiden Jungs (Anfang 20) selber die Heckpartei deren Mopeds nur für kurze Zeit. Sie haben ihre Straßenmoppeds seit 3 Jahren abgemeldet und fahren nur noch auf der Rennstrecken auf diversen Ringen im In- und Ausland. Sie sind früher auch ständig mitgefahren und fieberten auf die 16 (125iger) bzw 18 (Gebücktenmoped).

    Bis zu einer Bauhöhe von ca. 1,50 Meter (muss jeder für sich ausprobieren) bin ich keine höheren Geschwindigkeiten und auch keine Autobahnabschnitte mit den Lieben gefahren. Die Gefahr, dass sie mir durch den Fahrtwind vom Moped geschleudert werden, war mir zu groß.
    Weitere Tips gab es hier ja schon zur genüge. Mopedklamotten usw natürlich selbtverständlich.

    Also: auf das unser Nachwuchs wächst und gedeiht. Freude machen sie uns so und so nur .

    P.S.: noch eine Anekdote: Auf einem Bikertreff haben wir erleben (müssen), wie eine Mutter ihr kleines Mädchen mit einem Bauchgurt an ihrem Körper festgebunden hat und auf einer Gixxer davon rauschte. Gespräche mit ihr zu führen war nicht möglich. Gibt halt solche und solche Eltern, ausbaden müssen es (oftmals leider) die Kinder.

  6. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard eigentlich gibt es da ganz einfache Regeln:

    #26
    Ist das Kind klein bzw. jung gilt für mich folgendes:
    1. nur mitn Kindersitz. Gibts fürs Moped und wird auf der Sitzbank am Rahmen festgeschnallt. Da kann das Kind weder links noch rechts noch hinten rausfallen. Und vor allem mit Schutzkleidung inkl. Protektoren und nem guten Kinderhelm, Handschuhen und hohen Stiefeln.
    2. Kurze Strecken Pflicht (beim ersten mal vielleicht nur um den Block) und langsam gehen lassen. Nicht mehr als 50 kmh bei schleichender Beschleunigung. Damit das Kind sich net erschrickt und Angst bekommt.

    Hab meinen Ziehenkel letztes Jahr 2-3 mal mitgenommen. Da war der etwas über 4. Er wollte aber auch unbedingt und hat so oft danach gefragt, bis wir denn dann doch die Brocken besorgt haben. Bin aber auch net immer gefahren, wenn er danach gefragt hat. Sonst wär das 25-30 mal gewesen . So hatte er wenn denn dann auch immer Lust dazu und das war dann etwas ganz besonderes. Zu Weihnachten hat er zwar nen Schlitten bekommen, sagte aber ganz unvermittelt, das der Schnee ja kein Mopedwetter sei. Wir haben geschmunzelt. Opa darf nicht Mopedfahren!

    Wenn die Kinder dann grösser werden (so ab 6-8 Jahre vielleicht, wenn sie ohne Verrenkungen auf die Rasten passen) kann man sie auch länger als 10 - 15 Minuten und dann auch ohne den Kindersitz mitnehmen. Vorrausgesetzt sie wollen das selber. Und man ist sich ob der Strecke sicher, das da das Risiko gut abschätzbar ist. Ich glaube niemand würde es sich verzeihen, wenn bei einer solchen Ausfahrt was passieren würde.

    Nen guter Freund von mir hat seinen Sohn so ab 12 -13 Jahren auf ne längere Tour mitgenommen. Aber immer mit entsprechenden Pausen. Das waren dann so ca 230 Km die Hinfahrt. Das Ziel war damals aber auch ein Motorradtreffen mit offenem Dorfschwimmbad drei Tage lang, wo sein kurzer schon seit seinem 4. Lebensjahr teilgenommen hat. Rückfahrt ist immer drei Tage später. Nur dahingekommen ist er mit dem Wagen seiner Mutter damals, als er noch klein war. Wei die anderen mitgebrachten Kinder auf dem Motorradtreffen auch.

    Letztendlich stimmt es aber, das das jeder selbst an seinem fahrerischen Fähigkeiten, an der Abschätzung des Risikos und am Charakter seiner Kinder / Enkel abmachen muss. Weniger ist hier auf jedenfall mehr. Wenn man seine Lieben an sein Hobby heranführen möchte, das sie auch daran teilhaben können. Wer hier zuviel versucht erreicht sicher das Gegenteil!


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Biken mit Biss!
    Von Tritium im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 21:32
  2. Kids im Beiwagen?
    Von GS-Matze im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 12:42
  3. Ausrüstung für Kids
    Von monthy im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2009, 19:12
  4. GOLFEN und BIKEN
    Von gopod im Forum Events
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 11:01
  5. so franken auf gehts 05.01.08 um 11 uhr Biken
    Von biker_lars im Forum Treffen - Region Süd
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2008, 12:35